Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Quantenphysik und Philosophie des Geistes

29.04.2013
Vom 4. bis zum 6. Juni 2013 laden Uwe Meixner vom Institut für Philosophie der Universität Augsburg und seine Kollegin Antonella Corradini Philosophen und Physiker nach Mailand zur Diskussion der Perspektiven, die die Quantenphysik für neue Deutungen des Leib-Seele-Verhältnisses eröffnet.

Prof. Dr. Uwe Meixner, Professor am Institut für Philosophie der Universität Augsburg und Leiter des DFG-Projekts "Außensicht vs. Innensicht: Rekonstruktion und vergleichende Kritik der Philosophien der Psychologie von Husserl und Wittgenstein", ist gemeinsam mit seiner Kollegin vor Ort, Prof. Dr. Antonella Corradini, Organisator der internationalen interdisziplinären Konferenz "Quantum Physics Meets the Philosophy of Mind", die vom 4. bis zum 6. Juni 2013 an der Katholischen Universität Mailand stattfinden wird.

Die von der Thyssen Stiftung finanzierte Konferenz vereint Philosophen und Physiker, die hier gemeinsam die durch die Quantenphysik gebotenen Perspektiven für neue, nichtreduktionistische Deutungen des Leib-Seele Verhältnisses erörtern werden.

Die Quantenphysik ist die gegenwärtig gültige Fundamentaldisziplin der Physik. Ihr Bestätigungsgrad übertrifft bei weitem den Bestätigungsgrad, den die Newtonsche Mechanik zu den Zeiten innehatte, als sie noch die Fundamentaldisziplin der Physik war. Viele Philosophen beziehen sich aber, wenn innerhalb der Philosophie von der Physik die Rede ist, nach wie vor auf Physik gemäß dem Paradigma der Newtonschen Mechanik.
Es ist zwar bekannt, dass die Newtonsche Mechanik auch in Absehung von der Relativitätstheorie als widerlegt gilt; doch werden die quantenphysikalischen Neuerungen von vielen Philosophen – den meisten – ignoriert, oder wenn nicht ignoriert, dann doch als für philosophische Fragen irrelevant erachtet.

Die Tagung "Quantum Physics Meets the Philosophy of Mind" soll in dieser Situation aus quantenphysikalischer Sicht einen Kontrapunkt zu Reduktionismus, Eliminativismus und Fiktionalismus in der Philosophie des Geistes setzen. Anders als die alte Physik ist die Quantenphysik nicht nur empirisch korrekt, sondern birgt in ihrem Indeterminismus und Holismus das Versprechen, Reduktionismus, Eliminativismus und Fiktionalismus bzgl. des Psychischen mehr entgegensetzen zu können, als es die Argumente des traditionellen psychophysischen Dualismus vermochten. „Die Quantenphysik", so Meixner, "ist eben keine Physik, zu der gleichsam automatisch der Physikalismus – früher Materialismus genannt – als metaphysischer Überbau passt.“
Kontakt:
Prof. Dr. Uwe Meixner
Institut für Philosophie
Universität Augsburg
86135 Augsburg
Telefon: +49(0)821/598-4136
uwe.meixner@phil.uni-augsburg.de

Klaus P. Prem | idw
Weitere Informationen:
http://www.unicatt.it/quantum-physics
http://www.uni-augsburg.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz
17.02.2017 | Universität Hohenheim

nachricht ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet
17.02.2017 | Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung