Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wie ein Schiff ohne Kompass

23.02.2009
Wie wichtig für Unternehmen der Überblick über die eigenen IT-Lizenzen ist, zeigt das IIR-Forum „IT Asset- und Lizenzmanagement 2009“ vom 20. bis 22. April 2009, Bad Homburg, Steigenberger Hotel
Die Schadenersatzleistungen und Nachzahlungen für IT-Lizenzvergehen erreichten im Jahr 2007 in Deutschland eine Rekordhöhe: 2,8 Millionen Euro mussten Unternehmen an die Business Software Alliance (BSA) entrichten, weil sie unlizenzierte Software genutzt hatten.

Die BSA, ein Interessensverband aus internationalen Softwareherstellern, schätzt, dass etwa 90 Prozent aller Software-Lizenzvergehen kleinere und mittelständische Unternehmen betreffen. Einzelne Anbieter gehen davon aus, dass insgesamt 95 Prozent aller Unternehmen über-, unter- oder falsch lizenziert sind, berichtet das Fachmagazin IT-Mittelstand.

Die Zahl der Unternehmen, die zuviel Software lizenzieren oder keine kostensparenden Lizenzierungsmodelle nutzen, sei sogar höher als die der Unterlizenzierungen. „Viele Unternehmen haben schlicht keinen Überblick über ihren Bestand an Softwarelizenzen“, bestätigt Dr. Bernhard Schweitzer vom IT-Dienstleister Insight Technology Solutions gegenüber dem Kongressveranstalter IIR.

Über den bedarfsgerechten Einsatz von Softwarelizenzen und IT-Assets informieren er und 20 weitere Experten auf dem IIR-Forum „IT Asset- und Lizenzmanagement“ vom 20. bis 22. April 2009 in Bad Homburg (www.iir.de/inno-lizenz09). Nach Schweitzers Erfahrung beträgt die durchschnittliche Falschlizenzierung in einem Unternehmen 25 Prozent, oft werden bis zu 38 Prozent der erworbenen Software nicht genutzt.

Das sei gerade in der derzeitigen angespannten Wirtschaftslage fatal, wie Andreas Köhler, Director of Strategic Sourcing Office beim Automobilzulieferer Continental, gegenüber IIR feststellt. „Ein gut funktionierendes Lizenzmanagement ist gerade jetzt essenziell, um Lizenzkosten und -risiken richtig zu bewerten und zu beeinflussen“, so der Manager. Eine IT ohne Asset- und Lizenzmanagement sei wie ein Schiff ohne Kompass: „Bei aufbrausender See geht die Orientierung verloren.“ Auf dem Forum berichtet Köhler über das Lizenzmanagement in seinem Unternehmen und über neue Anforderungen vor dem Hintergrund der Wirtschaftskrise.

Wie Unternehmen auch in der Rezession IT-Werte erkennen, Risiken aktiv steuern und Ausgaben bedarfsgerecht planen, zeigt Michael Bohlen von der Deutschen Telekom. Weitere Beiträge beschäftigen sich mit der Rolle von Configuration Management Datenbanken (CMDB) als Datenlieferanten, Datenqualität als Basis für Asset- und Lizenzmanagement und der Frage, wie Software as a Service und Open Source helfen können, Software-Entwicklung global zu verteilen. Ein Vertreter von Merck widmet sich dem am Lebenszyklus orientierten IT Asset Management. Rechtsexperten, darunter ein Vertreter von Siemens, informieren zudem über juristische Aspekte des IT-Asset- und -Lizenzmanagements.

Eine neue Herausforderung für das Lizenzmanagement liegt in der Virtualisierung, wie Christof Beaupoil, Geschäftsführer des IT-Beratungsunternehmens Aspera, weiß: „Gemäß einer Studie von Freeform Dynamics sind 26 Prozent der Kunden mit bestehenden Lizenzbedingungen für virtuelle Systeme glücklich. 100 Prozent davon sollten noch einmal genauer nachlesen.“ In einem Workshop im Rahmen des Forums spricht er über den Aufbau eines globalen Softwareinventars sowie die Themen Change Management Integration CMDB und ISO 19770-x.

Kontakt:
Romy König
Senior-Pressereferentin
IIR Deutschland – ein Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE
Westhafenplatz 1
60327 Frankfurt am Main
Tel.:++49 (0)69 / 244 327 - 3391
Fax: ++ 49 (0)69 / 244 327 - 4391
E-Mail: romy.koenig@informa.com

Romy König | IIR Deutschland
Weitere Informationen:
http://www.iir.de
http://www.iir.de/inno-lizenz09

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz
17.02.2017 | Universität Hohenheim

nachricht ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet
17.02.2017 | Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung