Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sinn und Bedeutung in der Psychoanalyse

29.11.2012
Interdisziplinäre Forschungskonferenz findet im Februar 2013 in Berlin statt
Um das Thema „Sinn und Bedeutung in der Psychoanalyse“ geht es bei einer Forschungskonferenz, die vom 8. bis zum 9. Februar 2013 in der International Psychoanalytic University (IPU) in Berlin stattfinden wird. Organisatoren sind die Universität Witten/Herdecke (UW/H) und die IPU.

Wie können wir eine humanwissenschaftlich reiche, weder bloß geltungstheoretische noch bloß psychologistische Auffassung von Sinn und Bedeutung entwickeln, die vom sprachlich-konventionalisierten Sinn von Worten und Sätzen bis hin zum affektiven, leiblichen und unbewusste Konflikte inszenierenden „Sinn von Symptomen“ reicht? Diese Problemkonstellation bedarf interdisziplinärer Diskussion – zwischen Psychoanalytikern, Philosophen und anderen Wissenschaftlern, die die Psychoanalyse als allgemeine Psychologie bewusster und unbewusster Prozesse voranbringen wollen. Die Forschungskonferenz in Berlin zielt auf Fortschritte in dieser Diskussion.

Alle psychoanalytischen Formen von Therapie und Beratung erwarten, dass unbewusster Sinn beziehungsweise der Sinn von Unbewusstem, egal wie und wo er wirkt und entsteht, letztlich immer auch im Medium einer natürlichen Sprache artikuliert und mittels konventioneller Bedeutungen sprachlich zur Geltung gebracht werden kann – dass auch „exkommunizierter“ (Alfred Lorenzer) Sinn im Prinzip wieder in kommunizierbaren Sinn überführt werden kann. Innerhalb der philosophischen Semiotik und der Philosophie der Sprache hat die Aufklärung von Grundstrukturen intersubjektiver Verständigung in den letzten Jahrzehnten große Fortschritte gemacht (z.B. Donald Davidsons radikaler Interpretativismus, John Searles Intentionalismus, Robert Brandoms Inferentialismus).
Zudem zeichnen sich im Bezug auf Gefühle, Gedächtnis und Gehirn Übergangsfelder zwischen Philosophie, Psychologie, Neurologie und Biologie ab, die Brückentheorien versprechen zwischen der radikal persönlichen Bedeutsamkeit individuellen Erlebens und einer gemeinschaftsweit gleichbedeutenden symbolischen Kommunikation (z.B. die Multiple Kodierungstheorie von Wilma Bucci, Matte Blancos Symmetrierungstheorie des Unbewussten, Gedächtnistheorien von Eric Kandel und Hans J. Markowitsch, Ruth Millikans Teleosemantik).

Forschungskonferenz: Sinn und Bedeutung in der Psychoanalyse
Universität Witten/Herdecke (UW/H) und International Psychoanalytic University (IPU)
Ort: IPU Berlin. Zeit: Freitag 8. Februar (14:00 Uhr) bis Samstag 9. Februar 2013 (17:30 Uhr)
Organisation: Prof. Dr. Lilli Gast (IPU) und Prof. Dr. Matthias Kettner, Dipl-Psych (UWH)

Weitere Informationen: Prof. Dr. Matthias Kettner: 02302 / 926-811, Matthias.Kettner@uni-wh.de

Über uns:
Die Universität Witten/Herdecke (UW/H) nimmt seit ihrer Gründung 1982 eine Vorreiterrolle in der deutschen Bildungslandschaft ein: Als Modelluniversität mit rund 1.500 Studierenden in den Bereichen Gesundheit, Wirtschaft und Kultur steht die UW/H für eine Reform der klassischen Alma Mater. Wissensvermittlung geht an der UW/H immer Hand in Hand mit Werteorientierung und Persönlichkeitsentwicklung.

Witten wirkt. In Forschung, Lehre und Gesellschaft.

Jan Vestweber | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-wh.de

Weitere Berichte zu: Forschungskonferenz IPU Psychoanalyse Psychoanalytic Psychologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie