Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

PM - Innovatives TEDx-Event aus den USA kommt nach Berlin – Motto: “The World of Opportunities”

09.01.2013
Studierende der Wirtschaftshochschule ESCP Europe Berlin organisieren das erfolgreiche Diskussionsformat TEDx in der Hauptstadt

Am 16. Februar 2013 kommen inspirierende Redner an die Hochschule und stellen in bis zu 18minütigen Kurzvorträgen ihre innovativen Ideen vor

Am 16. Februar 2013 findet das erste von Studierenden der ESCP Europe Berlin organisierte TEDx-Event unter dem Namen TEDxESCPBerlin statt, welches eine lokale Ausprägung des Ursprungsformats TED ist: Die sog. TED-Events sind ein bemerkenswertes globales Phänomen, welches seinen Ursprung in den USA hat und mittlerweile weltweit Menschen versammelt, die sich über innovative Ideen austauschen.

TED ist eine 1984 gegründete gemeinnützige Organisation, deren Ziel es ist, „Ideen, die es wert sind, verbreitet zu werden“, eine Plattform zu bieten. Bei den lokalen, eigenständig organisierten sog. TEDx-Events, wird der Rahmen von der Dachorganisation TED vorgegeben, ansonsten werden die Events – symbolisch ausgedrückt durch das x – aber unabhängig organisiert. Neben den Live-Reden werden zudem TEDTalk-Videos gezeigt.

Die Studierenden der ESCP Europe haben das TEDx-Event am 16. Februar unter das Motto “The World of Opportunities” gestellt. „In einer Zeit, die geprägt ist von Möglichkeiten und fortschreitender Globalisierung, erleben Menschen täglich neue Chancen, sich weiter zu entwickeln. Jeder Mensch entscheidet selbst, ob er diese Chancen ergreift oder nicht. Sie können herausfordernd sein und riskant wirken, so dass viel Mut aufgebracht werden muss, um sich ihnen zu stellen. Das diesjährige TEDxESCPBerlin möchte diesbezüglich vermitteln und Mut machen“, erklärt Julia Hartmann, Studentin des MIM (Master in Management) an der ESCP Europe Berlin, die die Veranstaltung gemeinsam mit 15 ihrer Kommilitonen organisiert.

Im Rahmen von TEDxESCPBerlin (in englischer Sprache gehalten) werden inspirierende Redner aus verschiedensten Bereichen wie Technologie, Unterhaltung und Design erwartet. Sie alle haben sich einer besonders herausfordernden Chance gestellt und sie verwirklicht. Sie werden in 18minütigen Kurzvorträgen über ihre Erfahrungen berichten, den Teilnehmern wichtige Ratschläge mit auf den Weg geben, sowie zum Nachdenken und Diskutieren anregen. Das Event reiht sich in eine Serie von Jubiläumsveranstaltungen der ESCP Europe Berlin ein, welche dieses Jahr das 40jährige Jubiläum ihres 1973 gegründeten Multi-Campus Konzepts feiert.

Der Ticketverkauf beginnt Mitte Januar 2013! Da die Anzahl der Teilnehmer auf 100 limitiert ist, wird empfohlen, frühzeitig mit den Organisatoren Kontakt aufzunehmen: info.berlin@tedxescp.com

Medienvertreter, die an einer Teilnahme oder Berichterstattung interessiert sind, wenden sich bitte an:

Christiane Ahumada
Leiterin Kommunikation
ESCP Europe Wirtschaftshochschule Berlin
Heubnerweg 6, 14059 Berlin
Tel.: 030 32 007-145
E-Mail: cahumada@escpeurope.eu
Über die ESCP Europe
Die ESCP Europe wurde 1819 als weltweit älteste Business School vor fast 200 Jahren in Paris gegründet. In diesem Jahr feiert sie ein wichtiges Jubiläum: 1973 wurde ihr europäisches Ausbildungskonzept vor dem Hintergrund beschlossen, dass zukünftige Führungskräfte in ihrem Studium ihre europäische Identität erleben und eine globale Perspektive erfahren müssen, um die Integration und Entwicklung Europas voranzutreiben. Damit wurde das Multi-Campus-Konzept als Alternative zu einer rein nationalen Ausbildung geboren und neben Frankreich weitere Hochschulen in Deutschland und Großbritannien und später auch in Spanien und Italien gegründet.

Sie hat heute rund 4.000 Studierende aus über 90 Nationen an fünf europäischen Standorten: Paris, London, Berlin, Madrid und Turin und etwa weitere 5.000 Studierende in Executive Programmen. Die akademische Ausbildung der Studierenden erfolgt in transnationalen Studiengängen und vermittelt wirtschaftliche und praxisnahe Fachkenntnisse für internationale Studierende und Führungskräfte. Die ESCP Europe in Berlin ist als wissenschaftliche Hochschule staatlich anerkannt. Bundesweit ist sie die erste Hochschule, die von allen drei wichtigen internationalen Akkreditierungsagenturen – AACSB, AMBA und EFMD (EQUIS) – anerkannt worden ist und damit die so genannte „Triple Crown“ erhalten hat. Als solche kann sie Abschlüsse verleihen, inklusive Doktortitel. Ihr Erfolg spiegelt sich auch in Rankings wider – im FT-Ranking European Business Schools 2012 belegte sie Platz 1 in Deutschland.

2013 wird das 40jährige Jubiläum länderübergreifender Managementausbildung der ESCP Europe mit einer Reihe von Veranstaltungen gefeiert.

About TEDx, x = independently organized event
In the spirit of ideas worth spreading, TEDx is a program of local, self-organized events that bring people together to share a TED-like experience. At a TEDx event, TEDTalks video and live speakers combine to spark deep discussion and connection in a small group. These local, self-organized events are branded TEDx, where x = independently organized TED event. The TED Conference provides general guidance for the TEDx program, but individual TEDx events are self-organized. (Subject to certain rules and regulations.)
About TED
TED is a nonprofit organization devoted to Ideas Worth Spreading. Started as a four-day conference in California 26 years ago, TED has grown to support those world-changing ideas with multiple initiatives. At TED, the world's leading thinkers and doers are asked to give the talk of their lives in 18 minutes. Talks are then made available, free, at TED.com. TED speakers have included Bill Gates, Jane Goodall, Elizabeth Gilbert, Sir Richard Branson, Benoit Mandelbrot, Philippe Starck, Ngozi Okonjo-Iweala, Isabel Allende and former UK Prime Minister Gordon Brown. Two major TED events are held each year: The TED Conference takes place every spring in Long Beach, California (along with a parallel conference, TEDActive, in Palm Springs), and TEDGlobal is held each summer in Edinburgh, Scotland.
TED’s media initiatives include TED.com, where new TEDTalks are posted daily; the new TED Conversations, enabling broad conversations among TED fans; and the Open Translation Project, which provides subtitles and interactive transcripts as well as the ability for any TEDTalk to be translated by volunteers worldwide.

TED has established the annual TED Prize, where exceptional individuals with a wish to change the world are given the opportunity to put their wishes into action; TEDx, which offers individuals or groups a way to host local, self-organized events around the world; and the TED Fellows program, helping world-changing innovators from around the globe to become part of the TED community and, with its help, amplify the impact of their remarkable projects and activities.

Weitere Informationen:
http://tedxescpberlin.com
- Weitere Informationen zu TEDxESCP Berlin
http://www.ted.com/
- Informationen zu TED
http://www.escpeurope.de/40years
- Informationen zum Jubiläumsjahr der ESCP Europe
http://www.ted.com/registration
- For information about TED's upcoming conferences
http://twitter.com/TEDTalks
- Follow TED on Twitter at
http://www.facebook.com/TED
or on Facebook

Christiane Ahumada | idw
Weitere Informationen:
http://www.ted.com/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen
24.03.2017 | Technische Hochschule Wildau

nachricht Lebenswichtige Lebensmittelchemie
23.03.2017 | Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Im Focus: Giant Magnetic Fields in the Universe

Astronomers from Bonn and Tautenburg in Thuringia (Germany) used the 100-m radio telescope at Effelsberg to observe several galaxy clusters. At the edges of these large accumulations of dark matter, stellar systems (galaxies), hot gas, and charged particles, they found magnetic fields that are exceptionally ordered over distances of many million light years. This makes them the most extended magnetic fields in the universe known so far.

The results will be published on March 22 in the journal „Astronomy & Astrophysics“.

Galaxy clusters are the largest gravitationally bound structures in the universe. With a typical extent of about 10 million light years, i.e. 100 times the...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

Lebenswichtige Lebensmittelchemie

23.03.2017 | Veranstaltungen

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Förderung des Instituts für Lasertechnik und Messtechnik in Ulm mit rund 1,63 Millionen Euro

24.03.2017 | Förderungen Preise

TU-Bauingenieure koordinieren EU-Projekt zu Recycling-Beton von über sieben Millionen Euro

24.03.2017 | Förderungen Preise