Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Probleme durch mathematische Brille betrachtet

02.09.2013
Mathematik unterstützt bei der Lösung vieler wichtiger Probleme: Herausforderungen in Wirtschaftssystemen, Technik oder Medizin können mathematisch in Angriff genommen werden. Von 9. bis 13. September treffen sich rund 300 ExpertInnen bei der „26th IFIP TC7 Conference 2013 on System Modelling and Optimization“ in Klagenfurt.

„Bei der Tagung geht es darum, reale Probleme mathematisch zu modellieren, um sie in der Folge auch mathematisch lösen zu können“, fasst Tagungsveranstalterin Barbara Kaltenbacher (Institut für Mathematik)das Thema der Tagung zusammen. Solche realen Probleme gibt es überall in unserem Umfeld und Alltagsleben: Sie reichen von der Computertomographie (Medizin) bis zur Finanzmathematik (Wirtschaft) sowie von der Berechnung von Medikamentenwirkung (Biologie) bis zum Grundwassermonitoring (Geographie).

Am Beispiel der Computertomographie erklärt Barbara Kaltenbacher die Bereiche Modellierung und Optimierung: „Wir möchten beispielsweise ein Bild vom Körperinneren machen. Dazu können wir z. B. Röntgenstrahlen in den Körper schicken. Wir wissen dabei, wie viele Strahlen das sind und messen dann, wie viele wo ankommen. Aus der Abschwächung zwischen Sender und Empfänger schließen wir auf die Dichteverteilung im Körper.“ Zum Beispiel werden die Strahlen dort, wo sich Knochen befinden, stärker abgeschwächt. Das dahinter stehende Forschungsgebiet sind die so genannten „Inversen Probleme“: Aus dem, was man an der Oberfläche messen kann, kann man auf das, was drinnen ist, rückschließen und rückrechnen. Das gelingt, indem die simulierten Messungen aus dem mathematischen Modell optimal an die tatsächlichen Messungen angepasst werden.

An der Konferenz nehmen rund 300 MathematikerInnen aus aller Welt teil. „Die auf der Konferenz vorgestellten und diskutierten Forschungsthemen sind höchst praxisrelevant und spiegeln den neuesten Stand der Forschung auf diesem Gebiet wider“, so Kaltenbacher. Das Konferenzprogramm umfasst neben zehn eingeladenen Hauptvorträgen 33 Minisymposien und deckt ein breites Spektrum an Themen ab.

Die Konferenz wird vom „Technical Commitee TC7 Systems Modeling and Optimization“ der „International Federation for Information Processing IFIP“ initiiert und ideell gefördert und auf Bewerbung im Zwei-Jahres-Rhythmus an unterschiedlichen Universitäten veranstaltet. Die letzten Konferenzen wurden in Turin (2005), Krakau (2007), Buenos Aires (2009) und Berlin (2011) ausgetragen. In Klagenfurt sind Barbara Kaltenbacher, Clemens Heuberger, Christian Pötzsche und Franz Rendl für die Umsetzung verantwortlich.

Dr. Romy Müller | idw
Weitere Informationen:
http://www.aau.at

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics