Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Robustheit und Flexibilität für Flughafenstadt Berlin Brandenburg International

19.11.2009
20. November 2009: Fachforum zu neuen Perspektiven für Stadt und Region

Der Bau des Flughafens Berlin Brandenburg International (BBI) ist das bedeutendste Infrastrukturvorhaben für Berlin und Brandenburg in den kommenden Jahren. Der Region bietet sich dadurch die auf Jahre hinaus einmalige Chance, einen neuen urbanen Kern, eine Flughafenstadt, zu entwickeln.

Sie ist zugleich eine Verpflichtung für alle Beteiligten, die urbanistische Entwicklung mit zu gestalten. Das Kompetenzzentrum Stadt und Region in Berlin-Brandenburg, das an der TU Berlin angesiedelt ist, lädt zu einem Fachforum ein, um einen begleitenden Dialog über diesen außerordentlich wichtigen Entwicklungsprozess der Region anzuregen sowie Wissenschaft, Praxis und Akteure zu vernetzen.

Die bisher vom steten Wachstum verwöhnten Flughafenregionen sehen sich im Zuge der aktuellen Wirtschafts- und Finanzkrise und deren prognostizierter Auswirkung auf das luft- und landseitige Wachstum mit neuen Problemen konfrontiert. Verstärkt durch die anhaltende Verknappung der Ressourcen und den weltweiten Klimawandel stellt sich zunehmend die Frage: Inwieweit werden Robustheit und Flexibilität zu Schlüsselkriterien für eine zukunftsfähige Entwicklung von Flughäfen und deren Standortregionen?

Das Fachforum 2009 widmet sich daher der Frage, ob und inwieweit aus den aktuell stark veränderten ökonomischen Rahmenbedingungen neue Anforderungen für die Entwicklung von Flughafenregionen im Allgemeinen und für die BBI-Planung in Berlin-Brandenburg im Besonderen abzuleiten sind. Dies betrifft die praktische Planung, deren Umsetzung sowie die mittelfristige Konzeptionierung. Eine spannende Frage wird sein, inwieweit Berlin-Brandenburg als Flughafenregion, die sich erst in der Entwicklung befindet, beispielhaft mit diesen Veränderungen umgehen kann und damit überregional zum Vorreiter für eine robuste, flexible und nachhaltige Flughafenumfeldentwicklung werden könnte.

Zum Fachforum 2009 lädt das "Planungslabor FlughafenStadt BBI", ein Schwerpunktprojekt im Rahmen des Kompetenzzentrums Stadt und Region in Berlin-Brandenburg, daher alle Akteure ein, die am und um den Flughafenstandort beteiligt sind, sowie Wissenschaftler relevanter Disziplinen der Hochschulen und außeruniversitärer Forschungseinrichtungen der Region.

Wir bitten Sie, in Ihrem Mediun auf diesen Termin hinzuweisen. Journalisten sind zur Teilnahme herzlich eingeladen.

Ort: Grüne Passage, Festsaal, Brandenburger Platz 35, 15827 Blankenfelde
Zeit: am Freitag, dem 20. November 2009, 10 bis 19 Uhr
Das Planungslabor FlughafenStadt BBI bietet im Fachforum Beiträge nationaler und internationaler Experten. Sie berichten über die derzeitige Planungssituation, über Erfahrungen unter anderem aus München, Amsterdam, Wien und Zürich. Eine Diskussionsrunde mit verschiedenen Akteuren der Region wie der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin, Vertretern der Flughafen BBI, der Industrie- und Handelskammer und anderer wird anschließend die Planung und deren Folgen diskutieren. Die Gebühren betragen 40 Euro (Studierende 20 Euro).

2.832 Zeichen

Weitere Informationen erteilen Ihnen gern: Prof. Dr. Rudolf Schäfer, Dekan der Fakultät VI Planen Bauen Umwelt der TU Berlin, Sprecher des Kompetenzzentrums Stadt und Region in Berlin-Brandenburg, und Dipl.-Ing. Anne Peters, Planungslabor Flughafen Stadt BBI, Straße des 17. Juni 152, 10623 Berlin, Tel.: 030 / 314-21687, Fax: 030 / 314-218 26, E-Mail: info@kompetenzzentrum-stadt-region.de, Internet: www.kompetenzzentrum-stadt-region.de

Dr. Kristina R. Zerges | idw
Weitere Informationen:
http://www.pressestelle.tu-berlin.de/?id=4608
http://www.kompetenzzentrum-stadt-region.de
http://www.pressestelle.tu-berlin.de/medieninformationen/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW
08.12.2016 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht NRW Nano-Konferenz in Münster
07.12.2016 | Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung NRW

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einzelne Proteine bei der Arbeit beobachten

08.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Intelligente Filter für innovative Leichtbaukonstruktionen

08.12.2016 | Messenachrichten

Seminar: Ströme und Spannungen bedarfsgerecht schalten!

08.12.2016 | Seminare Workshops