Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sparpotenziale im Einkauf

16.02.2009
15. IIR Einkaufsleiterforum EPCON 2009
18. und 19. März 2009, Mainz
Unternehmen suchen derzeit händeringend nach Sparpotenzial. So rückt auch das Beschaffungsmanagement auf den Prüfstand. Laut "Handelsblatt Business Monitor" planen sechs von zehn deutschen Managern Kostensenkungen im Einkauf. (Handelsblatt, 23.1.2009) Denn Experten sind sich einig, dass im Bereich Einkauf und Beschaffung versteckte Liquiditätsreserven zu finden sind.

Auf dem 15. IIR Einkaufsleiterforum EPCON 2009 (18. und 19. März 2009, Mainz) diskutieren namhafte Beschaffungsexperten aus der Automobil- und Elektroindustrie, dem Maschinenbau und der Prozessindustrie über Optimierungsstrategien und Einsparpotenziale im Einkauf. Weitere Schwerpunkte der Tagung sind unter anderem globale Einkaufsnetzwerke und Kooperationen, Synergien von Einkauf und Technik sowie Standards in eSourcing-Prozessen.

Ein Höhepunkt des Branchentreffs ist die Diskussionsrunde „Insourcing versus Outsourcing“ mit Wolfgang Klee (Hochtief AG), Jürgen Obergfell (Dorma Holding), Peter Stock (Microsoft Deutschland) und Christian Zöllner (Bühler GmbH) unter der Leitung des Vorsitzenden des ersten Konferenztages Manfred F. Strub (Deutsche Bahn AG).

Das vollständige Programm zum 15. IIR Einkaufsleiterforum EPCON 2009 ist im Internet abrufbar unter: www.einkaufsleiterforum.de/?inno-09


Einkaufsorganisation global gestalten

Die Herausforderungen der „Procurement Roadmap 2010“ der Bayer AG stellt
Dr. Udo Murek vor, Sprecher der konzernweiten Beschaffungsorganisation der Bayer Procurement Community. Im Fokus seines Vortrags steht die Positionierung des Einkaufs als strategischen Partner im Unternehmen. Einen Vergleich von Luftfahrt- und Automobilindustrie anhand des „Airbus Power 8 Programms“ bietet Dr. Klaus Richter (Airbus S.A.S.). Dr. Richter berichtet über Einsparungen durch Prozessoptimierung und Neuausrichtung der globalen Lieferantenstrukturen. Über nachhaltiges Lieferantenmanagement als Erfolgsfaktor spricht ebenfalls Florian Manhart (Daimler AG).

Beschaffungsmärkte im Umbruch

Die Globalisierung hat das Beschaffen und Herstellen von Produkten grundlegend verändert. Doch jedes vierte Unternehmen kann die Kostenvorteile durch die globale Beschaffung nicht beziffern. Zudem ist fast jedes dritte Unternehmen nicht davon überzeugt, dass bisherige Sourcing-Aktivitäten die Beschaffungskosten tatsächlich gesenkt haben, so die Ergebnisse einer Studie von PricewaterhouseCoopers (06/2008). Jan Henning Mehlfeldt (Faurecia Autositze GmbH) spricht am zweiten Konferenztag über Risiken, Erwartungen und reale Chancen von Low-Cost-Country Sourcing. Die Bedeutung elektronischer Ausschreibungen (eRFQ) im eSourcingprozess erörtert Michael E. Glaninger, Director Global Purchasing eProcurement der Schott AG. Über effiziente Einkaufsnetzwerke und Dienstleistungseinkauf referieren Klaus Lawory (Kirchhoff Automotive Deutschland GmbH) und Klaus Merfeld (Evonik Services GmbH). Die zentralen Ergebnisse des 15. Einkaufsleiterforums 2009 fasst der Vorsitzende des zweiten Konferenztages Prof. Dr. Dr. h. C. Ulli Arnold (Universität Stuttgart) zusammen.

Ihre Ansprechpartnerin:
Julia Batzing
Pressereferentin
IIR Deutschland – ein Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: + 49 (0) 211 96 86-33 81
Fax: + 49 (0) 211 96 86-43 81
E-Mail: presse@informa.com


IIR Deutschland

IIR Deutschland bietet hochwertige berufliche Weiterbildung in Form von Kongressen, Foren, Konferenzen, Seminaren und Trainings an. Fach- und Führungskräfte können sich bei uns aus erster Hand praxisnah informieren, ihr Netzwerk vertiefen und erweitern. IIR Deutschland ist ein Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE, einem führenden deutschen Konferenzanbieter.

Unsere Muttergesellschaft, die Informa plc mit Hauptsitz in London, organisiert und konzipiert jährlich weltweit über 12.000 Veranstaltungen. Darüber hinaus verfügt Informa über ein umfangreiches Portfolio an Publikationen für die akademischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Märkte. Informa ist in über 80 Ländern tätig und beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter.

Julia Batzing | IIR Deutschland
Weitere Informationen:
http://www.iir.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF
13.12.2017 | VDI Technologiezentrum GmbH

nachricht Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert
13.12.2017 | Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rest-Spannung trotz Megabeben

13.12.2017 | Geowissenschaften

Computermodell weist den Weg zu effektiven Kombinationstherapien bei Darmkrebs

13.12.2017 | Medizin Gesundheit

Winzige Weltenbummler: In Arktis und Antarktis leben die gleichen Bakterien

13.12.2017 | Geowissenschaften