Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

»Sichere und nachhaltige Logistik« - Fachkonferenz »Magdeburger Logistiktage« beginnt

27.06.2012
Die Ziele sind deutlich formuliert: Unternehmen wollen sichere Logistiksysteme, eine kostengünstige Produktion und hohe Umweltverträglichkeit ihrer Prozesse.

Doch wie ist das trotz wachsender Ressourcenknappheit und steigender Rohstoffpreise zu erreichen? Darüber diskutieren vom 27. bis 28. Juni 2012 über 250 internationale Experten aus Politik, Wirtschaft und Forschung auf den »Magdeburger Logistiktagen«.

Die zweitägige Konferenz ist Teil der 15. IFF-Wissenschaftstage, die vom 26. bis 28. Juni 2012 in Magdeburg stattfinden. Sie wird gemeinsam vom Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF und dem Institut für Logistik und Materialflusstechnik der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg veranstaltet.

Die Fachtagung steht in diesem Jahr unter der Überschrift »Sichere und nachhaltige Logistik«. Über 250 Logistikexperten aus dem In- und Ausland haben sich angemeldet. Gemeinsam wollen sie diskutieren, wie Logistik- und Produktionssysteme versorgungssicher und nachhaltig gestaltet werden können.

Dies geschieht nicht nur unter dem Eindruck stetig steigender Energie- und Rohstoffpreise und der zunehmenden Verknappung wichtiger Ressourcen. Auch die Vorgaben zu einer größeren Umweltverträglichkeit von Produktion, Städtebau und Verkehrssystemen stellen Wirtschaft und Gesellschaft vor anhaltende Herausforderungen.

>Ziele lassen sich gemeinsam erreichen
Prof. Michael Schenk, Leiter des Fraunhofer IFF, sieht gute Chancen, diese Aufgaben zu bewältigen. »Hervorzuheben ist, dass es viele gemeinsame Ziele gibt, an denen Unternehmen und Forschungsreinrichtungen zusammen arbeiten. Dabei geht es vor allem um Lösungen, um vorhandene Ressourcen noch effizienter einzusetzen und klimaschädigende Emissionen zu senken. Mögliche Antworten auf diese Vorhaben sind u.a. die flächendeckende Einführung elektrisch betriebener Fahrzeugflotten, nachhaltige Energiegewinnung und Ressourcennutzung sowie der intelligente Einsatz moderner Informations- und Kommunikationstechnologien. Wir freuen uns sehr, dass während dieser Fachkonferenz so viele renommierte Experten und Vertreter großer Unternehmen zusammenkommen, um jene Fragen zu diskutieren und sich über Lösungen auszutauschen.«
>Praxiserfahrungen der Logistikspezialisten
Mit einer Tagung und mehreren Workshops widmen sich die Fachleute auf den »Magdeburger Logistiktagen« darum folgerichtig den drei Schwerpunktthemen: »Mobilität der Zukunft«, »Energieeffiziente Infrastrukturen und nachhaltige Kooperationen« sowie »Intelligente Logistik.« Mit Vorträgen von Vertretern bspw. von John Deere, Daimler Fleet Board, BMW Group, DPD GeoPost, Lufthansa sowie einer Reihe von nationalen und internationalen Forschungseinrichtungen erwartet die Teilnehmer eine Vielzahl interessanter Einblicke in praktische Erfahrungen und aktuelle Strategien der Branche.

Die 15. IFF-Wissenschaftstage stehen 2012 ganz im Zeichen des 20-jährigen Bestehens des Fraunhofer-Instituts für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF. Neben den »Magdeburger Logistiktagen« sind in diesem Jahr die Fachtagung für »Digital Engineering« sowie weitere separate Workshops zu den Themen »Elektromobilität« und »Hyperspektrale Messtechnik« und der Industriearbeitskreis »Kooperation im Anlagenbau« Bestandteil der dreitägigen Wissenschaftskonferenz. Insgesamt werden bis zu 700 Teilnehmer und Referenten erwartet.

Fraunhofer IFF
Das Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF ist ein eigenständiges Institut der Fraunhofer-Gesellschaft. Es forscht und entwickelt auf den Schwerpunktgebieten Digital Engineering, Logistik und Materialflusstechnik, Automatisierung sowie Prozess- und Anlagentechnik. Es kooperiert eng mit der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und ist in nationale und internationale Forschungs- und Wissenschaftsnetzwerke eingebunden.

Im Schwerpunktforschungsgebiet Logistik arbeitet das Institut vor allem an effizienten industriellen Logistik- und Materialflusssystemen, der Entwicklung nachhaltiger Energieversorgungssysteme, Elektromobilität und intelligenter Telematiksysteme. Dafür ist es u.a. auch maßgeblich am Testfeld Galileo-Transport des Landes Sachsen-Anhalt beteiligt. Der Fokus der Fraunhofer-Forschung liegt dabei auf dem Anwendungsgebiet Telematik und Logistik.

René Maresch | Fraunhofer-Institut
Weitere Informationen:
http://www.iff.fraunhofer.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau
22.02.2017 | Technische Hochschule Wildau

nachricht Wunderwelt der Mikroben
22.02.2017 | Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ursache für eine erbliche Muskelerkrankung entdeckt

22.02.2017 | Medizin Gesundheit

Möglicher Zell-Therapieansatz gegen Zytomegalie

22.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Meeresforschung in Echtzeit verfolgen

22.02.2017 | Geowissenschaften