Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Rittal IT-Praxistage in Düsseldorf und in Berlin: Datacenter-Technologie im Wandel

10.10.2016

Der Bedarf an Rechenzentrumsleistungen wächst in den kommenden Jahren exponentiell: Laut der letzten CIO-Studie von IBM gehen rund 75 Prozent aller CIOs mittelfristig von stark zentralisierten Infrastrukturen aus. Big Data und Analytics, das Internet of Things aber auch Cloud und High Performance Computing führen zu kontinuierlich neuen Anforderungen an das Design und an die Leistungsfähigkeit von Rechenzentren. Impulse und Informationen zu diesen Themen erhalten IT-Verantwortliche im Dialog mit Experten bei den IT-Praxistagen von Rittal am 09.11. in Düsseldorf und am 16.11. in Berlin. Highlight des Branchentreffs ist der Vortrag über „Digitale Transformation” von IT- Experte und Publizist Tim Cole.

Wie werden Sie zu den Gewinnern des digitalen Wandels? Das beantwortet IT-Analyst- und Autor Tim Cole in seinem Vortrag bei den IT-Praxistagen von Rittal. Beim Branchentreff am 09.11. in der Remise in Düsseldorf sowie am 16.11. in der Remise in Berlin erfahren Entscheider aus der IT-Branche, wo die Chancen sowie die Herausforderungen der digitalen Transformation liegen. Cole begleitet und analysiert den Wandel seit vielen Jahren. Durch einen stetigen Austausch mit Führungskräften aus Wirtschaft, Politik und Finanzen weiß er aus erster Hand, wie die deutsche Wirtschaft sich für die digitale Zukunft wappnen muss.


Die digitale Transformation führt auch zu neuen Anforderungen an Rechenzentren: Trends und Themen wie die RZ-Norm EN 5060, Monitoring oder hybride Cloud-Modelle stehen auf der Agenda bei den IT-Praxistagen von Rittal.

Quelle: Rittal GmbH & Co. KG


Christian Ludwig, Vice President Vertrieb IT bei Rittal.

Quelle: Rittal GmbH & Co. KG

Rechenzentrum im Fokus der Digitalisierung

„Mit Tim Cole haben wir einen erstklassigen IT-Experten und Redner für die Praxistage gewinnen können. Ich freue mich sehr auf seinen Vortrag sowie auf weitere spannende Diskussionen über Trends und Themen der IT-Branche. Gerade durch die exzellenten Referenten erhalten IT-Verantwortliche an den Praxistagen wertvolles Geschäftswissen und Impulse aus erster Hand.“, sagt Christian Ludwig, Vice President Vertrieb IT bei Rittal.

Neben Cole geben die Referenten von Cisco Systems, TÜV IT, Janitza electronics und iNNOVO Cloud ihre Expertise und Erfahrungswerte in Workshops weiter. Im Fokus stehen die Herausforderungen und die Veränderungen für Rechenzentren in Zeiten der digitalen Transformation.

Workshops von Normen bis zur hybriden Cloud

Workshop 1: Rechenzentrum-Norm EN 5060 – Hilfen, Hürden, Herausforderungen. Referent Joachim Faulhaber, Global Product Manager DC Services, TÜV IT.

Workshop 2: Von DGUV V3 bis Differenzstrom - Anforderungen an eine permanente Überprüfung der elektrischen Hochverfügbarkeit und Sicherheit im Rechenzentrum. Referent Gerald Fritzen, Key Account Manager Data Center, Janitza electronics GmbH.

Workshop 3: Die Rechenzentrum-Welt wird hybrider – wie Cloud-Modelle den Rechenzentrumsbau verändern. Referent Dr. Sebastian Ritz, Gründer und Geschäftsführer, INNOVO Cloud GmbH.

Workshop 4: Der Weg in die private Cloud – Wie kann ich meine Rechenzentrum-Umgebung einfach und sicher gestalten? Ulrich Hamm, Manager DC-Infrastruktur, Cisco Systems.

Weitere Informationen

Mehr Details sowie die Anmeldung zur kostenfreien Veranstaltung finden Sie hier:

www.rittal.de/praxistag-it

Über Rittal

Rittal mit Sitz in Herborn, Hessen, ist ein weltweit führender Systemanbieter für Schaltschränke, Stromverteilung, Klimatisierung, IT-Infrastruktur sowie Software & Service. Systemlösungen von Rittal kommen in nahezu allen Branchen, vorwiegend in der Automobilindustrie, in der Energieerzeugung, im Maschinen- und Anlagenbau sowie in der ITK-Branche zum Einsatz. Mit rund 10.000 Mitarbeitern und 58 Tochtergesellschaften ist Rittal weltweit präsent.

Zum breiten Leistungsspektrum gehören Infrastrukturlösungen für modulare und energieeffiziente Rechenzentren mit innovativen Sicherheitskonzepten zur physischen Daten- und Systemsicherung. Die führenden Softwareanbieter Eplan und Cideon ergänzen die Wertschöpfungskette durch disziplinübergreifende Engineering-Lösungen, Rittal Automation Systems durch Automatisierungslösungen für den Schaltanlagenbau.

Rittal wurde im Jahr 1961 gegründet und ist das größte Unternehmen der inhabergeführten Friedhelm Loh Group. Die Friedhelm Loh Group ist mit 18 Produktionsstätten und 78 Tochtergesellschaften international erfolgreich. Die Unternehmensgruppe beschäftigt über 11.500 Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2015 einen Umsatz von rund 2,2 Milliarden Euro.Zum achten Mal in Folge wurde das Familienunternehmen 2016 als Top Arbeitgeber Deutschland ausgezeichnet. In einer bundesweiten Studie stellten die Zeitschrift Focus Money und die Stiftung Deutschland Test fest, dass die Friedhelm Loh Group 2016 zu den besten Ausbildungsbetrieben gehört.

Weitere Informationen finden Sie unter www.rittal.de  und www.friedhelm-loh-group.com 

Unternehmenskommunikation

Regina Wiechens-Schwake
Tel.: 02772/505-2527
E-Mail: wiechens-schwake.r@rittal.de

Hans-Robert Koch
Tel.: 02772/505-2693
E-Mail: koch.hr@rittal.de

Christian Abels
Tel.: 02772/505-1328
E-Mail: abels.c@rittal.de

Rittal GmbH & Co. KG
Auf dem Stützelberg
35745 Herborn

www.rittal.de 

Hans-Robert Koch | Rittal GmbH & Co. KG

Weitere Berichte zu: Cloud IT-Branche Rechenzentrum Rittal TÜV Workshop

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte
23.11.2017 | Universität Witten/Herdecke

nachricht IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen
22.11.2017 | Hochschule Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Im Focus: Nanoparticles help with malaria diagnosis – new rapid test in development

The WHO reports an estimated 429,000 malaria deaths each year. The disease mostly affects tropical and subtropical regions and in particular the African continent. The Fraunhofer Institute for Silicate Research ISC teamed up with the Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology IME and the Institute of Tropical Medicine at the University of Tübingen for a new test method to detect malaria parasites in blood. The idea of the research project “NanoFRET” is to develop a highly sensitive and reliable rapid diagnostic test so that patient treatment can begin as early as possible.

Malaria is caused by parasites transmitted by mosquito bite. The most dangerous form of malaria is malaria tropica. Left untreated, it is fatal in most cases....

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungen

IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen

22.11.2017 | Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Seminar „Leichtbau im Automobil- und Maschinenbau“ im Haus der Technik Berlin am 16. - 17. Januar 2018

23.11.2017 | Seminare Workshops

Biohausbau-Unternehmen Baufritz erhält von „ Capital“ die Auszeichnung „Beste Ausbilder Deutschlands“

23.11.2017 | Unternehmensmeldung