Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Regionales Unternehmernetzwerk trifft sich zu energie- und rohstoffsparsamer Produktion

25.10.2011
Tagung im ZUK der DBU am 8. November - Freier Eintritt

Auf eins können sich kleine und mittelständische Unternehmen „verlassen“: steigende Energiekosten. Die Herausforderungen bei knapper werdenden Vorräten an Öl, Kohle und Erdgas für industrielle Produktionsprozesse sind groß und belasten die Finanzen.

„Die Konsequenz kann nur sein, dass noch stärker als bisher Sparsamkeit im Verbrauch von Ressourcen in die Fabrikhallen einzieht“, sagte Franz-Georg Elpers, Pressesprecher der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU). Den Energieeinsatz verringern und Rohstoffe sinnvoll einsetzen, damit befasst sich nun die Tagung „Material sparen – Ressourcen schonen – Kosten senken“, die das Netzwerk Ressourceneffizienz am 8. November von 13.30 bis 18 Uhr im Zentrum für Umweltkommunikation (ZUK) der DBU abhält. Die Teilnahme an der Tagung ist frei.

Es wird um Anmeldung bis zum 31. Oktober unter d er Telefonnummer: 0541/9633916 oder unter unten angegebener E-Mail gebeten.

Viele energieintensive Betriebe in der Region Osnabrück-Emsland und Grafschaft Bentheim

In Arbeitsgruppen sollen Möglichkeiten und gute Beispiele für ressourceneffizientes Wirtschaften aufgezeigt und Hinweise zu ersten Umsetzungsschritten dahin präsentiert werden. Fördermöglichkeiten zur Energieeinsparung in Unternehmen sollen vorgestellt werden. Mit der Veranstaltung versammelt das Netzwerk Ressourceneffizienz seine Mitglieder und Interessierte, die aus der Wirtschaft, dem Dienstleistungssektor, der Wissenschaft und Politik kommen und in der mittelständisch geprägten Region Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim angesiedelt sind. „Die Wirtschaftskraft hier fußt auf vielen ressourcen- und energieintensiven Betrieben. Das Potenzial, Material und damit Rohstoffe und Kosten zu sparen, ist hoch“, so Elpers. Gleichzeitig stünden aber auch der Umgang mit erneuerbaren Energien und neue Wege im Rohstoffverbrauch im Fokus der regionalen Unternehmen.

Veranstaltung in die Reihe "Ressourceneffizienz vor Ort" eingebunden - Untersützung durch Bundesumweltministerium

Die Veranstaltung ist in die Reihe „Ressourceneffizienz vor Ort“ des Netzwerks in Kooperation mit dem Verein Deutscher Ingenieure Zentrum Ressourceneffizienz eingebunden und wird durch das Bundesumweltministerium unterstützt. Die Förderung ressourcenschonender und energiesparender Produktion ist auch ein Förderschwerpunkt der DBU, die innovative, umweltentlastende Modellprojekte mit dem Schwerpunkt produktionsintegrierter Umweltschutz fördert. Im Focus stehen dabei kleine und mittlere Unternehmen.

| DBU
Weitere Informationen:
http://www.dbu.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Schwerstverletzungen verstehen und heilen
20.02.2017 | Universität Ulm

nachricht Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017
20.02.2017 | Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie