Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Roberta-LEGO-Engineering-Conference

30.07.2012
Zehn Jahre Begeisterung für Technik und Naturwissenschaften
Seit zehn Jahren ermöglicht die Initiative »Roberta® – Lernen mit Robotern« des Fraunhofer-Instituts für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS Kindern und Jugendlichen den spielerischen Zugang zu Technik und Naturwissenschaften. Am 27. September 2012 feiert »Roberta« mit der »Roberta-LEGO-Engineering-Conference« auf Schloss Birlinghoven in Sankt Augustin ihr Jubiläum. Die Veranstaltung richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer sowie Expertinnen und Experten aus Bildungseinrichtungen, die sich für den Einsatz des Roberta-Konzeptes interessieren.

Sie ist gebaut aus LEGO® Steinen, ausgestattet mit vielen Sensoren und guckt durch ihre LEGO-Augen neugierig in die Welt: Roberta, die Roboterdame. Im Jahr 2002 als Projekt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung ins Leben gerufen, hat sich das Roberta-Konzept bis heute zu einer nachhaltigen Bildungsinitiative etabliert. Es wird in der Bildungslandschaft vieler deutscher Bundesländer sowie in deutschen Schulen im Ausland eingesetzt, um Kinder und Jugendliche für Technik und Naturwissenschaften zu begeistern. Jährlich profitieren mehr als 20.000 Schülerinnen und Schüler in über 500 betreuten Roboter-Kursen von der spielerischen Arbeit mit Roberta.

»Nach zehn Jahren ist die Initiative schon in vielen Schulen und Bildungseinrichtungen angekommen – aber es können noch viel mehr Kinder und Jugendliche von Roberta profitieren«, betont Ulrike Petersen, die das Projekt 2002 am Fraunhofer IAIS mit initiiert hat. »Deshalb möchten wir im Kontext unseres Jubiläums noch mehr Lehrerinnen und Lehrer und Verantwortliche aus den Bundesländern für die Arbeit mit Roberta gewinnen.«

Genau darum geht es bei der Roberta-LEGO-Engineering-Conference am 27. September 2012 in Sankt Augustin. Das Fraunhofer IAIS lädt Lehrkräfte und weitere Interessierte dazu ein, sich über die Arbeit mit Roberta und der LEGO MINDSTORMS Education NXT-Plattform zu informieren und aktiv mit Roberta zu beschäftigen. Im Fokus steht dabei der Austausch mit Roberta-erfahrenen Pädagoginnen und Pädagogen sowie mit LEGO MINDSTORMS-Experten und den Akteuren der »RobertaRegioZentren«. Neben Informationsvorträgen erwarten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer spannende Workshops – sowohl für Roberta-Neulinge als auch für Lehrkräfte, die das Roberta-Konzept bereits in ihren Einrichtungen einsetzen und sich weiterbilden möchten.

»Die Veranstaltung zeigt viele Beispiele dafür auf, wie das Roberta-Konzept in der Bildungspraxis eingesetzt werden kann – und das nicht nur in Schulen, sondern auch in Kultureinrichtungen oder in Unternehmen wie Google Deutschland«, sagt Thorsten Leimbach, der die Roberta-Initiative am Fraunhofer IAIS koordiniert.

Im Anschluss an die ROLEC sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer herzlich zur Roberta-Jubiläumsfeier am Abend eingeladen.

Über die Roberta-Initiative

Mit der Initiative »Roberta – Lernen mit Robotern« hat das Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS ein Bildungsprogramm geschaffen, das schon seit zehn Jahren Kinder und Jugendliche für Naturwissenschaften und Technik begeistert. Roberta nutzt die Faszination für Roboter, um Schülerinnen und Schülern Naturwissenschaften, Technik und Informatik spannend und praxisnah zu vermitteln. Dazu entwickelt und erprobt das Roberta-Team des Fraunhofer IAIS Lehr- und Lernmaterialien (Roberta-Reihe, Roberta-Box), mit denen geschulte und zertifizierte »Roberta-Teacher« Roboterkurse durchführen können.

Ein besonderes Augenmerk gilt der Identifizierung von Themen, die auch Mädchen interessieren. Durch die Vielseitigkeit der Materialien und Experimente spricht die »Roberta-Initiative« Mädchen und Jungen gleichermaßen an und trägt dazu bei, schon heute unsere Fachkräfte von morgen zu gewinnen. Zudem unterstützt die Roberta-Zentrale mit qualitätsgeprüften Schulungsprogrammen Multiplikatorinnen und Multiplikatoren im Bildungssystem, um Technik- und Informatikbildung in Schule, beruflicher Lehre und Hochschule nachhaltig zu etablieren.

Katrin Berkler | Fraunhofer-Institut
Weitere Informationen:
http://www.iais.fraunhofer.de/rolec2012.html
http://www.roberta-home.de/
http://www.facebook.com/Roberta.Roboter

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau
22.02.2017 | Technische Hochschule Wildau

nachricht Wunderwelt der Mikroben
22.02.2017 | Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Neue Prozesstechnik für effizientes Bohren und Schneiden auf der LASER CHINA

22.02.2017 | Messenachrichten

IHP-Forschungsteam verbessert Zuverlässigkeit beim automatisierten Fahren

22.02.2017 | Automotive