Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sicherheit oder Risiken? Wie Lebensmittelchemiker diese Frage angehen

24.03.2009
Zu ihrer "Gemeinsamen Arbeitstagung 2009" finden sich die Regionalverbände Nord, Nord-Ost und Süd-Ost der Lebensmittelchemischen Gesellschaft am 2. und 3. April am Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) in Berlin-Marienfelde zusammen.

Die Diskussion über die Sicherheit von Lebensmitteln nimmt einen breiten Raum bei dieser Tagung ein. Stichworte sind Dioxine in Futtermitteln, Zusatzstoffe, Selen, perfluorierte Tenside oder Phthalate.

"Doch", so Dr. Sascha Rohn, TU Berlin und Vorsitzender des Regionalverbands Nord-Ost, "unsere Stärke ist die hohe Themenvielfalt und Interdisziplinarität. Es ist keine "toxikologische" Tagung, eher ein kleiner Lebensmittelchemikertag."

In Futtermittel können Dioxine und dioxinähnliche Verbindungen über verschmutzte Luft, über kontaminierte Böden und manchmal auch durch unsachgemäße Verarbeitung gelangen. Somit können auch tierische Lebensmittel - Fleisch, Milch oder Eier - mit Dioxinen belastet sein, wie das im Dezember 2008 bei Schweinefleisch aus Irland der Fall war. Danach entbrannte erneut eine Diskussion um Richtwerte und ggfs. festzulegende Höchstgrenzen. Auf der Berliner Tagung wird das Risikomanagement im Falle von dioxinbelasteten Futtermitteln ein wichtiger Punkt sein.

Für Lebensmittelzusatzstoffe, Enzyme und Aromen gilt ein neues EG-Recht; denn im November 2008 hat der Europäische Rat das Legislativpaket sowie ein einheitliches Zulassungsverfahren für diese drei Stoffkategorien erlassen, das Food Improvement Agents Package (FIAP). Wie die neuen Regelungen mit neuen wissenschaftlichen und technologischen Entwicklungen in Einklang gebracht wurden, wird auf der Tagung vorgestellt.

Selen gilt als ein lebensnotweniges Spurenelement. Ein Selenmangel kann zu ernsthaften gesundheitlichen Störungen führen. Aber ist Selen wirklich maßlos gut? Auch diese Frage wird in Berlin diskutiert.

Perfluorierte Tenside benötigt man u.a. zur Verarbeitung von Bedarfsgegenständen, für die Herstellung von Fluorpolymeren, bei der Papierveredlung, in Feuerlösch- und Reinigungsmitteln. Sie sind sehr stabil und können analytisch gut nachgewiesen werden, u.a. in Lebensmitteln. Hohe Konzentrationen fand man in letzter Zeit in Fischen, vor allem aus abwasserbelasteten Binnengewässern. Hier gilt es, die Risikobewertung zu einem Abschluss zu bringen.

Ein weiteres Reizwort für Verbraucherschützer heißt Phthalate. Diese Weichmacher für Kunststoffe und Hilfsstoffe für viele andere Anwendungen gerieten immer wieder in die Schlagzeilen, sei es, weil sie in zu hohen Konzentrationen über Beißringe von Babys aufgenommen wurden oder weil sie auch als Trägersubstanzen für Duftstoffe in Kosmetika Verwendung fanden. In diesen Produkten wurden sie wegen ihrer Gesundheitsgefährdung verboten, aber in PVC-Produkten von Bodenbelägen bis zu Schuhsohlen werden sie weiterhin eingesetzt. Auf der Berliner Tagung wird eine neue Analysenmethode vorgestellt, mit der die Belastung von Hausstaub mit Phthalaten ermittelt werden kann.

Der Verbraucherschutz liegt der Lebensmittelchemischen Gesellschaft sehr am Herzen. Durch chemische Analysen tragen Lebensmittelchemiker - auch am BfR - dazu bei, Klarheit und Fakten darüber zu schaffen, welche unerwünschten Stoffe in so manchen Lebensmitteln und Bedarfsgegenständen enthalten sind. Die Analytik ist extrem ausgeklügelt und dennoch verlässlich, weil sie nämlich bei Tagungen wie dieser in Berlin in wissenschaftlichen Diskussionen hinterfragt wird.

Die Tagungen der Regionalverbände der Lebensmittelchemischen Gesellschaft, der größten Fachgruppe in der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh), sollen Lebensmittelchemiker auf den neuesten Stand des Wissens bringen und den Gedankenaustausch fördern. Die GDCh gehört mit über 28.000 Mitgliedern zu den größten chemiewissenschaftlichen Gesellschaften weltweit. Sie hat 26 Fachgruppen und Sektionen, darunter die Lebensmittelchemische Gesellschaft mit fast 2.700 Mitgliedern. Diese veranstaltet alljährlich den Deutschen Lebensmittelchemikertag - in diesem Jahr im September ebenfalls in Berlin.

Dr. Renate Hoer | idw
Weitere Informationen:
http://www.gdch.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft
24.04.2017 | Wissenschaft im Dialog gGmbH

nachricht 3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg
24.04.2017 | Hochschule Mannheim - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg

24.04.2017 | Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Phoenix Contact übernimmt Spezialisten für Netzleittechnik

24.04.2017 | Unternehmensmeldung

Phoenix Contact beteiligt sich an Berliner Start-up Unternehmen für Energiemanagement

24.04.2017 | Unternehmensmeldung

Phoenix Contact übernimmt Spezialisten für industrielle Kommunikationstechnik

24.04.2017 | Unternehmensmeldung