Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Von Seelen-Vitaminen, Weltrettungsprojekten und der heilenden Kraft der Kunst

06.10.2008
"Seelische Gesundheit im Zeichen von Kunst und Kultur" lautet das Motto der 2. Berliner Woche der Seelischen Gesundheit vom 6. bis 12. Oktober 2008. Mit über 130 Veranstaltungen bietet sie ein vielseitiges Programm, das sowohl die Verbindung von Kreativität und psychischen Krisen aufgreift, als auch verschiedene Aspekte der Prävention und Therapie psychischer Erkrankungen in den Focus stellt.

Tage der offenen Türen informieren über das Angebot der Berliner Einrichtungen zur Versorgung und Rehabilitation von psychisch erkrankten Menschen; Vorträge und Informationsveranstaltungen laden zur Diskussion über die Bedeutung des künstlerischen Schaffens für die seelische Gesundheit ein. Schirmherr der Aktionswoche ist der Regierende Bürgermeister von Berlin Klaus Wowereit.

Berlins Gesundheitssenatorin Katrin Lompscher zum Auftakt der Aktionswoche: "Die Krankenkassen weisen in ihren Untersuchungen immer wieder darauf hin, dass die Berlinerinnen und Berliner öfter krank sind als diejenigen, die in ländlichen Gebieten leben. Dazu gehören auch seelische Erkrankungen mit einem zunehmenden Anteil. Wir wissen: psychische Erkrankungen können jeden und jede treffen. Seelische Gesundheit stärker in den Fokus zu rücken, auch über psychische Erkrankungen zu informieren und aufzuklären, Berührungsängste und Vorurteile abzubauen ist dem Senat ein wichtiges Anliegen."

Insgesamt 110 Einrichtungen, Vereine und Initiativen beteiligen sich an der Berliner Themenwoche. Das Aktionsbündnis für Seelische Gesundheit ist federführend für deren Organisation verantwortlich. Professor Dr. Wolfgang Gaebel, Vorsitzender des Bündnisses und Präsident der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN), weist darauf hin, dass viele Menschen wenig über psychische Erkrankungen, ihre Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten wissen. Dabei zählen Depressionen, Schizophrenien sowie Alkohol- und bipolare (manisch-depressive) Erkrankungen mittlerweile zu den häufigsten Erkrankungen weltweit. "Die Berliner Woche der Seelischen Gesundheit ist ein wichtiges Projekt, um der in unserer Gesellschaft vorhandenen Unkenntnis über psychische Erkrankungen zu begegnen."

"Seelen-Vitamine", "Weltrettungsprojekt" oder "Die heilende Kraft der Kunst" - klingende Veranstaltungstitel versprechen aber nicht nur ein informatives, sondern auch ein kulturell interessantes Programm. So zeigen Ausstellungen mit Bildern von psychisch erkrankten Menschen, welche Schaffenskraft aus einer psychischen Krise erwachsen kann. Lesungen geben einen Einblick, wie Betroffene im Schreiben einen Weg finden, Ihre Erlebnisse auszudrücken. "Für Menschen in psychischen Krisen kann kreatives Arbeiten, Kommunikation des verbal sonst nicht Kommunizierbaren sein, Wege der Selbstvergewisserung, Arbeit am Wiederaufbau einer unsicher gewordenen Welt" erläutert Dr. Iris Hauth, Ärztliche Direktorin am St. Joseph-Krankenhaus Berlin-Weißensee und Mit-Initiatorin der Berliner Aktionswoche.

Neben der Verbindung zu Kunst und Kultur zieht sich auch das Thema "Arbeit" aus unterschiedlichen Blickwinkeln durch das Programm zur Woche der seelischen Gesundheit. Gerade für psychisch kranke Menschen hat Arbeit viele Facetten, wie Gudrun Schliebener, Vorsitzende des Bundesverbandes der Angehörigen psychisch Kranker (BApK), erläutert. Es gehe dabei nicht nur um die Sicherung des Lebensunterhalts, sondern auch um Selbstwertgefühl, Tagesstruktur und Sozialkontakte. Im Rahmen der Berliner Woche wird daher nicht nur der Frage "Psychisch krank im Job - was tun?" nachgegangen, sondern vor allem auch die Thematik der Teilhabe am Arbeitsleben, der Tagesstrukturierung und der Rolle der Arbeit als Teil der Betreuung psychisch erkrankter Menschen behandelt.

Das aktuelle Programm zur Berliner Woche der Seelischen Gesundheit im Internet:
http://aktionswoche.seelischegesundheit.net

Dr. Thomas Nesseler | idw
Weitere Informationen:
http://www.aktionswoche.seelischegesundheit.net

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Von festen Körpern und Philosophen
23.02.2018 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

nachricht Spannungsfeld Elektromobilität
23.02.2018 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vorstoß ins Innere der Atome

Mit Hilfe einer neuen Lasertechnologie haben es Physiker vom Labor für Attosekundenphysik der LMU und des MPQ geschafft, Attosekunden-Lichtblitze mit hoher Intensität und Photonenenergie zu produzieren. Damit konnten sie erstmals die Interaktion mehrere Photonen in einem Attosekundenpuls mit Elektronen aus einer inneren atomaren Schale beobachten konnten.

Wer die ultraschnelle Bewegung von Elektronen in inneren atomaren Schalen beobachten möchte, der benötigt ultrakurze und intensive Lichtblitze bei genügend...

Im Focus: Attoseconds break into atomic interior

A newly developed laser technology has enabled physicists in the Laboratory for Attosecond Physics (jointly run by LMU Munich and the Max Planck Institute of Quantum Optics) to generate attosecond bursts of high-energy photons of unprecedented intensity. This has made it possible to observe the interaction of multiple photons in a single such pulse with electrons in the inner orbital shell of an atom.

In order to observe the ultrafast electron motion in the inner shells of atoms with short light pulses, the pulses must not only be ultrashort, but very...

Im Focus: Good vibrations feel the force

Eine Gruppe von Forschern um Andrea Cavalleri am Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD) in Hamburg hat eine Methode demonstriert, die es erlaubt die interatomaren Kräfte eines Festkörpers detailliert auszumessen. Ihr Artikel Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, nun online in Nature veröffentlich, erläutert, wie Terahertz-Laserpulse die Atome eines Festkörpers zu extrem hohen Auslenkungen treiben können.

Die zeitaufgelöste Messung der sehr unkonventionellen atomaren Bewegungen, die einer Anregung mit extrem starken Lichtpulsen folgen, ermöglichte es der...

Im Focus: Good vibrations feel the force

A group of researchers led by Andrea Cavalleri at the Max Planck Institute for Structure and Dynamics of Matter (MPSD) in Hamburg has demonstrated a new method enabling precise measurements of the interatomic forces that hold crystalline solids together. The paper Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, published online in Nature, explains how a terahertz-frequency laser pulse can drive very large deformations of the crystal.

By measuring the highly unusual atomic trajectories under extreme electromagnetic transients, the MPSD group could reconstruct how rigid the atomic bonds are...

Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Von festen Körpern und Philosophen

23.02.2018 | Veranstaltungen

Spannungsfeld Elektromobilität

23.02.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Wie Zellen unterschiedlich auf Stress reagieren

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

„Molekularer Schraubstock“ ermöglicht neue chemische Reaktionen

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Internationale Forschungskooperation will Altersbedingte Makuladegeneration überwinden

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics