Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

ProBIER was Neues- Biermarkt im Wandel

26.10.2011
14. Deutscher Bierkongress 2012
24. und 25. Januar 2012, Van der Valk Aiporthotel Düsseldorf
Der Bierkonsum in Deutschland steigt wieder. Im ersten Halbjahr 2011 setzten die Brauereien rund 41,4 Millionen Hektoliter Bier ab, 0,2 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, wie das statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilt. Das Oktoberfest 2011 leistete mit 7,5 Millionen verkauften Maß ihren Beitrag zum Bierabsatz.

Doch seit mehr als drei Jahrzenten ist der Bierkonsum in Deutschland rückläufig und ob sich der Abwärtstrend nur mit dem Oktoberfest und der Frauen-Fußball-WM im Sommer 2011 aufhalten lässt, ist ungewiss. Die Preise in dem umkämpften Markt schwanken zwischen Discount und Premium. Brauereien sind nun auf der Suche nach neuen Preisstrategien und Geschäftsmodellen wie Bier im Alu- Schlauchbeutel statt im Fass, oder Biermix- Getränken mit Limonade.

Auf dem 14. Deutschen Bierkongress (24. und 25. Januar 2012, Düsseldorf) treffen sich zahlreiche Vertreter aus der Brau- und Getränkeindustrie, dem Handel und der Gastronomie und diskutieren über Herausforderungen und Exportchancen des deutschen Biermarktes. Vorsitzender der Tagung Dr. Sven Bischoff (Privatbrauerei Bischoff) diskutiert unter anderem mit Michael Gries (Carlsberg Deutschland GmbH) und Peter Hahn (Deutscher Brauer-Bund e.V.) über die wichtigsten Entwicklungen des Biermarktes 2012. Parallel zum Bierkongress findet der Deutsche AfG-Kongress statt. Die Teilnehmer können zwischen allen Vorträgen wechseln.

Die Programme beider Veranstaltungen sind hier abrufbar: bit.ly/s6rFtk


Preisdumping führt zu Exportoffensive deutscher Bierbrauer
Laut den Marktforschern der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) wurden in den ersten vier Monaten 2011 bereits zwei von drei Bierkisten zu Aktionspreisen verkauft. Die Gründe liegen auf der Hand: Der Bierkonsum in Deutschland ist rückläufig, was zu einem erbitterten Preiskampf führt. Aber Preisdumping allein hilft nicht. Wie eine optimale Preisstrategie aussieht und wie man Preise glaubwürdig an den Endverbraucher kommuniziert, erklärt Heiner Müller (Paulaner Brauerei) auf dem Bierkongress 2012. Durch die verschärfte Situation auf dem Heimatmarkt steigen die Exportanteile. Immer mehr Bierbrauer versuchen ihr Glück im Ausland. Über die Exportpotenziale von Bier „Made in Germany“ berichtet Dr. Lydia Winkelmann (Brauwelt). Als internationale Premiummarke hat sich Heineken etabliert. Wie sie sich positionieren und welche Strategien hinter dem Erfolg stehen, erklärt Jochen Etter (Heineken Deutschland GmbH).

Global denken- regional handeln
Die Überproduktion und der sinkende Absatzmarkt führen bei den Brauereien zu Distributionsbegrenzungen. Regionale Biere sind aufgrund ihrer Qualität sehr beliebt, allerdings in der Regel nicht so lange haltbar. Die Vorteile des regional Gebrauten vermittelt Michael Hollmann (Privatbrauerei Bolten). Seit 1266 braut Bolten unter dem Vorsatz „Wichtig ist, dass das Bier schmeckt!“. Dieses einfache Erfolgsrezept macht die Privatbrauerei so erfolgreich. Wie die Gründung einer regionalen Biermarke aussehen kann und welche Absatzstrategien für welches Bier sinnvoll sind, erläutert Dr. Andreas Klute (Haus Klute GmbH).

Biermarkt im Wandel
Biermixgetränke werden in Deutschland immer beliebter. Das hat auch die Bierbranche erkannt und bringt Biermixe in immer neuen Variationen auf den Markt. Das kommt gut an, grade bei Konsumenten im Alter von 20- 35 Jahren. Geschmacksfavorit der Deutschen ist laut GfK das Radler mit einem Anteil von gut 54 Prozent am Biermixmarkt. Cola-Bier erreicht einen Anteil von 30 Prozent, die Mischung mit "Lemon" immerhin 13 Prozent. Die restlichen drei Prozent teilen sich exotische Geschmacksrichtungen wie Bier mit Kirsche, Banane oder Energy- Drinks. So liegt der Marktanteil von Biermixgetränken laut GfK schon bei 4,2 Prozent. Einen der größten Erfolge erzielt Karlsberg mit „Mixery“. „Mit Mixery sind wir Marktführer und wir versuchen stetig, diese Marktführung auszubauen“, erklärt Christian Weber (Karlsberg Holding GmbH) (Beverage Manager 9/2011). Auf dem IIR- Kongress geht Weber auf Innovationen im Biermarkt ein. Um junge Kunden zu erreichen, ist eine effektive Kunden- und Markenkommunikation wichtig. Wie Social Media sinnvoll genutzt wird, um Kunden und Marke zusammen zu bringen, zeigt Jan Gutmann (coma AG).

Ihre Ansprechpartnerin:
Julia Batzing
Pressereferentin
IIR Deutschland - ein Geschäftsbereich der EUROFORUM Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: + 49 (0) 211 96 86-3381
Fax: + 49 (0) 211 96 86-4381
E-Mail: presse@euroforum.com

Julia Batzing | IIR Deutschland
Weitere Informationen:
http://bit.ly/s6rFtk

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Lebenswichtige Lebensmittelchemie
23.03.2017 | Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

nachricht Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht
22.03.2017 | Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Im Focus: Giant Magnetic Fields in the Universe

Astronomers from Bonn and Tautenburg in Thuringia (Germany) used the 100-m radio telescope at Effelsberg to observe several galaxy clusters. At the edges of these large accumulations of dark matter, stellar systems (galaxies), hot gas, and charged particles, they found magnetic fields that are exceptionally ordered over distances of many million light years. This makes them the most extended magnetic fields in the universe known so far.

The results will be published on March 22 in the journal „Astronomy & Astrophysics“.

Galaxy clusters are the largest gravitationally bound structures in the universe. With a typical extent of about 10 million light years, i.e. 100 times the...

Im Focus: Auf der Spur des linearen Ubiquitins

Eine neue Methode ermöglicht es, den Geheimcode linearer Ubiquitin-Ketten zu entschlüsseln. Forscher der Goethe-Universität berichten darüber in der aktuellen Ausgabe von "nature methods", zusammen mit Partnern der Universität Tübingen, der Queen Mary University und des Francis Crick Institute in London.

Ubiquitin ist ein kleines Molekül, das im Körper an andere Proteine angehängt wird und so deren Funktion kontrollieren und verändern kann. Die Anheftung...

Im Focus: Tracing down linear ubiquitination

Researchers at the Goethe University Frankfurt, together with partners from the University of Tübingen in Germany and Queen Mary University as well as Francis Crick Institute from London (UK) have developed a novel technology to decipher the secret ubiquitin code.

Ubiquitin is a small protein that can be linked to other cellular proteins, thereby controlling and modulating their functions. The attachment occurs in many...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Lebenswichtige Lebensmittelchemie

23.03.2017 | Veranstaltungen

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungen

Über Raum, Zeit und Materie

22.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Besser lernen dank Zink?

23.03.2017 | Biowissenschaften Chemie

Lebenswichtige Lebensmittelchemie

23.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Innenraum-Ortung für dynamische Umgebungen

23.03.2017 | Architektur Bauwesen