Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

SONNE sehen!

13.11.2014

Bremer Tage der offenen Tür auf dem neuen Tiefseeforschungsschiff SONNE

Am 18. und 19. November 2014 ist das neue Tiefseeforschungsschiff SONNE in Bremen zu Gast. Der Besuch des modernsten deutschen Forschungsschiffs ist Anlass, um an Bord zwei Tage der offenen Tür zu veranstalten. Die Besucher erwartet ein buntes Programm: eine Schiffsbesichtigung und die populärwissenschaftliche Ausstellung in den Laboren sowie auf dem Arbeitsdeck vermitteln einen einmaligen Einblick in das Leben und Arbeiten an Bord eines Forschungsschiffs. Der Eintritt ist frei.


Das FS SONNE auf hoher See

Foto: Meyer-Werft Papenburg

WANN?
Dienstag, 18. November, 13 – 17 Uhr (letzter Einlass 16 Uhr)
Mittwoch, 19. November, 10 – 15 Uhr (letzter Einlass 14 Uhr)

WO?
Getreidehafen, Besuchereingang am Ende des Gröpelinger Fährwegs, neben Pier 2.

Am 17. November wird das neue deutsche Forschungsschiff SONNE in Wilhelmshaven in Dienst gestellt. Im Anschluss startet die SONNE zu einer zweiwöchigen Vorstellungsreise durch deutsche Hafenstädte und kann an Tagen der offenen Tür besucht werden.

Die Schiffsbesichtigung gibt einen einmaligen Einblick in das Leben und Arbeiten an Bord eines Forschungsschiffs. Besucher können einen Blick auf die Brücke, das Arbeitsdeck und den Hangar werfen. In den Laboren und an Deck bietet eine umfangreiche Ausstellung Spannendes zu Themen wie Klima und Ozean, Meeresbodenerkundung oder biologische Vielfalt in der Tiefsee. Ausstellungsinhalte stammen von den norddeutschen Meeresforschungseinrichtungen.

Auf dem Arbeitsdeck des Schiffs sind verschiedene Geräte aus der Meeresforschung und Messinstrumente aus dem Expeditionsalltag ausgestellt. So können Besucher in einem Simulationscontainer selbst zu Tauchroboter-Pilot_innen werden und das Unterwasserfahrzeug MARUM-QUEST steuern.

Nachdem Bundeskanzlerin Angela Merkel am 11. Juli dieses Jahres die SONNE getauft hatte, war das Schiff in den vergangenen Monaten auf nautischen und wissenschaftlichen Erprobungsfahrten unterwegs. Am kommenden Montag, 17. November, wird es in einer offiziellen Übergabezeremonie im Beisein der Bundesministerin für Bildung und Forschung Johanna Wanka, an die deutsche Wissenschaft übergeben.

Das 116 Meter lange und 20,6 Meter breite Tiefseeforschungsschiff SONNE bietet Platz für 40 Wissenschaftler_innen. Zukünftig wird es vor allem in Einsatzgebieten im Indischen und Pazifischen Ozean unterwegs sein.

Wir laden Sie hiermit sehr herzlich zu einem Besuch an Bord ein. Alle Open Ship-Termine sowie weitere Informationen und eine Anfahrtsskizze zum Bremer Open Ship finden Sie unter: http://www.marum.de/Open_Ship_SONNE.html

Weitere Informationen / Interviewanfragen / Bildmaterial:

Albert Gerdes
MARUM-Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0421 218 65540
Email: agerdes@marum.de


Weitere Informationen:

http://www.marum.de/Open_Ship_SONNE.html  - Programmflyer, Besuchszeiten, Anfahrt etc.

Albert Gerdes | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik