Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Spitzen der internationalen Chemiebranche treffen sich in Berlin

28.09.2011
Der Europäische Petrochemieverband, the European Petrochemical Association (EPCA), veranstaltet vom 1. bis 5. Oktober zum 45. Mal sein alljährliches Treffen - diesmal in Berlin.

Die Veranstaltung steht unter dem Motto "The Chemical Industry: 95% of the World Around us" - und verweist damit darauf, dass Chemieprodukte allgegenwärtig sind.

Vertreter der über 600 Mitgliedsunternehmen aus der Industrie, deren Partner und Dienstleistungsunternehmen versammeln sich aus diesem Anlass zu Vorträgen, Paneldiskussionen, Seminaren und Workshops. Mit dem Treffen feiert der Verband nicht nur sein 45-jähriges Bestehen sondern auch das Internationale Jahr der Chemie (International Year of Chemistry, IYC), zu dem das Jahr 2011 von der UNESCO erklärt wurde. EPCA ist einer der Partner des IYC.

"Wir haben bewusst Berlin als Treffpunkt eines der weltweit größten Branchenverbände der Chemie gewählt, da die deutsche chemische Industrie international und in unserem Verband eine herausragende Rolle spielt. Damit erweisen wir den deutschen Mitgliedsunternehmen und dem hiesigen Industriestandort zu unserem Jubiläum unsere Referenz", sagt Tom Crotty, Präsident von EPCA.

EPCA präsentiert anschaulichen Informationsfilm zum Thema Chemie

Die Vereinten Nationen wollen im Internationalen Jahr der Chemie auf die Errungenschaften der Chemie und deren entscheidenden Beitrag für das Wohlergehen der Menschheit aufmerksam machen. Zusammen mit den weiteren IYC-Partnern UNESCO und IUPAC, dem chemischen Nomenklaturverband, hat EPCA aus diesem Anlass einen Imagefilm produziert. Sein Titel: "Chemistry: All About You!" ("Chemie:

Rundherum um Dich!").

In dreieinhalb Minuten zeigt der Film in eindringlichen Bildern und mit Hilfe informativer Einblendungen, welch bedeutende Grundlage die chemische Industrie für das tägliche Leben aller Menschen ist.

Einige Beispiele: Chemie gewährleistet den Zugang zu Trinkwasser und Nahrung, sie ermöglicht Gesundheitsfürsorge und damit Gesundheit oder auch den Bau und Betrieb energiesparender und emissionsarmer Transportsysteme und Gebäude. Außerdem ist die Chemie Grundlage für die Herstellung bequemer und funktionaler Kleidung, und schließlich auch für moderne Kommunikationssysteme. Der Film und die Plakatkampagne zeigen der Öffentlichkeit, wie die chemische Industrie die Welt zu einem sichereren, angenehmeren und insgesamt besseren Ort macht.

Die Berliner Bürger und Besucher der Hauptstadt können den Film vom 1. bis 4. Oktober auf einem gigantischen Bildschirm im Sony-Center am Potsdamer Platz sowie im Fahrgastfernsehen der Berliner U-Bahn sehen. Zusätzlich werden die wichtigsten Motive aus dem Film in einer Plakatkampagne vom 27. September bis zum 3. Oktober an den zentralen Orten der Stadt gezeigt.

Über EPCA

The European Petrochemical Association (EPCA), der Europäische Petrochemieverband, ist eine Vereinigung von weltweit über 600 petrochemischen Unternehmen, ihrer Partner und Dienstleistungsunternehmen. Das Ziel des 1967 gegründeten Verbandes mit Sitz in Brüssel ist es, auf der ganzen Welt Ideen und Projekte im Interesse der petrochemischen Industrie zu initiieren, zu fördern und voranzutreiben. EPCA bietet seinen Mitgliedern dafür ein einzigartiges Netzwerk, das es ihnen weltweit ermöglicht, sich regelmäßig zu treffen, Informationen und Erfahrungen auszutauschen, Wissen zu transferieren und die nachhaltige Entwicklung der petrochemischen Industrie voranzutreiben.

# EPCA im Internet: www.epca.eu

Bildmaterial
# Druckfähiges Bildmaterial zur Posterkampagne:
www.chemistryallaboutyou.com/campaign
Links
# Informationen zum Internationalen Jahr der Chemie:
www.chemistry2011.org
# Informationen zum Film und zur Posterkampagne:
www.chemistryallaboutyou.com
# Imagefilm: http://www.youtube.com/user/epca2011iyc
# EPCA bei Facebook: http://www.facebook.com/epcaiyc2011
# EPCA bei Twitter: http://twitter.com/EPCA2011IYC
Pressekontakt:
Pressekontakt Deutschland
Bastian Harth
Libauer Straße 5
10245 Berlin
Tel.: 030 24617898 o. 0176 767 94942
E-Mail: bastian@hartheworte.de
Pressekontakt International
Maria De Rycke
Communication Manager EPCA
Avenue de Tervueren 270
BE-1150 Brüssel
Tel.: +32(02)2 741 86 66
Fax: +32(0)2 741 86 80
E-Mail: maria.derycke@epca.eu

Bastian Harth | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.epca.eu

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte
23.11.2017 | Universität Witten/Herdecke

nachricht IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen
22.11.2017 | Hochschule Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungen

IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen

22.11.2017 | Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Forscher verwandeln Diamant in Graphit

24.11.2017 | Physik Astronomie

Dinner in the Dark – ein delikates Wechselspiel der Mikroorganismen

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie

Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

24.11.2017 | Physik Astronomie