Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Prävention wirkt - für mehr gesundheitliche Chancengleichheit

17.02.2012
17. Kongress Armut und Gesundheit am 9. und 10. März 2012 in der Technischen Universität Berlin

Armut macht krank: Sozial bedingte gesundheitlich Ungleichheit verfestigt sich oft schon im Kindes- und Jugendalter und trägt sich in weitere Lebensphasen fort.

Die gesundheitliche Lage von Menschen in belastenden Lebenssituationen sowie konkrete Handlungsmöglichkeiten stehen im Mittelpunkt des 17. Kongress Armut und Gesundheit am 9. und 10. März 2012 an der Technischen Universität Berlin. Rund 2.000 bundesweite und internationale Akteure aus Wissenschaft und Praxis sowie Vertreter und Vertreterinnen der Politik diskutieren darüber, wie die Gesundheitschancen sozial benachteiligter Bevölkerungsgruppen nachhaltig verbessert werden können. Der Kongress ist eine gemeinsame Veranstaltung von Gesundheit Berlin-Brandenburg, dem Zentrum Technik und Gesellschaft an der Technischen Universität Berlin und zahlreichen weiteren Partnern wie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA).

Etwa jeder zehnte Mensch in Deutschland lebt in Armut. Dies hat schwerwiegende Auswirkungen auf die Gesundheit: Menschen in Arbeitslosigkeit etwa verbringen doppelt so viele Tage im Krankenhaus wie Berufstätige. Auch prekär Beschäftigte, Alleinerziehende, Wohnungslose und große Teile von Migranten und Migrantinnen leiden deutlich häufiger an chronischen und psychosomatischen Krankheiten. Ein Umsteuern auf frühzeitige präventive Angebote kann bereits die Entstehung vieler Krankheiten mitsamt hoher individueller und gesellschaftlicher Belastungen verhindern und effektiv zu mehr gesundheitlicher Chancengleichheit führen.

Unter dem Motto „Prävention wirkt!“ nimmt der 17. Kongress Armut und Gesundheit wirksame und nachahmenswerte Ansätze der Prävention und Gesundheitsförderung in den Blick und zeigt konkrete Handlungsmöglichkeiten auf. Besonders im Fokus steht die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen, Arbeitslosen und Menschen in prekärer Beschäftigung, Migranten und Migrantinnen sowie sozial benachteiligten älteren Menschen. Der Kongress zeigt in mehr als 80 Fachforen, Workshops und Gesprächsrunden Strategien auf, wie benachteiligte Bevölkerungsgruppen in ihren Lebenswelten wie Kita, Schule, Betrieb oder Quartier erreicht werden können.

Am Vortag des Kongresses – Donnerstag, 8. März – finden Satellitentagungen statt. Diese beschäftigen sich mit kommunalen Ansätzen der Gesundheitsförderung im Kindes- und Jugendalter und Möglichkeiten der Unterstützung für Angehörige von Demenzkranken.

Der Kongress Armut und Gesundheit ist das größte regelmäßig stattfindende Public Health-Forum in Deutschland. Weitere Informationen und das Programm finden Sie unter: www.armut-und-gesundheit.de

Presseakkreditierungen richten Sie bitte per E-Mail an wiegand@gesundheitbb.de

Kontakt für Rückfragen:
Merle Wiegand, Öffentlichkeitsarbeit, Gesundheit Berlin-Brandenburg, Friedrichstraße 231, 10969 Berlin, Tel.: (030) 44 31 90 77, wiegand@gesundheitbb.de

Stefanie Terp, Pressesprecherin der Technischen Universität Berlin, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin, Tel.: (030) 31 42 39 22, pressestelle@tu-berlin.de

Stefanie Terp | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-berlin.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics