Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Prognose oder Illusion? Zukunftsdenken zwischen Erwartung und Wirklichkeit

03.11.2010
Die Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste lädt am 05. November um 14.00 Uhr zu einem interdisziplinären Forum in das Haus der Wissenschaften in Düsseldorf ein.
„Was bringt die Zukunft?
Wie kann man sie erfassen?
Wie ist sie zu gestalten?“
Von solchen Fragen werden ebenso Individuen umgetrieben wie Gemeinschaften jedweder Größe und Struktur. Im Forum „Prognose oder Illusion?“ der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste haben sich vier Vertreter unterschiedlicher Disziplinen zusammengefunden, um jeweils unter ihrem Aspekt das Zukunftsdenken und die Zukunftsbewältigung zu beleuchten.

Beteiligt sind die Literaturwissenschaft, die Technikwissenschaft, die Forensische Psychiatrie und die Sozialpolitik und Soziologie. Methodenreflexion und Praxisbezug werden in einer interdisziplinären Vortragsveranstaltung gebündelt, in der auch das Publikum zu Wort kommen soll.

Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenfrei. Über eine Vorankündigung und Ihre Berichterstattung würden wir uns freuen.

Ablauf:
14.00 Begrüßung
Prof. Dr. Dr. Hanns Hatt
Präsident der Akademie der Wissenschaften und der Künste
Moderation
Prof. Dr. phil. Wolfgang Dieter Lebek, Köln
Vorträge
Die Wurzeln der Utopien
Prof. Dr. jur. Dr. phil. (em.) Jürgen C. Jacobs, Wuppertal
Prognosen, gibt's die?
Prof. Dr.-Ing. Rolf Staufenbiel, Aachen
15.30 – 16.00 Uhr Kaffeepause
Machen Gefährlichkeitsprognosen das Leben sicherer?
Prof. Dr. med. Norbert Leygraf, Essen
Sicherheit und Freiheit – Über unseren Umgang mit der Zukunft
Prof. Dr. Dr. h.c. Franz-Xaver Kaufmann, Bielefeld
Ab ca. 18 Uhr Podiumsdiskussion aller Teilnehmer.
Ort:
Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste
Haus der Wissenschaften - Palmenstr. 16 - 40217 Düsseldorf
Hintergrundinformationen
Die Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste ging 1970 aus der am 15. April 1950 durch den damaligen Ministerpräsidenten Karl Arnold gegründeten Arbeitsgemeinschaft für Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen hervor. Sie ist in drei wissenschaftlichen Klassen und einer künstlerischen Klasse organisiert deren Mitglieder sich regelmäßig zum wissenschaftlichen Gedankenaustausch treffen. Ihre weiteren Aufgaben bestehen in der Pflege der Beziehungen zu wissenschaftlichen Einrichtungen, der Anregung wissenschaftlicher Forschungen, der Verleihung von Preisen für herausragende wissenschaftliche Leistungen, der Veröffentlichungen der Sitzungsberichte und Herausgabe von wissenschaftlichen Abhandlungen sowie der Durchführung von wissenschaftlichen Vorhaben des Akademienprogramms.

Robert Kekez | idw
Weitere Informationen:
http://www.akdw.nrw.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz
17.02.2017 | Universität Hohenheim

nachricht ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet
17.02.2017 | Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung