Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Roboter am Tag der Deutschen Einheit hautnah erleben

27.09.2010
Zum Tag der Deutschen Einheit präsentiert sich das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI), Robotics Innovation Center als wichtige Institution des Wissenschaftsstandorts Bremen im Bereich „Luft- und Raumfahrt“ bei den Feierlichkeiten in der Überseestadt (2./3.10.2010). Ein Highlight ist der Shuttleservice zu einer Besichtigung der Labore im Technologiepark (3.10.2010).

Das Bremer Robotics Innovation Center des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) präsentiert aktuelle Ergebnisse aus der Forschung auf dem Gelände direkt am Wesertower, Haltestelle Eduard-Schopf-Allee.

Anhand des erfolgreich abgeschlossenen Projekts Lunares wird die Anwendung innovativer robotischer Systeme auf dem Mond erläutert. Gemeinsam mit den Projektpartnern EADS Astrium und OHB-System AG wurden die Möglichkeiten rekonfigurierbarer Robotersysteme für eine kommende Mondmission untersucht.

In einer nachgebildeten lunaren Kraterlandschaft wurde die Kooperation einer Landefähre mit Manipulator-Arm, eines Rovers und des Kletterroboters SCORPION getestet. Das von der DLR und der BIG / WFG (Wirtschaftsförderung Bremen) geförderte Projekt zeigt auf beeindruckende Weise das Zusammenspiel von Robotern und den sinnvollen Einsatz Künstlicher Intelligenz in der Weltraumforschung.

Im DFKI-Zelt werden neueste Technologien fachkundig von Wissenschaftlern erklärt und anhand von Videos und Exponaten vorgestellt. Dazu zählt auch der SpaceClimber, ein teilautonomer, freikletternder Roboter zur Untersuchung von steilen Kraterwänden und unebenen Kraterböden, der zur Zeit am DFKI entwickelt wird.

In weiteren spannenden Projekten des DFKI geht es um den Einsatz von intelligenten Robotern in menschenfeindlichen Umgebungen. Der Besucher erhält Einblick in Zukunftsszenarien zur sicheren Erforschung der Tiefsee und erleichterter Arbeit an Unterwasser-Produktionsstätten. Schnelle, agile Roboter sollen auch Rettungskräfte bei Einsätzen in Katastrophengebieten unterstützen.

Besonderes Angebot: Das DFKI bietet zum Tag der Deutschen Einheit Führungen durch die Forschungslabore des Robotics Innovation Centers an: Sonntag, 3. Oktober, stündlich von 11:00 – 18:00 Uhr. Interessierte können sich dafür im DFKI-Zelt anmelden und erhalten einen kostenlosen Shuttle-Service von einem Sammelpunkt an der Lloydstraße am Rande des Festgeländes zum DFKI und zurück. Aufgrund der Laborgrößen ist die Voranmeldung im Zelt in der Überseestadt für eine Teilnahme unbedingt erforderlich.

Am Wesertower können Besucher neueste Elektrofahrzeuge unterschiedlicher Hersteller und Bauart Probe fahren. Bereitgestellt werden die innovativen Fahrzeuge von der Projektleitstelle der Modellregion Elektromobilität Bremen/Oldenburg, geleitet von dem Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM und dem DFKI. Eine einzigartige Gelegenheit, die nahe Zukunft innovativer Verkehrsmittel schon jetzt zu erleben.

Über das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI)
Das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI) mit Sitz in Kaiserslautern, Saarbrücken und Bremen sowie einem Projektbüro in Berlin hat sich seit der Gründung 1988 zum weltweit größten Forschungszentrum auf diesem Gebiet entwickelt. Das Finanzierungsvolumen lag 2009 bei ca. 29 Millionen Euro. DFKI-Projekte adressieren das gesamte Spektrum von der anwendungsorientierten Grundlagenforschung bis zur markt- und kundenorientierten Entwicklung von Produktfunktionen. Aktuell forschen mehr als 350 Mitarbeiter aus 46 Nationen an innovativen Software-Lösungen mit den inhaltlichen Schwerpunkten Wissensmanagement, Multiagententechnologie, Simulierte Realität, Sprachtechnologie, Intelligente Benutzerschnittstellen, Bildverstehen, Mustererkennung, Robotik, Sichere Kognitive Systeme, Erweiterte Realität und Wirtschaftsinformatik. Der Erfolg: über 50 Professoren und Professorinnen aus den eigenen Reihen und über 50 Spin-Off Unternehmen mit mehr als 1.300 hochqualifizierten Arbeitsplätzen.
Kontakt:
Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) GmbH
Robotics Innovation Center
Team Unternehmenskommunikation
Robert-Hooke-Straße 5
28359 Bremen
Tel.: 0421 178 45-4121
E-Mail: robotik@dfki.de

Reinhard Karger | idw
Weitere Informationen:
http://www.dfki.de/robotik
http://www.personal-mobility-center.de/
http://www.bremen.de/tag_der_deutschen_einheit

Weitere Berichte zu: DFKI DFKI-Zelt Erweiterte Realität Intelligenz Künstlich Roboter Robotic Überseestadt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018
21.02.2018 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

nachricht Tag der Seltenen Erkrankungen – Deutsche Leberstiftung informiert über seltene Lebererkrankungen
21.02.2018 | Deutsche Leberstiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

Im Focus: Developing reliable quantum computers

International research team makes important step on the path to solving certification problems

Quantum computers may one day solve algorithmic problems which even the biggest supercomputers today can’t manage. But how do you test a quantum computer to...

Im Focus: Innovation im Leichtbaubereich: Belastbares Sandwich aus Aramid und Carbon

Die Entwicklung von Leichtbaustrukturen ist eines der zentralen Zukunftsthemen unserer Gesellschaft. Besonders in der Luftfahrtindustrie und in anderen Transportbereichen sind Leichtbaustrukturen gefragt. Sie ermöglichen Energieeinsparungen und reduzieren den Ressourcenverbrauch bei Treibstoffen und Material. Zum Einsatz kommen dabei Verbundmaterialien in der so genannten Sandwich-Bauweise. Diese bestehen aus zwei dünnen, steifen und hochfesten Deckschichten mit einer dazwischen liegenden dicken, vergleichsweise leichten und weichen Mittelschicht, dem Sandwich-Kern.

Aramidpapier ist ein etabliertes Material für solche Sandwichkerne. Sein mechanisches Strukturversagen ist jedoch noch unzureichend erforscht: Bislang fehlten...

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

Tag der Seltenen Erkrankungen – Deutsche Leberstiftung informiert über seltene Lebererkrankungen

21.02.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Von Hefe für Demenzerkrankungen lernen

22.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Sektorenkopplung: Die Energiesysteme wachsen zusammen

22.02.2018 | Seminare Workshops

Die Entschlüsselung der Struktur des Huntingtin Proteins

22.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics