Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Roberta-LEGO-Engineering-Conference

30.07.2012
Zehn Jahre Begeisterung für Technik und Naturwissenschaften
Seit zehn Jahren ermöglicht die Initiative »Roberta® – Lernen mit Robotern« des Fraunhofer-Instituts für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS Kindern und Jugendlichen den spielerischen Zugang zu Technik und Naturwissenschaften. Am 27. September 2012 feiert »Roberta« mit der »Roberta-LEGO-Engineering-Conference« auf Schloss Birlinghoven in Sankt Augustin ihr Jubiläum. Die Veranstaltung richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer sowie Expertinnen und Experten aus Bildungseinrichtungen, die sich für den Einsatz des Roberta-Konzeptes interessieren.

Sie ist gebaut aus LEGO® Steinen, ausgestattet mit vielen Sensoren und guckt durch ihre LEGO-Augen neugierig in die Welt: Roberta, die Roboterdame. Im Jahr 2002 als Projekt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung ins Leben gerufen, hat sich das Roberta-Konzept bis heute zu einer nachhaltigen Bildungsinitiative etabliert. Es wird in der Bildungslandschaft vieler deutscher Bundesländer sowie in deutschen Schulen im Ausland eingesetzt, um Kinder und Jugendliche für Technik und Naturwissenschaften zu begeistern. Jährlich profitieren mehr als 20.000 Schülerinnen und Schüler in über 500 betreuten Roboter-Kursen von der spielerischen Arbeit mit Roberta.

»Nach zehn Jahren ist die Initiative schon in vielen Schulen und Bildungseinrichtungen angekommen – aber es können noch viel mehr Kinder und Jugendliche von Roberta profitieren«, betont Ulrike Petersen, die das Projekt 2002 am Fraunhofer IAIS mit initiiert hat. »Deshalb möchten wir im Kontext unseres Jubiläums noch mehr Lehrerinnen und Lehrer und Verantwortliche aus den Bundesländern für die Arbeit mit Roberta gewinnen.«

Genau darum geht es bei der Roberta-LEGO-Engineering-Conference am 27. September 2012 in Sankt Augustin. Das Fraunhofer IAIS lädt Lehrkräfte und weitere Interessierte dazu ein, sich über die Arbeit mit Roberta und der LEGO MINDSTORMS Education NXT-Plattform zu informieren und aktiv mit Roberta zu beschäftigen. Im Fokus steht dabei der Austausch mit Roberta-erfahrenen Pädagoginnen und Pädagogen sowie mit LEGO MINDSTORMS-Experten und den Akteuren der »RobertaRegioZentren«. Neben Informationsvorträgen erwarten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer spannende Workshops – sowohl für Roberta-Neulinge als auch für Lehrkräfte, die das Roberta-Konzept bereits in ihren Einrichtungen einsetzen und sich weiterbilden möchten.

»Die Veranstaltung zeigt viele Beispiele dafür auf, wie das Roberta-Konzept in der Bildungspraxis eingesetzt werden kann – und das nicht nur in Schulen, sondern auch in Kultureinrichtungen oder in Unternehmen wie Google Deutschland«, sagt Thorsten Leimbach, der die Roberta-Initiative am Fraunhofer IAIS koordiniert.

Im Anschluss an die ROLEC sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer herzlich zur Roberta-Jubiläumsfeier am Abend eingeladen.

Über die Roberta-Initiative

Mit der Initiative »Roberta – Lernen mit Robotern« hat das Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS ein Bildungsprogramm geschaffen, das schon seit zehn Jahren Kinder und Jugendliche für Naturwissenschaften und Technik begeistert. Roberta nutzt die Faszination für Roboter, um Schülerinnen und Schülern Naturwissenschaften, Technik und Informatik spannend und praxisnah zu vermitteln. Dazu entwickelt und erprobt das Roberta-Team des Fraunhofer IAIS Lehr- und Lernmaterialien (Roberta-Reihe, Roberta-Box), mit denen geschulte und zertifizierte »Roberta-Teacher« Roboterkurse durchführen können.

Ein besonderes Augenmerk gilt der Identifizierung von Themen, die auch Mädchen interessieren. Durch die Vielseitigkeit der Materialien und Experimente spricht die »Roberta-Initiative« Mädchen und Jungen gleichermaßen an und trägt dazu bei, schon heute unsere Fachkräfte von morgen zu gewinnen. Zudem unterstützt die Roberta-Zentrale mit qualitätsgeprüften Schulungsprogrammen Multiplikatorinnen und Multiplikatoren im Bildungssystem, um Technik- und Informatikbildung in Schule, beruflicher Lehre und Hochschule nachhaltig zu etablieren.

Katrin Berkler | Fraunhofer-Institut
Weitere Informationen:
http://www.iais.fraunhofer.de/rolec2012.html
http://www.roberta-home.de/
http://www.facebook.com/Roberta.Roboter

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics