Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Potenziale erschließen: Neue Wege und Einsatzmöglichkeiten der Lasertechnik in der Industrie

19.11.2010
Beim 7. Laser-Anwenderforum „LAF`10“ des BIAS in Bremen beschäftigen sich Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft mit dem Thema „Laserstrahlfügen: Prozesse, Systeme, Anwendungen, Trends“

Zur Verbesserung von Qualität und Produktivität entscheiden sich immer mehr Unternehmen für den Einsatz von Lasertechnik. Ob im Automobil-, Schiff- und Flugzeugbau, in den Zulieferindustrien und benachbarten Branchen oder im Werkzeugbau:

Es gilt, Potenziale zu erschließen, und hier bieten sich vielfältige Chancen. Mit neuen Wegen und Einsatzmöglichkeiten der Lasertechnik in der Industrie beschäftigt sich das 7. Anwenderforum „LAF’10“ des Bremer Instituts für angewandte Strahltechnik (BIAS) an der Uni Bremen vom 24. bis 25. November im Park Hotel.

Inzwischen ist das branchen- und disziplinenübergreifende Forum eine feste Institution in der Fachwelt, und auch zum „LAF‘10“ mit dem Titel „Laserstrahlfügen: Prozesse, Systeme, Anwendungen, Trends“ erwartet das BIAS wieder rund 100 Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft. Das Forum gibt Einblicke in die industrielle Praxis und die Forschung.

Dabei ist es für kleine und mittlere Unternehmen ebenso interessant wie für die großen. Dass beim „LAF‘10“ der Anwendungsbezug im Vordergrund steht, belegt auch das Programm. Nur ein Beispiel ist hier das Referat „Kosteneinsparungen durch Blechbaugruppen – Ersatz für Frästeile“ von Dr.-Ing. Johannes Weiser, Geschäftsführer der BBW Lasertechnik GmbH.

Fokus liegt zunehmend auf Ressourceneffizienz

Die rund 20 Referenten berichten über neue Strahlquellen und Anwendungen, über innovative Fertigungkonzepte, systemtechnische Lösungen und Prozessüberwachung sowie über Produktionserfahrungen. Die Experten diskutieren über den aktuellen Stand, die Chancen und die offenen Fragen beim industriellen Eisatz der Lasertechnik. Einen Fokus legen sie dabei auch auf den umweltfreundlichen Umgang mit Ressourcen und eine kostenoptimierte Produktion. „Die Lasertechnik bietet in vielen Bereichen eine höhere, wirtschaftliche Effektivität und mehr Präzision gegenüber herkömmlichen Methoden, und sie ermöglicht einen deutlich geringeren Verbrauch von Rohstoffen und Energie“, sagt BIAS- und Forums-Leiter Prof. Dr.-Ing. Frank Vollertsen.

Dipl.-Ing. Klaus Löffler, Leiter Branchenmanagement beim Werkzeugmaschinen- und Laserhersteller Trumpf, bestätigt das mit einem Beispiel aus dem Werkzeugbau: „Mithilfe des Laserauftragsschweißens lassen sich zum Beispiel alte Werkzeuge neu konfigurieren und für die Fertigung neuer Produkte einsetzen – und damit unter anderem teure Werkstoffe und auch Energie sparen.“ In seinem Vortrag „Neue Strahlquellen ermöglichen innovative Fertigungskonzepte“ geht er auch darauf ein. Dass die Lasertechnik auch das Fertigen sehr viel komplexerer Bauteile ermöglicht als herkömmliche Schweißmethoden es bislang erlaubten, wird beim Vortrag „Auf die Vorrichtung kommt es an - Laserstrahlschweißen von Komponenten“ von NUTECH-Geschäftsführer Dr. Günter Lensch deutlich.

„Insgesamt bietet das Forum viel Wissenswertes über clevere Systemtechniklösungen für komplexe Aufgaben und Anwendungen“, sagt BIAS-Wissenschaftler und LAF-Organisator Dipl.-Wirt.-Ing. Daniel Reitemeyer. „Auffällig ist, dass besonders kleinere Unternehmen hier mit zahlreichen Überraschungen aufwarten.“ Reitemeyer selbst referiert über einen Ansatz zur Online-Messung. Sein Vortrag „Fokus Shift Erfassung und Kompensation beim Schweißen mit Hochleistungs-Faserlasern“ behandelt eines der aktuellen Topthemen auf dem Feld der Materialbearbeitung.

Weitere Vorträge halten unter anderem Vertreter der Meyer Werft, von Audi und Jenoptik, und Forscher referieren über gemeinsame Entwicklungsprojekte zum Beispiel mit Airbus und Volkswagen.

Unterstützt wird das Forum vom Kompetenzzentrum Schweißen von Aluminium-Legierungen (Centr-Al), dem Deutschen Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e. V. (DVS), dem Kompetenznetz Optische Tecnologien HansePhotonik, dem VDI-Technologiezentrum Physikalische Technologien und von der Wissenschaftlichen Gesellschaft Lasertechnik e. V. (WLT).
Anmeldungen zur „LAF‘10“sind noch möglich.
(Sabine Nollmann)
Weitere Informationen:
http://www.bias.de (Programm und Anmeldung)
Prof. Dr.-Ing. Frank Vollertsen (Leiter des BIAS)
Telefon: 0421 218-01
Dipl.-Wirt.-Ing. Daniel Reitemeyer
Telefon: 0421-218-01
E-Mail: laf10@bias.de

Sabine Berk | idw
Weitere Informationen:
http://www.bias.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise