Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Projektarbeit in der Industrie effizient gestalten

30.04.2015

Bei der 1. VDI-Fachkonferenz „Projektmanagement in der industriellen Praxis“ diskutieren Experten, wie sich Innovationen, Produkte und Projekte erfolgreich managen lassen

„Die Projektarbeit gehört in der Industrie zum Tagesgeschäft“, erklärt Timo Taubitz, Geschäftsführer der VDI Wissensforum GmbH. „Es ist in jedem Unternehmen vorhanden und variiert nur in der Art und Weise.“ Daher hat die VDI Wissensforum GmbH eine neue Fachkonferenz unter dem Titel „Projektmanagement in der industriellen Praxis“ konzipiert. Bei der Fachkonferenz am 24. und 25. Juni 2015 in Köln treffen sich Projektmitarbeiter aus den Branchen Fahrzeugindustrie, Maschinen- und Anlagenbau sowie Energiewirtschaft und Chemie, um gemeinsam über die Herausforderungen an Innovationen und Technologien im Umfeld zunehmender Marktdynamik zu sprechen.

Unter der Leitung von Dr. Thomas Baumann von Orbitak International LLC und Dr. Ralf Braune von Dr. Braune + Partner umfasst die Fachkonferenz fünf Themengebiete: Innovations- und Technologiemanagement, Anforderungsmanagement, Projekt- und Produktmanagement sowie Organisation und Prozesse im nationalen und globalen Kontext und Menschen und Kultur – ihr Verhalten und ihre Erfahrungen. Der Fokus der gesamten Fachkonferenz liegt dabei im industriellen Umfeld.

Kurt Sauernheimer, Geschäftsführer der Brose Unternehmensgruppe Geschäftsbereich Türsysteme, hält einen Vortrag zu dem „Best in Class Projektmanagement“, das als Garant für den Markterfolg steht. Dabei spricht er über die Ausrichtung des Projektmanagements bei Brose und erläutert die Rahmenbedingungen in der Automobilindustrie. Die Architektur der Innovationen greift Professor Gunter Henn von Henn in seiner Keynote auf. Er thematisiert dabei die Wahrnehmung und Entscheidungen in Netzwerkorganisationen und Projektteams sowie die zeitliche und räumliche Organisation von Wissen. Darüber hinaus erläutert Professor Henn die kollektive Intelligenz durch reflexive Kommunikationsprozesse.

Über Innovationsprojekte im Sondermaschinen- und Anlagenbau spricht Christian Herfert von
Grenzebach Maschinenbau. Seinen Fokus legt er dabei auf die Innovations- und Technologie-Roadmaps bei geringen Stückzahlen. Er vergleicht die Projektierung von Unikaten mit dem Innovationsmanagement und diskutiert die Frage, ob eine organisatorische Verankerung eines Innovationsmanagements im Sondermaschinen- und Anlagenbau notwendig ist. Weitere interessante Vorträge kommen unter anderem von SMS, Schaeffler, MAN Bus & Truck sowie von Altran Consulting und Evonik.

Am Vortag der Konferenz findet ein Spezialtag zum Thema „Komplexität managen: Projekte und ihre Stakeholder im interkulturellen Kontext“ statt. Hier lernen die Teilnehmer die Begriffe Kompliziertheit und Komplexität sauber zu definieren und voneinander abzugrenzen. Zudem lernen sie Modelle der Komplexitätseinordnung kennen und auf die eigene Umgebung anzuwenden.

Anmeldung und Programm unter www.vdi.de/projektmanagement-konferenz  oder über das VDI Wissensforum Kundenzentrum, Postfach 10 11 39, 40002 Düsseldorf, E-Mail: wissensforum@vdi.de, Telefon: +49 211 6214-201, Telefax: -154.


Über die VDI Wissensforum GmbH
Die VDI Wissensforum GmbH mit Sitz in Düsseldorf ist seit mehr als 50 Jahren einer der führenden Weiterbildungsspezialisten für Ingenieure sowie für Fach- und Führungskräfte im technischen Umfeld. Die mehr als 1.300 Veranstaltungen im Jahr decken alle relevanten Branchen ab. Das Angebot reicht von Seminaren und Technikforen über modulare Lehrgänge mit abschließender Zertifizierung bis zu Fachtagungen und Kongressen. Dabei gewähren permanente Marktrecherche, ein großes Expertennetzwerk und das ausgeprägte Know-how des VDI (Verein Deutscher Ingenieure) die hohe Qualität der Veranstaltungen.

Jennifer Wienand | VDI Wissensforum GmbH
Weitere Informationen:
http://www.vdi-wissensforum.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW
08.12.2016 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht NRW Nano-Konferenz in Münster
07.12.2016 | Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung NRW

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie