Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Qualität von Öko-Landwirtschaftsprodukten

06.11.2009
Welche Qualität müssen Ökoprodukte haben? Wie muss Fleisch verarbeitet werden und welche Eigenschaften sollten Kartoffeln, Getreide und Gemüse des ökologischen Landbaus haben?

Diese Fragen werden beim Hochschultag der Universität Kassel in Witzenhausen am 1. Dezember zwischen 9:30 und 17 Uhr diskutiert.

Inhaltlicher Schwerpunkt der Veranstaltung sind die "Qualitätsanforderungen an landwirtschaftliche Erzeugnisse aus der Öko-Landwirtschaft". Dabei sollen die Qualitätsanforderungen aus Sicht der Verarbeiter und Vermarkter dargestellt und Probleme sowie Ansatzpunkte für Verbesserungen in der Erzeugung herausgearbeitet werden. Zielgruppe sind dabei sowohl Öko-Landwirte und Berater als auch Agrarwissenschaftler und Studenten.

Einführend wird Umweltministerin Silke Lautenschläger die Zukunftschancen des ökologischen Landbaus in Hessen beleuchten. In weiteren Vorträgen werden die allgemeinen Anforderungen des Öko-Marktes und daraus resultierend die Qualitätsanforderungen und die Qualitätssicherung für ökologisch erzeugte landwirtschaftliche Rohstoffe dargestellt. Für die Bereiche Fleisch, Futtermittel, Kartoffeln, Getreide und Gemüse werden die Qualitätsanforderungen und die Probleme bei der Erzeugung entsprechender Produkte jeweils aus Sicht der Verarbeiter und/oder der Landwirte aufgezeigt.

Als absolutes Novum ist parallel dazu eine informelle Öko-Rohstoffwarenbörse geplant, bei welcher sich Unternehmen aus Hessen und den angrenzenden Regionen präsentieren, die agrarische Rohstoffe in bestimmten Qualitäten und Mengen suchen. Auf der Informationsbörse können die Teilnehmer der Tagung direkt mit Vermarktern und Verarbeitern in Verbindung treten und Kontakte für den Absatz von qualitativ hochwertigen Öko-Produkten knüpfen.

Veranstalter ist der Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen, Fachausschuss Ökologischer Landbau im Kuratorium für das landwirtschaftliche und gartenbauliche Beratungswesen, Fachbereich Ökologische Agrarwissenschaften der Universität Kassel.

Das Programm ist abrufbar unter
http://www.uni-kassel.de/presse/pm/anlagen/Programm_FG15_Hochschultag09.pdf
Info
Katharina Mittelstraß
mobil: (0170) 249 2461
e-mail: kmittel@uni-kassel.de
Universität Kassel
Fachbereich Ökologische Agrarwissenschaften
Steinstr. 19, 37213 Witzenhausen

Christine Mandel | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-kassel.de/agrar

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ein neuer Index zur Diagnose einer nichtalkoholischen Fettlebererkrankung

20.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das Cockpit für Kühlgeräte

20.01.2017 | Energie und Elektrotechnik

Der Hausschwamm als Chemiker

20.01.2017 | Biowissenschaften Chemie