Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Schau auf Deine Lunge

10.08.2009
"Schau auf Deine Lunge....Nimm Dir 10 Minuten Zeit": Vorsorgeaktion der europäischen und österreichischen Lungenfachärzte im September

Begleitend zum Jahreskongress der European Respiratory Society in Wien (12. bis 16. September 2009) führen die europäischen Lungengesellschaften - European Respiratory Society (ERS) und European Lung Foundation (ELF) - gemeinsam mit der Österreichischen Lungengesellschaft (ÖGP) eine Spirometrieaktion für die Wiener Bevölkerung durch. Motto dieser Vorsorge-Initiative: "Schau auf Deine Lunge.... Nimm Dir 10 Minuten Zeit"

Seit Jahren warnen die Europäischen Lungengesellschaften ERS und ELF vor den Gefahren zunehmender Lungenerkrankungen, insbesondere COPD (chronisch obstruktive Lungenerkrankung). Erkrankungen der Lunge sind weltweit die Hauptursache von Krankheit und Tod.

In einem jährlich stattfindenden Kongress - der weltweit größten Veranstaltung in diesem Fachbereich mit 20.000 erwarteten TeilnehmerInnen - werden Ärzte über das neueste Wissen aus der Forschung informiert. Auch bei der diesjährigen Veranstaltung, die vom 12. bis 16. September im Messe Wien Exhibition & Congress Center stattfindet.

"Schau auf Deine Lunge..." - kostenlose Lungenfunktions-Tests für die Bevölkerung

Im Rahmen dieses wissenschaftlichen Lungenschwerpunkts gibt es auch ein besonders Angebot für die Bevölkerung: In einem Zelt bei der Wiener Staatsoper (Herbert-von-Karajan-Platz) kann am Freitag, 11. September (10 bis 19 Uhr), und Samstag, 12. September (10 bis 20 Uhr), jeder kostenlos seine Lungenfunktion mittels Spirometrie-Tests in ein paar Minuten und völlig schmerzlos messen lassen.

"Begleitend zum Kongress, der heuer zum 3. Mal in Wien stattfindet, möchten wir der Bevölkerung die Möglichkeit bieten, mit einem Spirometrie-Test kostenlos eine der wichtigsten Maßnahmen im Kampf gegen COPD zu setzen" erläutert ELF-Vorsitzender Kai-Hakon Carlsen die Motive für diese Aktion. COPD ist eine chronische Entzündungs-erkrankung der Lunge, von der vor allem Menschen ab 40 Jahre betroffen sind. "Unser vorrangiges Ziel ist, mit der Spirometrie-Aktion jene Menschen zu erreichen, die noch nicht wissen, dass sie eine beginnende Lungenerkrankung haben. In jedem Fall sollten RaucherInnen die Chance nutzen, die Funktion ihrer Lunge kostenlos abzuklären" (Carlsen).

COPD im Anfangsstadium nur durch Lungenfunktionstest erkennbar

"Das Problem ist, dass Lungenerkrankungen, insbesondere COPD, im Anfangsstadium kaum Beschwerden machen, die Betroffenen sich gesund fühlen und nicht zum Arzt gehen. Im fortgeschrittenen Stadium sind die Therapiemöglichkeiten bei COPD allerdings sehr eingeschränkt und bleibende Schäden die Regel." (Carlsen). Ein Lungenfunktions-Test ist die einzige Möglichkeit, COPD im Frühstadium zu erkennen.

Von regelmäßigem Husten zu einem Leben mit Sauerstoff-Flasche

Auch ERS Generalsekretär Dr. Sylvia H a r t l, betont die Wichtigkeit der Früherkennung gerade bei COPD: "Die Lunge ist ein gutmütiges Organ, das sich erst bemerkbar macht, wenn schon viel Lungegewebe zerstört ist. Erste Anzeichen einer beginnenden COPD werden sehr häufig übersehen oder die Symptome falsch gedeutet. Damit geht wertvolle Zeit verloren." Und: "Es sollte jedem bewusst sein, dass regelmäßiger Husten und Auswurf sowie häufige Bronchitis Anzeichen für eine Lungenerkrankung sein können, die zu einem Leben mit Sauerstoff-Flasche und zu einer Lungentransplantation führen können."

"Jeder sollte seinen Lungenfunktionswert kennen"

Dafür die Bevölkerung zu sensibilisieren, ist Ziel der Aktion "Schau auf Deine Lunge...Nimm Dir 10 Minuten Zeit". Jeder Mensch über 40 Jahre sollte, so ERS Kongress-Präsident Univ.-Prof. Dr. Otto C. Burghuber, seinen Lungenfunktionswert genau so kennen, wie seinen Blutdruck und seinen Cholesterinwert. "Nur so kann mit der Behandlung rechtzeitig begonnen werden." COPD kann zwar nicht geheilt, "aber mit einer frühzeitig einsetzenden Therapie kann der Erkrankungsverlauf gestoppt werden." Die wichtigsten Schritte dazu: Raucherentwöhnung , Meiden verrauchter Räumlichkeiten und Abklären der Lungenfunktion mittels Spirometrie-Tests.

26,1% der ÖsterreicherInnen über 40 Jahre leiden an einer COPD.
9 von 10 Betroffenen sind Raucher
In Österreich leiden mehr als ein Viertel der Bevölkerung über 40 Jahre an COPD, aber nur 10% wissen davon und bekommen eine entsprechende Therapie (Quelle: BOLD-Studie, 2007). Bedeutendste Risikofaktoren sind Rauchen und Passivrauchen. 8 bis 9 COPD-Patienten sind Raucher. Und: "Rauchende Schwangere erhöhen das Risiko ihrer ungeborenen Kinder, später an COPD zu erkranken. Diesen Nachteil holen die Kinder nicht wieder auf."" warnt Univ.-Prof. Dr. Josef Riedler, ERS Kongress-Vizepräsident und ERS Projektleiter "Spirometrie-Zelt".

Die Lunge von Heranwachsenden ist besonders empfindlich. Da sie bis zum 20. Lebensjahr wächst, wirken sich Schäden bis zu diesem Alter besonders stark aus. "Auch hier", so Riedler, " kann ein Lungenfunktionstest frühzeitig für entsprechende medizinischen Betreuung sorgen."

Die Europäischen Lungengesellschaften ELF und ERS und die Österreichische Gesellschaft für Pneumologie (ÖGP) laden anlässlich ihres Kongresses in Wien zur Lungenfunktions-messung in das "Spirometrie-Zelt" bei der Oper (Herbert-von-Karajan-Platz) ein:

Am Freitag, dem 11.9. (10.00 bis 19.00 Uhr), und am Samstag, dem 12.9. (10.00 bis 20.00), kann jeder seine Lungenfunktion kostenlos in nur wenigen Minuten messen und sich im Bedarfsfall ärztlich beraten lassen.

Ev. Rückfragen:
Kai-Hakon Carlsen, Vorsitzender der ELF, k.h.carlsen@medisin.uio.no
OA Dr. Sylvia Hartl, Generalsekretär der ERS,.Oberärztin der I. Internen Lungenabteilung am Otto Wagner Spital, Wien, sylvia.hartl@wienkav.at
Prim. Univ.-Prof. Dr. Otto Burghuber, ERS-Kongress- und ÖGP-Präsident, Vorstand der 1. Lungenabteilung am Otto Wagner Spital, Wien,

otto.burghuber@wienkav.at

Univ.-Prof. Dr. Josef Riedler, ERS-Kongress Vizepräsident, Projektleiter "Spirometrie-Zelt, Leiter der Abteilung für Kinder- und Jugendheilkunde am Kardinal Schwarzenbergschen Krankenhaus, Schwarzach/Salzburg josef.riedler@kh-schwarzach.at

Monika Bannert, Dr. Bannert Public Relations, 01/802 48 91, mobil: 0664/21 00 618, m.bannert@dr.bannert-pr.at

| idw
Weitere Informationen:
http://www.ersnet.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel
02.12.2016 | Münchner Kreis

nachricht Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen
01.12.2016 | Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Im Focus: Durchbruch in der Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine zugelassene Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit modernsten Einzelzell-Analysen herausgefunden. Ihre bahnbrechenden Ergebnisse werden in Cell publiziert und liefern eine vielversprechende Grundlage für neue Therapien gegen Typ-1 Diabetes.

Seit einigen Jahren hatten sich Forscher an diesem Kunstgriff versucht, der eine simple und elegante Heilung des Typ-1 Diabetes versprach: Die vom eigenen...

Im Focus: Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle. Über die neuartige Synthesereaktion berichten die Wissenschaftler nun in der Open Access Publikation Nature Communications. (DOI: 10.1038/NCOMMS13672)

Chemische Reaktionen lassen sich durch Einwirken von Licht bei Zimmertemperatur auslösen. Die Forscher am KIT nutzen diesen Effekt, um unter Licht die...

Im Focus: Neuer Sensor: Was im Inneren von Schneelawinen vor sich geht

Ein neuer Radarsensor erlaubt Einblicke in die inneren Vorgänge von Schneelawinen. Entwickelt haben ihn Ingenieure der Ruhr-Universität Bochum (RUB) um Dr. Christoph Baer und Timo Jaeschke gemeinsam mit Kollegen aus Innsbruck und Davos. Das Messsystem ist bereits an einem Testhang im Wallis installiert, wo das Schweizer Institut für Schnee- und Lawinenforschung im Winter 2016/17 Messungen damit durchführen möchte.

Die erhobenen Daten sollen in Simulationen einfließen, die das komplexe Geschehen im Inneren von Lawinen detailliert nachbilden. „Was genau passiert, wenn sich...

Im Focus: Neuer Rekord an BESSY II: 10 Millionen Ionen erstmals bis auf 7,4 Kelvin gekühlt

Magnetische Grundzustände von Nickel2-Ionen spektroskopisch ermittelt

Ein internationales Team aus Deutschland, Schweden und Japan hat einen neuen Temperaturrekord für sogenannte Quadrupol-Ionenfallen erreicht, in denen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie