Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Save the date! VDE-Kongress 2014 „Smart Cities“

22.07.2014

VDE erwartet 2.000 Teilnehmer am 20. und 21. Oktober 2014 in Frankfurt am Main  

Weltweit leben immer mehr Menschen in Städten als auf dem Land, 2030 werden es voraussichtlich 70 Prozent der Weltbevölkerung sein. Umso wichtiger ist es, bereits heute den Blick auf die Städte der Zukunft zu richten.

Unter dem Motto „Intelligente Lösungen für das Leben in der Zukunft“ veranstaltet der VDE daher am 20. und 21. Oktober den VDE-Kongress 2014 „Smart Cities“ in Frankfurt am Main. Das Tagungsprogramm deckt das gesamte Themenspektrum rund um die Stadt der Zukunft ab – von Infrastrukturen und Diensten über Schlüsseltechnologien, Normen und Standards bis hin zu Safety and Security.    

Der zweitägige Kongress zählt zu den Top-Events zum Thema Smart Cities. Erwartet werden hochrangige Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Forschung: Neben der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Prof. Dr. Johanna Wanka, sowie dem Vorstandsmitglied und CEO des Sektors Infrastructures & Cities der Siemens AG, Dr. Roland Busch, werden der Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft, Prof. Dr.-Ing. Reimund Neugebauer, der Vorstandsvorsitzende der ABB AG, Dr. Peter Terwiesch, und der Geschäftsführer der Robert Bosch GmbH, Dr.-Ing. Dirk Hoheisel, als Keynote-Speaker auftreten. Insgesamt werden über 150 Top-Referenten und rund 2.000 Teilnehmer aus dem In- und Ausland an der Tagung teilnehmen.    

In acht Vortragsreihen und Postersessions haben die Kongressteilnehmer die Möglichkeit, alle Aspekte zu Smart Cities zu diskutieren. Darüber hinaus wartet die Veranstaltung mit einem hochkarätig besetzten technologiepolitischen Abend und einem „Lunch & Talk“-Workshop, einer begleitenden Technologie- und Innovationsausstellung, einem Zukunftsforum und dem e-student day auf – zu dem mehr als 600 Nachwuchsingenieure erwartet werden.

Damit bietet der VDE-Kongress politischen Entscheidern und Medienvertretern, Forschern und Wissenschaftlern sowie Experten aus der Industrie eine attraktive Plattform zum intensiven Wissensaustausch rund um die Stadt der Zukunft. Weitere Highlights der Tagung sind die Siegerehrung des VDE/BMBF-Schülerwettbewerbs INVENT a CHIP und die Auszeichnung des VDE-Ehrenrings für Verdienste in Forschung und Entwicklung.     

Angesichts von Globalisierung und Urbanisierung, demografischem Wandel sowie Umwelt- und Klimaherausforderungen zählt das Thema Smart Cities zu einer der wichtigsten Zukunftsaufgaben unserer Gesellschaft. Im Mittelpunkt stehen hierbei die Verbesserung der Lebensqualität und die Minimierung der Umweltbelastung ebenso wie die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit zu vertretbaren Kosten – mit Hilfe intelligenter Lösungen. Der Kongress widmet sich dabei vor allem den Möglichkeiten technischer Lösungen sowie den Herausforderungen, Chancen und Aufgaben von Wirtschaft und Industrie.    

„Die Elektro- und Informationstechnik leistet mit IKT-basierten innovativen Anwendungen einen entscheidenden Beitrag dazu, die Zukunftsaufgaben in den Bereichen Energie, Mobilität, Kommunikation, Gesundheit, Sicherheit oder Industrie 4.0 zu lösen und die damit verbundenen Potenziale für Smart Cities zu nutzen“, betont der VDE-Vorstandsvorsitzende Dr.-Ing. Hans Heinz Zimmer anlässlich des VDE-Kongresses 2014. Mit seiner großen Systemkompetenz in Wissenschaft und Wirtschaft hat Deutschland schon heute eine gute Basis, um erfolgreich smarte Lösungen für das Leben in der Zukunft zu realisieren. „Jetzt geht es vor allem darum, den branchenübergreifenden Austausch zu stärken und unsere erfolgreiche Zusammenarbeit der vergangenen Jahre fortzusetzen“, so Zimmer weiter.     

Der VDE-Kongress steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und wird seit 2002 alle zwei Jahre zu unterschiedlichen Zukunftsfragen ausgerichtet. Wissenschaftliche Tagungsleiter des VDE-Kongresses 2014 sind die VDE-Präsidiumsmitglieder Prof. Dr.-Ing. Jochen Kreusel, Leiter des Konzernprogramms Smart Grids der ABB AG, und Prof. Dr.-Ing. Ingo Wolff, Geschäftsführer der IMST GmbH.     

Die Veranstaltung richtet sich an Vertreter etablierter Technologieunternehmen, Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Forschung, interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie Entscheidungsträger aus politischen Einrichtungen. Das Programm und weitere Informationen zum Kongress stehen unter www.vde-kongress.de zum Download bereit.    

Melanie Unseld  

Pressesprecherin    

VDE VERBAND DER ELEKTROTECHNIK  

ELEKTRONIK INFORMATIONSTECHNIK e.V.  

Stresemannallee 15  

60596 Frankfurt am Main    

Tel.: 069 6308-461  

Fax:  069 63089461  

E-Mail: melanie.unseld@vde.com  

E-Mail: presse@vde.com  

http://www.vde.com

Melanie Unseld | VDE

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Diabetes Kongress 2017:„Closed Loop“-Systeme als künstliche Bauchspeicheldrüse ab 2018 Realität
23.05.2017 | Deutsche Diabetes Gesellschaft

nachricht Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquium 2017: Internet of Production für agile Unternehmen
23.05.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Diabetes Kongress 2017:„Closed Loop“-Systeme als künstliche Bauchspeicheldrüse ab 2018 Realität

23.05.2017 | Veranstaltungen

Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquium 2017: Internet of Production für agile Unternehmen

23.05.2017 | Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Medikamente aus der CLOUD: Neuer Standard für die Suche nach Wirkstoffkombinationen

23.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Diabetes Kongress 2017:„Closed Loop“-Systeme als künstliche Bauchspeicheldrüse ab 2018 Realität

23.05.2017 | Veranstaltungsnachrichten

CAST-Projekt setzt Dunkler Materie neue Grenzen

23.05.2017 | Physik Astronomie