Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Rohstoff Müll – Milliardenmarkt wartet auf neue Regeln

13.09.2010
17. EUROFORUM-Jahrestagung „Abfallwirtschaft 2010“
4. und 5. Oktober 2010, Pullman Cologne, Köln
Die Veröffentlichung des Referentenentwurfs zur Novelle des Kreislaufwirtschaftsgesetzes (KrWG) im August 2010 hat die Debatte um die Zuständigkeiten für die Abfallentsorgung zwischen privaten und kommunalen Entsorgern erneut angeheizt.

Der erneute Preisanstieg für Altpapier, Schrott, gebrauchte Kunststoffe und Nichteisenmetalle treibt die Begehrlichkeiten um den Rohstoff Müll weiter an und macht die gesetzliche Regelung für die Einführung der „Wertstofftonne“ zu einem wirtschaftlichen Faktor. Neben den Zuständigkeiten für die Entsorgung soll das neue KrWG definieren, wann Stoffe als Abfall oder als Nebenprodukt einzuordnen sind. Darüber hinaus soll zwischen Abfallverwertung und -beseitigung gesetzlich unterschieden werden.

Auf der 17. EUROFORUM-Jahrestagung „Abfallwirtschaft 2010“ (4. und 5. Oktober 2010, Köln) stellt Dr. Frank Petersen (Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit) den Entwurf des KrWG vor und geht auf die Ziele des neuen Rechtsrahmens für die Abfallentsorgung und das Recycling ein. So sieht der Entwurf vor, dass bereits ab 2020 65 Prozent aller Siedlungsabfälle und mindestens 80 Prozent aller Bau- und Abbruchabfälle recycelt oder stofflich verwertet werden.

Damit geht die Novelle weit über die EU-Abfallrahmenrichtlinie hinaus, die durch das neue KrWG umgesetzt werden soll. Die Ressourcen- und Recyclingstrategien der EU für eine nachhaltige Abfallbewirtschaftung stellt Andreas Versmann (Europäische Kommission) vor. Die Debatte um die Frage zwischen Daseinsvorsorge und Warenfreiheit zwischen kommunalen und privaten Entsorgungsunternehmen wird in der Podiumsdiskussion von Dr. Hennig Friege (Awista / Stadtwerke Düsseldorf), Eric Rehbock (Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung, bvse) sowie Markus Müller-Drexel (Intersoh Dienstleistungen) und Dr. Frank Petersen weitergeführt.

In Berlin haben die Berliner Stadtreinigungsbetriebe bereits Wertstofftonnen eingeführt und im Neckar-Odenwald-Kreis läuft ein weiteres Wertstofftonnen-Pilotprojekt. Beide Projekte werden auf der EUROFORUM-Jahrestagung vorgestellt und diskutiert. Die Markt- und Preisentwicklung der unterschiedlichen Stoffströme sowie die Anforderungen an Recycling und Ersatzbrennstoffe sind weitere Themen der etablierten Jahrestagung.

Das vollständige Programm finden Sie unter:
www.euroforum.de/pr-abfallwirtschaft2010

Weitere Informationen:
Dr. phil. Nadja Thomas
Senior-Pressereferentin
EUROFORUM Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 211/96 86-33 87
Fax: +49 211/96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com


EUROFORUM Deutschland SE
EUROFORUM steht in Europa für hochwertige Kongresse, Seminare und Workshops. Ausgewählte, praxiserfahrene Referenten berichten zu aktuellen Themen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Darüber hinaus bieten wir Führungskräften ein erstklassiges Forum für Informations- und Erfahrungsaustausch. EUROFORUM Deutschland SE ist einer der führenden deutschen Konferenzanbieter.

Unsere Muttergesellschaft, die Informa plc mit Hauptsitz in Zug/Schweiz, organisiert und konzipiert jährlich weltweit über 12.000 Veranstaltungen. Darüber hinaus verfügt Informa über ein umfangreiches Portfolio an Publikationen für die akademischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Märkte. Informa ist in über 80 Ländern tätig und beschäftigt mehr als 7.500 Mitarbeiter.

Dr. phil. Nadja Thomas | EUROFORUM
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.de/presse/abfallwirtschaft2010

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics