Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

„Science & Business“ – aus Forschung wird Gründung

08.07.2010
Am 12. Juli 2010 findet ab 9:30 Uhr am IHP- Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik in Frankfurt (Oder) die Veranstaltung „Science & Business“ statt.

Studierende der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus (BTU) stellen Geschäftskonzepte vor, die im Sommersemester 2010 an der BTU auf Grundlage von aktuellen Forschungsprojekten des IHP erarbeitet wurden. „Science & Business“ ist ein Kooperationsprojekt des Lehrstuhles „Planung und Innovationsmanagement“ der BTU Cottbus und der Abteilung „Systeme“ des IHP, unterstützt durch die Science2Market-Beratungsstelle Leibniz X.

„Science & Business“ ist die diesjährige Abschlussveranstaltung des BTU-Ringlabors „Gründungsmanagement“ von Frau Prof. Dr. Mißler-Behr, die gemeinsam mit Herrn Prof. Dr. Langendörfer, IHP-Teamleiter und Professor am BTU-Lehrstuhl Systeme, entwickelt wurde. Ziel der Semesterarbeit für die Studierenden war, Forschungsergebnisse aus IHP-Projekten (TANDEM, LOCARE, FeuerWhere, VPNSeat – Erläuterung siehe unten) in kommerzielle Anwendungen zu überführen.

Dazu erhielten 40 Studierende detaillierte technische Einblicke in die Forschungsergebnisse der vier Projekte und entwickelten daraus in interdisziplinären Teams innovative Geschäftsideen. Die Teams bestehen aus jeweils vier Studierenden technischer und betriebswirtschaftlicher Studiengänge des 2. bis 10. Semesters. In der Veranstaltung werden durch 8 Teams, für ein durch sie ausgesuchtes Projekt, Gründungsvorschläge unterbreitet. Diese sollen von der Idee bis zu einem Finanzierungskonzept für die ausgewählte Technologie reichen.

„Unser Anliegen bei jedem Forschungsprojekt ist es, Arbeitsplätze bei beteiligten Firmen oder auch durch Ausgründungen eigener Wissenschaftler zu schaffen. Mit diesem Model können wir zeigen, dass durch eine frühzeitige kreative Zusammenarbeit von Wirtschaftswissenschaftlern und technischen Wissenschaftlern die Hemmung vor Ausgründungen genommen werden kann.“ so Prof. Langendörfer zur Motivation dieses Modells.

Prof. Mißler-Behr schätzt ein: „Diese praxisnahe Erarbeitung von Businessplänen hat die Studierenden zu kreativen Höchstleistungen motiviert. Die bisherigen Ausarbeitungen lassen innovative Geschäftsideen erwarten, die für die IHP-Wissenschaftler/innen viele praktische Ansätze für Ausgründungen ergeben werden. Das Modell zeigt schon jetzt, dass diese Art der Zusammenarbeit für die BTU und das IHP von Vorteil ist und darüber hinaus ein neuer innovativer Ansatz für eine praxisnahe Hochschulausbildung“.

TANDEM: Ziel des TANDEM-Projekts ist es, eine flexibel einsetzbare energieeffiziente Hardware-Lösung zur funkbasierten Kommunikation in Sensor-, Aktuator- oder Kennzeichnungsanwendungen (RFID) zu entwickeln. Das Projekt wird vom BMBF gefördert. Der Projektträger ist der Projektträger Jülich.

LOCARE: In LOCARE geht es um die Untersuchung neuer Märkte für unsere kapazitive und Radartechnologie. Mit beiden Technologien soll es möglich sein, neue hochqualitative Produkte auch in kostensensitiven Märkten zu platzieren. Das Projekt wurde vom BMBF gefördert. Der Projektträger war der Projektträger Jülich.

FeuerWhere: Ziel des FeuerWhere-Projekts am IHP ist die Entwicklung eines körpernahen Sensornetzes zur Vitaldatenerfassung und digitalen Weiterverarbeitung bei Ersteinsatzkräften. Das Projekt wird vom BMBF gefördert. Der Projektträger ist das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V..

VPN Seat: Das Ziel des Projekts bestand darin, jedem Passagier ein "Drahtloses Virtuelles Privates Netzwerk (VPN)" an seinem Flugzeugsitz durch Einsatz innovativer Technologien bereitzustellen. In dieses Netzwerk sollen die mobilen Endgeräte des Passagiers und die zum Sitz gehörende System-Plattform integriert sein. Das Projekt wurde vom BMWi gefördert. Der Projektträger war das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V.

Heidrun Förster | idw
Weitere Informationen:
http://www.ihp-microelectronics.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz
17.02.2017 | Universität Hohenheim

nachricht ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet
17.02.2017 | Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung