Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

»Sichere und nachhaltige Logistik« - Fachkonferenz »Magdeburger Logistiktage« beginnt

27.06.2012
Die Ziele sind deutlich formuliert: Unternehmen wollen sichere Logistiksysteme, eine kostengünstige Produktion und hohe Umweltverträglichkeit ihrer Prozesse.

Doch wie ist das trotz wachsender Ressourcenknappheit und steigender Rohstoffpreise zu erreichen? Darüber diskutieren vom 27. bis 28. Juni 2012 über 250 internationale Experten aus Politik, Wirtschaft und Forschung auf den »Magdeburger Logistiktagen«.

Die zweitägige Konferenz ist Teil der 15. IFF-Wissenschaftstage, die vom 26. bis 28. Juni 2012 in Magdeburg stattfinden. Sie wird gemeinsam vom Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF und dem Institut für Logistik und Materialflusstechnik der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg veranstaltet.

Die Fachtagung steht in diesem Jahr unter der Überschrift »Sichere und nachhaltige Logistik«. Über 250 Logistikexperten aus dem In- und Ausland haben sich angemeldet. Gemeinsam wollen sie diskutieren, wie Logistik- und Produktionssysteme versorgungssicher und nachhaltig gestaltet werden können.

Dies geschieht nicht nur unter dem Eindruck stetig steigender Energie- und Rohstoffpreise und der zunehmenden Verknappung wichtiger Ressourcen. Auch die Vorgaben zu einer größeren Umweltverträglichkeit von Produktion, Städtebau und Verkehrssystemen stellen Wirtschaft und Gesellschaft vor anhaltende Herausforderungen.

>Ziele lassen sich gemeinsam erreichen
Prof. Michael Schenk, Leiter des Fraunhofer IFF, sieht gute Chancen, diese Aufgaben zu bewältigen. »Hervorzuheben ist, dass es viele gemeinsame Ziele gibt, an denen Unternehmen und Forschungsreinrichtungen zusammen arbeiten. Dabei geht es vor allem um Lösungen, um vorhandene Ressourcen noch effizienter einzusetzen und klimaschädigende Emissionen zu senken. Mögliche Antworten auf diese Vorhaben sind u.a. die flächendeckende Einführung elektrisch betriebener Fahrzeugflotten, nachhaltige Energiegewinnung und Ressourcennutzung sowie der intelligente Einsatz moderner Informations- und Kommunikationstechnologien. Wir freuen uns sehr, dass während dieser Fachkonferenz so viele renommierte Experten und Vertreter großer Unternehmen zusammenkommen, um jene Fragen zu diskutieren und sich über Lösungen auszutauschen.«
>Praxiserfahrungen der Logistikspezialisten
Mit einer Tagung und mehreren Workshops widmen sich die Fachleute auf den »Magdeburger Logistiktagen« darum folgerichtig den drei Schwerpunktthemen: »Mobilität der Zukunft«, »Energieeffiziente Infrastrukturen und nachhaltige Kooperationen« sowie »Intelligente Logistik.« Mit Vorträgen von Vertretern bspw. von John Deere, Daimler Fleet Board, BMW Group, DPD GeoPost, Lufthansa sowie einer Reihe von nationalen und internationalen Forschungseinrichtungen erwartet die Teilnehmer eine Vielzahl interessanter Einblicke in praktische Erfahrungen und aktuelle Strategien der Branche.

Die 15. IFF-Wissenschaftstage stehen 2012 ganz im Zeichen des 20-jährigen Bestehens des Fraunhofer-Instituts für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF. Neben den »Magdeburger Logistiktagen« sind in diesem Jahr die Fachtagung für »Digital Engineering« sowie weitere separate Workshops zu den Themen »Elektromobilität« und »Hyperspektrale Messtechnik« und der Industriearbeitskreis »Kooperation im Anlagenbau« Bestandteil der dreitägigen Wissenschaftskonferenz. Insgesamt werden bis zu 700 Teilnehmer und Referenten erwartet.

Fraunhofer IFF
Das Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF ist ein eigenständiges Institut der Fraunhofer-Gesellschaft. Es forscht und entwickelt auf den Schwerpunktgebieten Digital Engineering, Logistik und Materialflusstechnik, Automatisierung sowie Prozess- und Anlagentechnik. Es kooperiert eng mit der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und ist in nationale und internationale Forschungs- und Wissenschaftsnetzwerke eingebunden.

Im Schwerpunktforschungsgebiet Logistik arbeitet das Institut vor allem an effizienten industriellen Logistik- und Materialflusssystemen, der Entwicklung nachhaltiger Energieversorgungssysteme, Elektromobilität und intelligenter Telematiksysteme. Dafür ist es u.a. auch maßgeblich am Testfeld Galileo-Transport des Landes Sachsen-Anhalt beteiligt. Der Fokus der Fraunhofer-Forschung liegt dabei auf dem Anwendungsgebiet Telematik und Logistik.

René Maresch | Fraunhofer-Institut
Weitere Informationen:
http://www.iff.fraunhofer.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern
08.12.2017 | Swiss Tropical and Public Health Institute

nachricht Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter
07.12.2017 | Deutsche Gesellschaft für Pathologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Im Focus: Geburtshelfer und Wegweiser für Photonen

Gezielt Photonen erzeugen und ihren Weg kontrollieren: Das sollte mit einem neuen Design gelingen, das Würzburger Physiker für optische Antennen erarbeitet haben.

Atome und Moleküle können dazu gebracht werden, Lichtteilchen (Photonen) auszusenden. Dieser Vorgang verläuft aber ohne äußeren Eingriff ineffizient und...

Im Focus: Towards data storage at the single molecule level

The miniaturization of the current technology of storage media is hindered by fundamental limits of quantum mechanics. A new approach consists in using so-called spin-crossover molecules as the smallest possible storage unit. Similar to normal hard drives, these special molecules can save information via their magnetic state. A research team from Kiel University has now managed to successfully place a new class of spin-crossover molecules onto a surface and to improve the molecule’s storage capacity. The storage density of conventional hard drives could therefore theoretically be increased by more than one hundred fold. The study has been published in the scientific journal Nano Letters.

Over the past few years, the building blocks of storage media have gotten ever smaller. But further miniaturization of the current technology is hindered by...

Im Focus: Successful Mechanical Testing of Nanowires

With innovative experiments, researchers at the Helmholtz-Zentrums Geesthacht and the Technical University Hamburg unravel why tiny metallic structures are extremely strong

Light-weight and simultaneously strong – porous metallic nanomaterials promise interesting applications as, for instance, for future aeroplanes with enhanced...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Papstar entscheidet sich für tisoware

08.12.2017 | Unternehmensmeldung

Natürliches Radongas – zweithäufigste Ursache für Lungenkrebs

08.12.2017 | Unternehmensmeldung

„Spionieren“ der versteckten Geometrie komplexer Netzwerke mit Hilfe von Maschinenintelligenz

08.12.2017 | Biowissenschaften Chemie