Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Restrukturierungsbranche: Retter in der Krise?

02.04.2009
5. Handelsblatt Jahrestagung „Restrukturierung 2009“
7. und 8. Mai 2009, Hilton Frankfurt
Für 2009 erwartet die Wirtschaftsauskunftei Creditreform eine Zunahme der Insolvenzen um rund 15 Prozent. Dies entspricht rund 35.000 Unternehmensinsolvenzen. (Handelsblatt, 26.03.2009)

Wie die deutsche Restrukturierungsbranche auf die Prognosen reagiert und welche Lösungsansätze den Weg aus der Krise weisen können, diskutieren unter anderem Dr. Paolo Castagna (Hypovereinsbank), Ernst Fassbender (Lazard & Co.), Dr. Henrik Fastrich (Orlando Management), Dr. Frank Kebekus (Kebekus & Zimmermann) und Karl-J. Kraus (Roland Berger Strategy Consultants) auf der 5. Handelsblatt Jahrestagung „Restrukturierung 2009“ (7. und 8. Mai 2009 in Frankfurt).

Weitere Themen des Branchentreffs sind die Finanzierung von Restrukturierungslösungen, außergerichtliche Unternehmenssanierungen, Krisen-M&A und Debt Restructurings.

Das vollständige Programm zur Jahrestagung ist im Internet abrufbar unter: www.handelsblatt-restrukturierung.de/?inno09

Sind Insolvenzplanverfahren überschätzt?
„Viele denken, dass Unternehmen nur durch das Insolvenzplanverfahren gerettet werden können“, erklärt Dr. Frank Kebekus. (Handelsblatt, 16.03.2009) Doch hierfür muss das insolvente Unternehmen grundsätzlich sanierungsfähig und nach Abschluss des Verfahrens wieder profitabel sein. Diese die Voraussetzungen sind nicht in jedem Fall erfüllt. „Das Insolvenzplanverfahren wird als Sanierungsinstrument von Experten hoch gelobt, die Bedeutung in der Praxis ist jedoch nur gering. Dafür werden einerseits Defizite in der rechtlichen Ausgestaltung und andererseits der Unwillen der Verwalterszene zur aktiven Nutzung dieses Instrumentariums verantwortlich gemacht“, erklärt auch Dr. Andreas Fröhlich (perspektiv GmbH insolvency turnarounds) gegenüber dem Veranstalter. Dr. Fröhlich stellt in seinem Vortrag die Ergebnisse der Exklusivstudie „Insolvenzplanverfahren versus Übertragende Sanierung“ vor und erörtert, welche Voraussetzungen für die jeweilige Sanierungsform erfüllt sein sollten.

Insolvenzverwalter als Sanierer
Die Vor- und Nachteile einer außergerichtlichen Unternehmenssanierung, stellt Prof. Dr. Ulrich Ehricke (Universität zu Köln; Richter am OLG Düsseldorf) vor. Der Experte für Insolvenzrecht referiert über das Verhältnis von außergerichtlicher Unternehmenssanierung und den Instrumenten der Insolvenzordnung. Über die außergerichtliche Sanierung bei börsennotierten Gesellschaften spricht Prof. Dr. Andreas Nelle (Hogan & Hartson Raue). Schwerpunkt seines Vortrags ist die Befreiung von Pflichtangeboten bei der Kontrollerlangung im Rahmen der Sanierung.

Einer der Höhepunkte des Restrukturierungskongresses sind die Diskussionsrunden am zweiten Konferenztag. Themen der Round-Table-Diskussionen sind der Sanierungsstandort Deutschland und seine Stellung in Europa, die Entwicklung in der Immobilienwirtschaft sowie die Zukunft der Private Equity-Branche. Aus Sicht von Wirtschaftsprüfung, Bank, Gläubiger- und Schuldnerberatung berichten weiterhin Dr. Thorsten Bieg (Brinkmann & Partner), Bernd Richter (Ernst & Young), Hans Joachim Weidtmann (Dresdner Bank) und Dr. Lars Westpfahl (Freshfields Bruckhaus Deringer) über die Refinanzierung in Zeiten der Wirtschaftskrise.

Pressekontakt:
Julia Batzing
Pressereferentin
EUROFORUM
Konzeption und Organisation für Handelsblatt Veranstaltungen
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Telefon: + 49 (0)2 11. 96 86-33 81
Fax: + 49 (0)2 11. 96 86-43 81
E-Mail: presse@euroforum.com

Julia Batzing | EUROFORUM
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics