Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

RFID-Branche wächst um 14 Prozent weltweit

09.04.2010
RFID wieder auf Tour - 9. Transponder Roadshow 2010
27. April 2010: Heidelberg

Der vierte und letzte Termin der 9. Transponder Roadshow steht vor der Tür: Am 27. April 2010 trifft sich die RFID-Branche zum Abschluss der Roadshow in Heidelberg, um sich über aktuelle Transponder-Entwicklungen und neue RFID-basierte Lösungen auszutauschen. Eine Einführung in die RFID-Projektplanung sowie der RIFD-Einsatz in der Produktion und RFID-Lösungen für Logistik und im Handel sind Schwerpunkte des Heidelberg-Termins. Banchenschwerpunkte sind Healthcare, Chemie und Lebensmittel. Das aktuelle Programm ist im Internet abrufbar unter www.transponder-roadshow.de

Positive Entwicklung des RFID-Marktes - noch unfrei
Der März-Termin in Hannover bot neben Praxisberichten aus verschiedenen Branchen News zur wirtschaftlichen Entwicklung der RFID-Branche. Weltweit wird ein Wachstum des RIFD-Marktes bis 2014 von jährlich 14 Prozent auf 8,25 Milliarden US-Dollar erwartet, so die Prognosen von ABI Research. Hohe Wachstumsraten verspricht man sich durch weitere Anwendungen in der Automobilindustrie sowie daneben vor allem bei Echzeitlokalisierungssystemen, in der Gepäcklogistik oder bei Ticket-Buchungen. In Deutschland ist der RFID-Einsatz heute bereits überdurchschnittlich hoch im Bereich der Personalidentifikation und Zutrittskontrollen. Im internationalen Vergleich liegt Deutschland bei den RFID-Ausgaben an dritter Stelle hinter den USA und China, die beide jährlich rund 1,4 Milliarden US-Dollar ausgeben. In Heidelberg wurden unter anderem eine Vielzahl an aktuellen und interessanten Projektbeispielen vorgestellt. So berichtet André Mannel (Dematic GmbH) über erfolgreich realisierte Anwendungen in Handel und Logistik. Neben der Vorstellung technischer und wirtschaftlicher Erkenntnisse aus einer Vielzahl von Projekten von den verschiedenen Partnern haben die Teilnehmer in den interaktiven Nachmittagsforen die Möglichkeit, weitergehende, allgemeine oder spezielle Fragen zu stellen.
RFID im Klinikbereich
Markus Weinländer, Product Manager bei Siemens, stellte in Hannover zahlreiche Einsatzmöglichkeiten im medizinischen Bereich vor. Im Duisburger Klinikum wurden mittels RFID-Einsatz die Kosten gesenkt und eine effizientere Betriebsführung möglich. Per RFID werden die Transportbehälter im Klinikum identifiziert. Durch die Integration der RFID-Lesegeräte in die Steuerungstechnik kann so der Materialfluss an allen Verzweigungen gesteuert werden. Im Klinikum Saarbrücken erhalten die Patienten RFID-Armbänder, allerdings nur nach Einwilligung, ausgehändigt. Durch das Tragen der Bänder können Behandlungsfehler vermieden werden und eine Verbesserung von Sekundärprozessen wie Bezahlen am Kiosk möglich sein. Bei ärztlichen und pflegerischen Maßnahmen werden nach einer Identifikation mittels RFID die Behandlungsinformationen aus einer zentralen Datenbank abgerufen werden. Auch in Heidelberg wird Weinländer praxisnah aus den Bereichen Healthcare, Chemie und Lebensmittel berichten: „Dank RFID können hier viel Prozesse effizienter und kostengünstiger durchgeführt werden. Vor allem im medizinischen Bereich sind fehlerfreie Abläufe unabdingbar – durch RFID kann dies immer besser gewährleistet werden“, erklärt Weinländer.
Pressekontakt
Claudia Büttner
Leiterin Presse und Internet
IBC Informa Business Communication GmbH
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
E-Mail: claudia.buettner@informa.com
Tel.: + 49 (0) 211/96 86-30 00
Fax: + 49 (0) 211/96 86-40 00

Julia Batzing | IBC Informa
Weitere Informationen:
http://www.ibc-informa.com

Weitere Berichte zu: Healthcare Logistik RFID RFID-Branche RFID-Einsatz Roadshow Transponder Roadshow

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Latest News

Helmholtz International Fellow Award for Sarah Amalia Teichmann

20.01.2017 | Awards Funding

An innovative high-performance material: biofibers made from green lacewing silk

20.01.2017 | Materials Sciences

Ion treatments for cardiac arrhythmia — Non-invasive alternative to catheter-based surgery

20.01.2017 | Life Sciences