Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Rote Zahlen - ein weltweites Problem

27.02.2009
Soziologen der TU Chemnitz veranstalten vom 26. bis 28. März 2009 eine internationale Tagung zum Thema Überschuldung und Verbraucherinsolvenz

Milliardensummen zur Rettung von Banken und immer neue Katastrophenszenarien sind in Zeiten der Finanzkrise schon fast alltäglich. Neben den dramatischen Verwerfungen auf den Finanzmärkten vollzieht sich auf der Ebene der Privathaushalte schon seit langem ein ähnlicher Prozess.

Überschuldung von Verbrauchern ist nicht erst seit der Finanzkrise ein globales Problem, die Subprime Krise der Immobilienfinanzierung von Privathaushalten in den USA hat wesentlich zur Entstehung der aktuellen Schieflage beigetragen. Die Lösungsstrategien des Staates für den Umgang mit privater Überschuldung sind allerdings international sehr verschieden. "Allein schon in Europa sind die Herangehensweisen höchst unterschiedlich - davon kann man noch das System in den angloamerikanischen Ländern unterscheiden.

Länder wie China beginnen gerade damit, entsprechende Regelungen umzusetzen", erklärt Prof. Dr. Ditmar Brock, Inhaber der Professur Allgemeine Soziologie II der TU Chemnitz. Mit dem deutschen System der Verbraucherinsolvenz haben sich die Chemnitzer Soziologen eingehend befasst: Mehr als 1.600 Menschen in der Privatinsolvenz in den ostdeutschen Bundesländern sowie in Hessen und Niedersachsen haben die Forscher der Professur Allgemeine Soziologie II befragt. Damit können sie erstmals Aussagen über die Menschen hinter den roten Zahlen treffen. Ein beachtenswertes Ergebnis: "Es handelt sich nicht um ein Randgruppenphänomen - Insolvenz und Überschuldung treten in jeder Bevölkerungsgruppe auf", so Dr. Götz Lechner, Leiter des Forschungsprojekts.

Um einen Überblick über die internationale Bedeutung des Themas zu geben, haben die Chemnitzer Soziologen Forscher und Praktiker aus aller Welt als Referenten einer Tagung gewonnen. "Ziel der Veranstaltung vom 26. bis 28. März 2009 ist es, neben dem Meinungsaustausch auch die Chancen für eine Forschungskooperation auf europäischer und internationaler Ebene auszuloten", skizziert Dr. Wolfram Backert, der Organisator der Tagung, die Zukunftspläne der TU-Wissenschaftler. Die englischsprachige Veranstaltung zum Thema "Overindebtedness: Everyday Risk in Modern Societies? Theoretical Aspects and Empirical Findings in International Perspektive." fragt, ob Überschuldung ein alltägliches Risiko in modernen Gesellschaften ist und stellt theoretische Aspekte sowie empirische Forschungsergebnisse aus einer internationalen Perspektive vor. "Es kommen Referenten aus vier Kontinenten und auch eine Mitarbeiterin des Europarates", berichtet Backert. In den Vorträgen werden die Situation in Deutschland, den Niederlanden, Dänemark, Schweden, Österreich, Japan und Australien, Portugal, England, den USA, Kanada, Südafrika sowie China behandelt.

Die Tagung beginnt am 26. März 2009 um 10.30 Uhr und endet am 28. März um 13 Uhr. Die Vorträge finden im Veranstaltungszentrum Altes Heizhaus im Universitätsteil Straße der Nationen 62 (Innenhof) statt. Die Veranstaltung wird von der Fritz Thyssen Stiftung mit 20.000 Euro gefördert. Weitere Unterstützung kommt von der Gesellschaft der Freunde der TU Chemnitz. Die auf 50 Teilnehmer beschränkte Tagung richtet sich vor allem an Soziologen, Juristen und Praktiker sowie an Vertreter von Politik und Verbänden. Anmeldungen nimmt die Professur Allgemeine Soziologie II entgegen, Telefon 0371 531-35016, E-Mail wolfram.backert@phil.tu-chemnitz.de.

Weitere Informationen erteilen Dr. Götz Lechner, Telefon 0371 531-33903, E-Mail goetz.lechner@phil.tu-chemnitz.de, und Dr. Wolfram Backert, Telefon 0371 531-35016, E-Mail wolfram.backert@phil.tu-chemnitz.de

Katharina Thehos | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-chemnitz.de/phil/soziologie/brock/ungleichheit
http://www.tu-chemnitz.de/phil/soziologie/institut/Tagung_2603_28032009-380.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur
21.07.2017 | Goethe-Universität Frankfurt am Main

nachricht Den Nachhaltigkeitskreis schließen: Lebensmittelschutz durch biobasierte Materialien
21.07.2017 | Cofresco Forum

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Im Focus: Manipulating Electron Spins Without Loss of Information

Physicists have developed a new technique that uses electrical voltages to control the electron spin on a chip. The newly-developed method provides protection from spin decay, meaning that the contained information can be maintained and transmitted over comparatively large distances, as has been demonstrated by a team from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute. The results have been published in Physical Review X.

For several years, researchers have been trying to use the spin of an electron to store and transmit information. The spin of each electron is always coupled...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungen

Den Nachhaltigkeitskreis schließen: Lebensmittelschutz durch biobasierte Materialien

21.07.2017 | Veranstaltungen

Operatortheorie im Fokus

20.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einblicke unter die Oberfläche des Mars

21.07.2017 | Geowissenschaften

Wegbereiter für Vitamin A in Reis

21.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten