Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Realität virtueller Welten

16.03.2011
  • 8. IIR-Technology Web 2.0 Kongress, www.web2.0-kongress.de
  • Konferenz: 6.und 7. April 2011, Sheraton Frankfurt Hotel, Frankfurt/Main
  • Workshops: Social Media Management 5. April und Facebook zum Anfassen 8. April
Sony Music hielt Einzug ins Web 2.0 mit Unterstützung von sevenload.com. Das Social Media Netzwerk für Fotos, Videos und WebTV kreierte gemeinsam mit Sony Music einen Musik-Channel zum Mitgestalten. Über 5 500 Musikvideos können bewertet, kommentiert und weiterempfohlen werden.

Die User können den Channel aktiv mitgestalten: bit.ly/sony_music Auf dem 8. IIR Web 2.0 Kongress (6.-7. April 2011, Frankfurt/Main) informiert Rolf Schmidt-Holtz (Sony Music) über die Anforderungen, der Web 2.0 Technologien, an die Unternehmen. Das Programm ist abrufbar unter: www.web2.0-kongress.de

Virtuelle Facebook-Welt trifft Realität

Social Media und Web 2.0 erleichtern Unternehmen den Kontakt mit ihren Kunden. Innerhalb kurzer Zeit werden verschiedene Zielgruppen angesprochen und auf das Unternehmen aufmerksam gemacht. Mit seinem Freizeitpark-Projekt zeigte Coca Cola, welche Möglichkeiten die digitale Kommunikation bietet. Jeder Besucher bekommt am Eingang des Freizeitparks ein digitales Armband, auf dem die individuellen Facebook-Daten gespeichert sind. Damit kann jeder Besucher die Attraktionen mit „gefällt mir“ bewerten. Das Armband muss an ein Lesegerät gehalten werden und schon sehen Freunde und Bekannte den Eintrag auf der Pinnwand. bit.ly/youtube_coca-cola

Coca Cola überführt die virtuelle Facebook-Welt in die Realität. Auf dem Web 2.0 Kongress, wagt Renata Fischer-Slisuric (Coca- Cola Deutschland) einen Blick in die digitale Kommunikationslandschaft der Zukunft.

Corporate Web 2.0 Award 2011
Coca- Cola Deutschland hatte im letzten Jahr den IIR Corporate Web 2.0 Award 2010 für die externe Kommunikationsstrategie gewonnen. Hermin Hainlein, Manager Consumer Communications bei Coca-Cola Deutschland, erklärt gegenüber IIR Technology: „Erfolg bedeutet Mut zur Entscheidung. Wir haben uns schon sehr früh disziplinübergreifend und integriert für die Nutzung des Social Webs entschieden. Die Auszeichnung hat unser Engagement bestätigt und motiviert – intern sowie extern. Im gesamten Unternehmen konnte die Akzeptanz Web 2.0 basierter Kommunikation und dem damit erforderlichen Wandel der Unternehmenskultur gestärkt werden. Wir sind stolz auf diese Auszeichnung und wünschen allen diesjährigen Teilnehmern viel Erfolg.“ Auch in diesem Jahr wird wieder der Award „Bestes gelebtes Web2.0-Unternehmen“ in den Kategorien interne und externe Kommunikationsstrategie ausgelobt. Wer wissen will, warum Coca-Cola den Preis erhielt, wer noch gewonnen hat und welche Maßstäbe angelegt wurden, kann sich hier informieren: www.web2.0-kongress.de/presse/ruckblick-2010/award2010/ und wer uns auf Twitter folgen möchte: twitter.com/webkongress

Pressekontakt:
Claudia Büttner
Leiterin Presse/Internet
IIR Technology – ein Geschäftsbereich der EUROFORUM Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211/96 86- 3380
Fax: +49 (0) 211/96 86- 4380
E-Mail: presse@euroforum.com
http://twitter.com/ClaudiaBuettner
https://www.xing.com/profile/Claudia_Buettner

IIR Deutschland
IIR Deutschland bietet hochwertige berufliche Weiterbildung in Form von Kongressen, Foren, Konferenzen, Seminaren und Trainings an. Fach- und Führungskräfte können sich bei uns aus erster Hand praxisnah informieren, ihr Netzwerk vertiefen und erweitern. IIR Deutschland ist ein Geschäftsbereich der EUROFORUM Deutschland SE, einem führenden deutschen Konferenzanbieter.

Unsere Muttergesellschaft Informa plc, ein in London börsennotiertes Medienunterehmen, organisiert und konzipiert jährlich weltweit über 12.000 Veranstaltungen. Darüber hinaus verfügt Informa über ein umfangreiches Portfolio an Publikationen für die akademischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Märkte. Informa ist in über 80 Ländern tätig und beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter.

Claudia Büttner | IIR Technology
Weitere Informationen:
http://www.iir.de/technology

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics