Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sind Innovationen das Erfolgsrezept für Deutschland?

09.02.2015

Auch bei der 41. Auflage des Augsburger Konjunkturgesprächs steht am 19. Februar 2015 die Diskussion der aktuellen konjunkturellen Entwicklung in Deutschland und Europa wieder mit auf dem Programm.

Zum 41. Mal laden das Institut für Volkswirtschaftslehre der Universität Augsburg und die IHK Schwaben am 19. Februar 2015 zum Augsburger Konjunkturgespräch. Traditionelle Programmkonstante im zweiten Teil des Nachmittags ist die Diskussion der aktuellen konjunkturellen Entwicklung in Deutschland und Europa.

Als speziellem Thema widmet sich das Augsburger Konkunkturgespräch in diesem Jahr der Frage, ob Deutschland durch Innovationen seinen Wohlstand im internationalen Vergleich bewahren oder gar nachhaltig ausbauen kann.

Eine Welt, in der Güter- und Faktormärkte durch Handel, Direktinvestitionen und Migration immer weiter integriert werden, in der sinkende Kommunikations- und Transportkosten den Aufbau globaler Wertschöpfungsnetzwerke ermöglichen, bietet einer hoch entwickelten Volkswirtschaft Chancen, konfrontiert sie aber auch mit Risiken. Innovationen bei Produkten und Prozessen helfen, Wettbewerbsvorteile zu schaffen und von einer effizienten weltweiten Arbeitsteilung zu profitieren.

Sind Innovationen also das Erfolgsrezept, mit dem Deutschland seinen Wohlstand im internationalen Vergleich bewahren oder gar nachhaltig ausbauen kann? Mit dieser Frage befassen sich im ersten Teil des Konjunkturgesprächs Dr. Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages e. V., und Prof. Dietmar Harhoff, Ph.D. (MPI für Innovation und Wettbewerb und LMU München) in zwei Vorträgen.

Den anschließenden traditionellen Überblick über die aktuelle konjunkturelle Entwicklung in Deutschland und Europa gibt dann wieder Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Hans-Werner Sinn (ifo Institut), der zusammen mit seinem LMU-Kollegen Harhoff auch die von der BR-Moderatorin Ursula Heller geleitete abschließende Podiumsdiskussion bestreiten wird.

Termin und Ort:

Das 41. Augsburger Konjunkturgespräch beginnt am Donnerstag, dem 19. Februar 2015, um 13.00 Uhr im ist der Jakob-Fugger-Saal der IHK Schwaben (Stettenstraße 1 + 3, 86150 Augsburg). Es endet gegen 17.00 Uhr.


Anmeldung und Teilnahmegebühr:

Anmeldungen per Email an marija.ledic@schwaben.ihk.de oder online via http://www.schwaben.ihk.de (Dok.-Nr. 10472863) werden bis zum 12. Februar 2015 erbeten. Die Teilnahmegebühr beträgt 75,- Euro.


Programm:

• 13.00 Uhr: Begrüßung durch Dr. Andreas Kopton , Präsident der IHK Schwaben , und Prof. Dr. Sabine Doering-Manteuffel, Präsidentin der Universität Augsburg
• 13.20 Uhr: Einführung in das 41. Augsburger Konjunkturgespräch durch Prof. Dr. Peter Welzel, Dekan der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät und Inhaber des Lehrstuhls für Volkswirtschaftslehre an der Universität Augsburg
• 13.30 Uhr: Ist die Investitionslücke auch eine Innovationslücke? - Vortrag von Dr. Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages e. V.
• 13.50 Uhr: Innovationen - das Erfolgsrezept für Deutschland? - Vortrag von Prof. Dietmar Harhoff, Ph.D., Direktor am Max-Planck-Institut für Innovation und Wettbewerb, Professor an der Ludwig-Maximilians-Universität München
• 14:30 Uhr: Kaffeepause
• 15. 00 Uhr: Die aktuelle konjunkturelle Entwicklung in Deutschland und Europa - Vortrag von Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Hans-Werner Sinn, ifo Institut – Leibniz Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München e.V. und Inhaber des Lehrstuhls für Nationalökonomie und Finanzwissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universtät München
• 16.10 Uhr: Podiumsdiskussion mit Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Hans-Werner Sinn und Prof. Dietmar Harhoff, Ph.D., Moderation: Ursula Heller, Bayerischer Rundfunk
• anschließend Get-together mit Imbiss

Programmflyer zum Download:

http://ausgabe.vstdbv3.ihk.de/vstdbv3/download?secid=%7B3DES%7D1C0FF328589C5167

Ansprechpartner an der Universität Augsburg:

Prof. Dr. Peter Welzel
Institut für Volkswirtschaftslehre
Universität Augsburg
86135 Augsburg
Telefon 0821/598-4185
peter.welzel@wiwi.uni-augsburg.de

Weitere Informationen:

http://ausgabe.vstdbv3.ihk.de/vstdbv3/download?secid=%7B3DES%7D1C0FF328589C5167 - Programmflyer zum Download

Klaus P. Prem | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus
21.02.2017 | VDI Wissensforum GmbH

nachricht Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik
21.02.2017 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten