Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Premiere für den EcoCarrier HY3

15.10.2008
Erstmalig präsentiert Karmann in Kooperation mit Proton Motor auf dem 3. Niedersächsischen Brennstoffzellen-Forum am 29.10.2008 in Hannover ein gemeinsames Brennstoffzellenfahrzeug.

Die Wilhelm Karmann GmbH, Spezialist für Entwicklung und Fertigung von Gesamtfahrzeugen und Proton Motors, Experte für Industrial Fuel Cells, Brennstoffzellen- und Hybridsysteme zeigen auf dem 3. Nds. Brennstoffzellen-Forum den EcoCarrier HY3. Das leichte Nutzfahrzeug wird von Karmann im Auftrag der EcoCraft Automotive als Batteriefahrzeug in Serie produziert und von Proton Motor mit Brennstoffzellenhybridsystemen ausgestattet Der EcoCarrier ist eines der High-Lights des Niedersächsischen Brennstoffzellen-Forums 2008.

Mit dem EcoCarrier HY3 werden vor allem Kommunen und Unternehmen mit regionalen Einsatzgebieten angesprochen. Beispielsweise können Gartenbauämter, Stadtreinigungs- und Hallenbetriebe oder auch Flughäfen die Vorteile des Brennstoffzellenantriebs voll nutzen, da die Fahrzeuge hier regelmäßig zur Basis zurückkehren und ihre Versorgung mit Wasserstoff so problemlos möglich ist. Dank ihres hohen Wirkungsgrades benötigen sie typischerweise nur 50 Prozent der Energie konventioneller Verbrennungsmotoren, sind sehr leise im Betrieb und zudem noch abgasfrei. Im Vergleich zu Batteriefahrzeugen entfallen lange Ladezeiten oder aufwändige Wechsel von Batterien. Der Tank des Brennstoffzellensystems ist in einer Minute aufgefüllt, verfügt über eine Reichweite von mehr als 250 km und ist gegenüber einem Elektrofahrzeug mit Bleibatterie über 200 kg leichter. Damit wir die Beladefähigkeit wesentlich verbessert.

Das Niedersächsische Unternehmen Karmann fertigt das dreiachsige Basisfahrzeug EcoCarrier und ist für die Integration der Brennstoffzelle zuständig. Das Wunsdorfer Unternehmen EcoCraft Automotive verantwortet das Konzept und den Vertrieb des Gesamtfahrzeuges und Proton Motors entwickelt und produziert das Brennstoffzellenhybridsystem.

Podiumsdiskussion:

Ein weiteres High Light des 3. Niedersächsischen Brennstoffzellen – Forums ist die um 16.oo Uhr statt findende Podiumsdiskussion mit dem Thema „Hemmnisse und Chancen der Brennstoffzelle auf dem Weg in den Markt“, die von Sven Geitmann moderiert wird.

Sven Geitmann, beobachtet mittlerweile seit über zehn Jahren die Wasserstoff- und Brennstoffzellenbranche und verfügt über umfassende Erfahrungen in diesem Bereich. Seit Ende 2001 arbeitet Sven Geitmann selbstständig als Buchautor und Fachjournalist für erneuerbare Energien, alternative Kraftstoffe, Wasserstoff und Brennstoffzellen. Im Februar 2004 gründete er den Hydrogeit Verlag, Ende 2005 übernahm er zudem die Zeitschrift HZwei, das Magazin für Wasserstoff und Brennstoffzellen, das seit Anfang 2006 unter seiner Führung im Hydrogeit Verlag erscheint.

Teilnehmer der Podiumsdiskussion sind Prof. Carsten Agert, Institutsleiter „Next Energy“ (Oldenburg), Dr. Frank Seyfried, VW Konzernforschung (Isenbüttel), Andreas Ballhausen, EWE AG (Oldenburg) Kai Klinder, NOW GmbH (Berlin) und Phil Doran, CORE technology Ventures LL (London).

Dipl.-Kffr. Christina Blume
Landesinitiative Brennstoffzelle Niedersachsen
Sperlich GmbH
Bürgerstrasse 42/42a
P.O. Box 200 234
D-37073 Göttingen
Tel.: +49 551 49 601 15
Fax: +49 551 49 601 49
www.sperlich-consulting.de
blume@sperlich-consulting.de

Christina Blume | Sperlich GmbH
Weitere Informationen:
http://www.brennstoffzelle-nds.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise