Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Schwimmendes Seelabor im Stechlinsee eingeweiht

29.06.2012
Das Berliner Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) hat am 29. Juni 2012 sein neues Seelabor im Stechlinsee eingeweiht. Mit der einzigartigen Forschungsinfrastruktur will das IGB erforschen, wie Seen auf den Klimawandel reagieren.

«Der Klimawandel stellt die Gesellschaft vor eine der größten Herausforderungen des kommenden Jahrhunderts», sagte IGB-Direktor Prof. Klement Tockner anlässlich der Einweihung. Auch Binnengewässer werden davon betroffen sein.

Mit dem Seelabor wollen die Forscher deshalb in die Zukunft der Seen schauen, um die Auswirkungen des Klimawandels abzuschätzen. Dazu stellen sie experimentell Umweltbedingungen her, wie sie in den kommenden Jahrzehnten erwartet werden – etwa eine höhere Temperatur des Tiefenwassers. Die insgesamt 24 Versuchszylinder sind quasi große Freiland-Reagenzgläser – sie schließen Seebecken von jeweils neun Metern Durchmesser und zwanzig Metern Tiefe ein.

Projektleiter Prof. Mark Gessner erläutert, welche Vorteile das hat: «Anders als bei Laborexperimenten, die die Verhältnisse im Gewässer grob vereinfacht abbilden, finden die Versuche im Seelabor in der natürlichen Umwelt statt und berücksichtigen die Komplexität des Ökosystems.» Für den See ist die Anlage unbedenklich – nur ein winziger Teil des Seewassers, knapp 0,05 Prozent, wird von den Zylindern eingeschlossen, und es werden keine fremden Stoffe oder Organismen eingebracht.

Dank der großzügigen Finanzierung vor allem durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und vieler engagierter Partner konnte die schwimmende Forschungsplattform in Rekordzeit errichtet werden. Reinhold Ollig, der Leiter des BMBF-Referats Ressourcen und Nachhaltigkeit, begründete das Engagement seines Hauses: «Wir sind besonders an einer praxisnahen Nachhaltigkeitsforschung interessiert. Mit dem Seelabor bietet sich jetzt diese Möglichkeit zur Forschung an der Realität.»

Zur Einweihung kamen 150 Gäste aus Wissenschaft, Politik und Verwaltung zum Stechlinsee, darunter auch der Präsident der Leibniz-Gemeinschaft, Prof. Karl Ulrich Mayer. Forschung zum Klimawandel und zur biologischen Vielfalt habe in der Leibniz-Gemeinschaft einen herausragenden Stellenwert, so Mayer. «Dies unterstreicht das Seelabor mit seinem weltweit einzigartigen innovativen Forschungsansatz», sagte er. Als wissenschaftliche Infrastruktur könne das Seelabor auch von Wissenschaftlern aus aller Welt für die Umsetzung von Projektideen genutzt werden.

Für die Vertreterin der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung, Dr. Jutta Koch-Unterseher, ist das IGB-Seelabor «nicht ein Labor unter vielen, sondern ein innovatives Projekt, das wissenschaftliche Strahlkraft entfalten wird.» Es stelle eine große Bereicherung für das IGB und die nationale und internationale Wissenslandschaft dar.

Die Idee des Seelabors überzeugte auch die Juroren des Wettbewerbs «365 Orte im Land der Ideen», der gemeinsam von der Deutschen Bank und der Standortinitiative «Deutschland – Land der Ideen» durchgeführt wird. Die Jury kürte das Seelabor aus über 2000 Vorschlägen zu einem von 365 «Ausgewählten Orten». Antje Uhlig von der Deutschen Bank überreichte die offizielle Auszeichnung anlässlich der Einweihung. In ihrer Laudatio hieß es: «Dank der umfassenden Versuche im Stechlinsee kann den Auswirkungen des Klimawandels frühzeitig entgegengesteuert werden. Damit steht das Seelabor für innovative Forschung aus Deutschland und unsere ökologische Zukunft.»

Fotos unter:
http://www.fv-berlin.de/news/schwimmendes-seelabor-im-stechlinsee-eingeweiht
Ansprechpartnerin:
Dr. Martina Bauchrowitz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Seelabor
Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei – IGB
Tel: 033082 6990 oder 0151 4038 0962
martina.bauchrowitz@igb-berlin.de

Christine Vollgraf | Forschungsverbund Berlin e.V.
Weitere Informationen:
http://www.seelabor.de
http://www.igb-berlin.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin
24.02.2017 | TMF - Technologie- und Methodenplattform für die vernetzte medizinische Forschung e.V. (TMF)

nachricht Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie
24.02.2017 | Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie