Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Realität? Erweitert. Vermischt. Virtuell: 9. Medienkongress der Rheinischen Fachhochschule Köln

06.11.2013
Am 20. November 2013 veranstaltet die Rheinische Fachhochschule Köln (RFH) ihren alljährlichen Medienkongress, diesmal unter dem Motto „Realität? Erweitert. Vermischt. Virtuell“.

Die Besucher erwarten spannende Einblicke in die neuesten Technologien zur Schaffung erweiterter und künstlicher Realitäten. Der Kongress startet um 10 Uhr (Einlass ab 9:30 Uhr) in der Wolkenburg, Mauritiussteinweg 59,
 50676 Köln. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Im Mittelpunkt des diesjährigen Kongresses steht die Frage, inwieweit die Technik die menschliche Wahrnehmung verändern kann. Bei der erweiterten Realität bzw. Augmented Reality (AR) wird die Realitätswahrnehmung durch Computer erweitert. Menschliche Sinneseindrücke der realen Welt werden mit computergenerierten Zusatzinformationen kombiniert und gleichzeitig wahrgenommen.

Eine Verschmelzung der realen und der virtuellen Welt wird auch als Mixed Reality bezeichnet. Virtuelle Realität (VR) beschreibt eine vollständig computergenerierte künstliche Welt, die in Echtzeit dargestellt wird. Im Gegensatz zur erweiterten findet bei der virtuellen Realität keine Vermischung mit der realen Welt statt. Alles, was der Mensch dann wahrnimmt, ist künstlich. Diese digitale Welt besteht nur noch aus Bits und Bytes.

Die moderne AR- und VR-Technologie verspricht neue Arten medialer Unterhaltung und praktische Lösungen beispielsweise in der Kommunikation, Navigation, Medizin, Automobilbranche und Architektur. Beim Medienkongress haben die Besucher die Gelegenheit zu erfahren, welche Anwendungsmöglichkeiten denkbar sind, wie diese Technik bereits eingesetzt wird und welche Produkte demnächst auf den Markt kommen. Bei aller Technikbegeisterung soll aber auch auf Probleme auf Entwickler- und Nutzerseite eingegangen werden, hierzu gehören Entwicklungshindernisse und Fragen zur Datensicherheit.

Zum Programm:

Nach einer Begrüßung durch die Kölner Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes und die Studiengangsleiterin Prof. Dr. Beate Gleitsmann startet der Kongress mit der Vorstellung zweier Brillen, die 2014 auf den Markt kommen sollen: Ibrahim Evsan, Berater für Digitalstrategien sowie Gründer und Managing Director von 3rd Place in Köln, stellt die Datenbrille Google Glass vor und veranschaulicht, wie das Internet den Menschen verändert hat. Andreas Lohaus, Geschäftsführer der Kölner Kunsteventagentur ART.FAIR, zeigt die Möglichkeiten der VR-Brille Oculus Rift, die die Besucher nach der Präsentation selbst ausprobieren können. Den ersten Vortrag aufgreifend, referiert der Kölner Rechtsanwalt Christian Solmecke, Experte auf dem Gebiet Internetrecht, über „Google Glass und Datenschutz“.

Anschließend unternimmt der Designer, Medienproduzent und RFH-Dozent Frank Reichow mit dem Publikum unter dem Titel „Reality is made of pixels“ eine Reise durch die „unwirklichen“ Medien und zeigt, wie die Filmindustrie mit Visual Effects nie zuvor gesehene Realitäten schafft.

Dr. Michael Klein, Geschäftsführer des INM-Instituts für Neue Medien in Frankfurt a. M., diskutiert die Frage, wie das Web 3.0 und die Industrie 4.0 zukünftig den Menschen 2.0 begleiten, und AR-Workshop-Trainer Marcel Thiesen spricht zum Thema „Augmented Reality – Always On, Always Augmented!“. Er zeigt dem Publikum aktuelle und potenzielle Einsatzmöglichkeiten der erweiterten Realität.

Schließlich stellt Michael Sträubig, Game Designer und Creative Coder aus Erlangen, die faszinierende Vielfalt von AR-Spielwelten vor. Sein Vortrag „Mixed Reality Games: Spielen in hybriden Realitäten“ geht der Frage auf den Grund, wie man mit Augmented Reality ein neuartiges Spielerlebnis schaffen kann. Es werden die Voraussetzungen und Hindernisse bei der Entwicklung aufgezeigt sowie aktuelle Werkzeuge und konkrete Wege für den Einstieg in Design und Entwicklung eigener Augmented-Reality-Spiele vorgeführt.

Zum Medienkongress, der von Studierenden der Medienwirtschaft organisiert wird, sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

Ort: Wolkenburg GmbH, 
Mauritiussteinweg 59, 
50676 Köln
Zeit: 9:30 bis 16:00 Uhr
Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Für Rückfragen stehen zur Verfügung:
Studiengangsleiterin Prof. Dr. Beate Gleitsmann, Telefon: 0221 42037721, E-Mail: gleitsmann@rfh-koeln.de und Sebastian Micklin, Leitung Hochschulkommunikation, Telefon 0221 20302-5911, E-Mail: micklin@rfh-koeln.de

Sebastian Micklin | idw
Weitere Informationen:
http://www.koelner-medienkongress.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil
14.12.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF
13.12.2017 | VDI Technologiezentrum GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten