Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sicherheit von Unternehmerdaten in der Cloud

04.12.2013
Ob Konstruktionszeichnungen zum neuesten Elektroauto oder Kundendaten von Onlineshops – viele Unternehmen speichern ihre Daten im Internet.

Doch die Affäre um Edward Snowden lässt das Cloud Computing in einem neuen, weitaus kritischeren Licht erscheinen. Mit der Datensicherheit in der Cloud setzt sich ein Symposium am 11. Dezember von 14 bis 17 Uhr an der Saar-Uni (Gebäude E1 1, Raum 407) auseinander:

Die Referenten gehen auf technische und rechtliche Aspekte des Datenspeicherns im Internet ein. Die Veranstaltung steht allen Interessierten offen. Die Teilnahme ist kostenlos. Um Anmeldung wird gebeten.

Durch Wirtschaftsspionage entsteht Schätzungen des Bundesinnenministeriums zufolge in Deutschland jedes Jahr ein Schaden von rund 50 Milliarden Euro. Dabei spielt insbesondere das Ausspionieren von Daten, etwa zu Forschungsergebnissen, wirtschaftlichen Strategien, technischen Entwicklungen oder Rohstoffen, eine besondere Rolle – bisweilen mit globalen Folgen.

„Würden Hacker zum Beispiel Dokumente der Europäischen Union veröffentlichen, die Pläne zu den Bankenrettungsschirmen enthielten, könnte dies Auswirkungen auf Volkswirtschaften weltweit nach sich ziehen“, sagt Marco Mansdörfer, Professor für Wirtschaftsstrafrecht sowie Internationales und Europäisches Strafrecht an der Universität des Saarlandes.

Das Internet sei ein eigener Kriminalitätsraum, sagt der Jurist weiter. Zwar versuchen die Justiz- und Ermittlungsbehörden längst diesen Entwicklungen Rechnung zu tragen: So durchforsten etwa speziell geschulte Polizisten das Netz, um Cyberkriminellen das Handwerk zu legen. Dennoch ist die Rechtslage zuweilen unklar und hängt vom Einzelfall ab, etwa wenn es darum geht, wie Steuer- und Ermittlungsbehörden auf Unternehmensdaten und Betriebsgeheimnisse zugreifen können oder wie sie mit Daten von Steuersündern umgehen sollen, wenn sie diese auf illegale Weise erhalten haben.

Neue Techniken machen es den Datendieben in In- und Ausland darüber hinaus leicht, an gewünschte Informationen zu kommen. „Geheimdienste und Wirtschaftsspione können heutzutage gezielt Informationen aus einer Unmenge von Datensätzen herausfiltern, ähnlich wie bei der Suche nach der Nadel im Heuhaufen“, sagt Jens Dittrich, Professor für Datenbanken und Informationssysteme an der Saar-Uni. „Der Handel mit diesen Daten ist gar nicht zu kontrollieren und es bleibt meist unklar, in welche Hände sie gelangen.“ Auf diese Weise könnten zum Beispiel ausländische Firmen von Patenten und Forschungsergebnissen deutscher Unternehmen profitieren.

Wie Unternehmen mit diesen realistischen Bedrohungsszenarien und den derzeitigen rechtlichen Rahmenbedingungen umgehen können, steht im Mittelpunkt des Symposiums „Wie sicher sind Unternehmensdaten in der Cloud?“. Die Referenten gehen auf wichtige technische und rechtliche Aspekte des Cloud Computing ein. Organisiert wird die Veranstaltung von den beiden Saarbrücker Professoren Dittrich und Mansdörfer zusammen mit dem Freiburger Privatdozenten Gerson Trüg, einem der führenden deutschen Wirtschaftsstrafverteidiger.

Das Symposium steht allen Interessierten offen. Die Teilnahme ist kostenlos. Um Anmeldung per E-Mail an lehrstuhl.mansdoerfer(at)mx.uni-saarland.de wird gebeten.

Mehr zum Thema gibt es auch im „Handbuch Cloud Computing“, an dem Professor Marco Mansdörfer und Gerson Trüg federführend mitgearbeitet haben. Es geht auf die rechtlichen Aspekte des Cloud Computings ein. Das Buch erscheint in Kürze beim Verlag Dr. Otto Schmidt unter der ISBN 978-3-504-56091-1.

Pressefotos finden Sie unter www.uni-saarland.de/pressefotos. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Hinweis für Hörfunk-Journalisten: Sie können Telefoninterviews in Studioqualität mit Wissenschaftlern der Universität des Saarlandes führen, über Rundfunk-Codec (IP-Verbindung mit Direktanwahl oder über ARD-Sternpunkt 106813020001).

Fragen beantworten:

Institut für Wirtschaftsstrafrecht sowie Internationales und Europäisches Strafrecht
Prof. Dr. Marco Mansdörfer
E-Mail: lehrstuhl.mansdoerfer(at)mx.uni-saarland.de
Information Systems Group
Prof. Dr. Jens Dittrich
E-Mail: jens.dittrich(at)cs.uni-saarland.de
https://infosys.uni-saarland.de/

Melanie Löw | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-saarland.de/nc/aktuelles/artikel/nr/9094.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel
02.12.2016 | Münchner Kreis

nachricht Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen
01.12.2016 | Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Im Focus: Durchbruch in der Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine zugelassene Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit modernsten Einzelzell-Analysen herausgefunden. Ihre bahnbrechenden Ergebnisse werden in Cell publiziert und liefern eine vielversprechende Grundlage für neue Therapien gegen Typ-1 Diabetes.

Seit einigen Jahren hatten sich Forscher an diesem Kunstgriff versucht, der eine simple und elegante Heilung des Typ-1 Diabetes versprach: Die vom eigenen...

Im Focus: Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle. Über die neuartige Synthesereaktion berichten die Wissenschaftler nun in der Open Access Publikation Nature Communications. (DOI: 10.1038/NCOMMS13672)

Chemische Reaktionen lassen sich durch Einwirken von Licht bei Zimmertemperatur auslösen. Die Forscher am KIT nutzen diesen Effekt, um unter Licht die...

Im Focus: Neuer Sensor: Was im Inneren von Schneelawinen vor sich geht

Ein neuer Radarsensor erlaubt Einblicke in die inneren Vorgänge von Schneelawinen. Entwickelt haben ihn Ingenieure der Ruhr-Universität Bochum (RUB) um Dr. Christoph Baer und Timo Jaeschke gemeinsam mit Kollegen aus Innsbruck und Davos. Das Messsystem ist bereits an einem Testhang im Wallis installiert, wo das Schweizer Institut für Schnee- und Lawinenforschung im Winter 2016/17 Messungen damit durchführen möchte.

Die erhobenen Daten sollen in Simulationen einfließen, die das komplexe Geschehen im Inneren von Lawinen detailliert nachbilden. „Was genau passiert, wenn sich...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Forscher finden «Krebssignatur» in Proteinen

05.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Wichtiger Prozess für Wolkenbildung aus Gasen entschlüsselt

05.12.2016 | Geowissenschaften

Frühwarnsignale für Seen halten nicht, was sie versprechen

05.12.2016 | Ökologie Umwelt- Naturschutz