Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Der Mensch in der Medizin" - Kulturen und Konzepte

28.05.2010
Interdisziplinäre Tagung an der Universität Kassel am 17. und 18. Juni

Mit den anthropologischen Perspektiven unterschiedlicher Medizin-Konzepte beschäftigen sich Wissenschaftler verschiedener Fachrichtungen auf einer Tagung an der Universität Kassel.

Die Gestalt der Medizin in Europa hat sich in den letzten dreißig Jahren entscheidend gewandelt. Der geradlinige Siegeszug der Apparatemedizin wird immer mehr von komplementären Heilungskonzepten flankiert. Die technisch-naturwissenschaftliche Medizin scheint den Menschen als reparaturbedürftige Maschine und Krankheiten als Betriebsstörungen aufzufassen. So steigen die Nachfrage und das Angebot von alternativen Heilmethoden ständig. Ob dies allein damit zu begründen ist, dass der Mensch darin stärkere Beachtung findet, steht zu fragen. Inwiefern dies als ein Vorurteil zu werten ist, lässt sich nur dann klären, wenn die unterschiedlichen Anthropologien, die in die diversen medizinischen Ansätze explizit oder implizit eingehen, herausgestellt und miteinander ins Gespräch gebracht werden.

Die Spannbreite der auf der Tagung vertretenen Konzepte reicht von der traditionellen Chinesischen Medizin und dem indischen Ayurveda, über klassische europäische Medizintheorien bis hin zu gegenwärtigen schulmedizinischen Ansätzen. Den Veranstaltern Dr. Dirk Stederoth (Institut für Philosophie, Universität Kassel), Dr. Marion Hulverscheidt (Institut für Geschichte der Medizin, Charité Berlin) und Prof. Dr. Timo Hoyer (Sigmund-Freud-Institut, Frankfurt a. M./Pädagogische Hochschule Karlsruhe) ist es besonders wichtig, dass zwischen den heterogenen Konzepten ein echter Dialog entsteht. Dies wird dadurch erreicht, dass alle Vorträge an den drei medizinisch-anthropologischen Grundverhältnissen: Gesundheit und Krankheit, Körper und Seele, Arzt und Patient, orientiert sind. Leitfrage der Diskussion wird sein, an welchen Punkten sich zwischen den Medizinsystemen Überschneidungen aufweisen lassen und ob sich unüberbrückbare Differenzen zeigen.

Wer Interesse an einem offenen Gespräch zwischen den medizinischen Kulturen hat, ist herzlich zur Teilnahme eingeladen. Ort: Universität Kassel, Gießhaus, Mönchebergstraße 5, Beginn: 17. Juni, 12:30 Uhr.

Info
Dr. Dirk Stederoth
tel (0561) 804 3546
e-mail d.stederoth@uni-kassel.de
internet www.uni-kassel.de/philosophie
Universität Kassel
Fachbereich Erziehungswissenschaft/Humanwissenschaften
Institut für Philosophie
Nora-Platiel-Straße 1
34109 Kassel

Christine Mandel | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-kassel.de
http://www.uni-kassel.de/philosophie/Plakat_Der_Mensch_in_der_Medizin.pdf

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Schwerstverletzungen verstehen und heilen
20.02.2017 | Universität Ulm

nachricht Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017
20.02.2017 | Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie