Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Plasma, Medizin und Wirtschaft - Projekte und Kooperationen - 2. Greifswalder Transferforum

20.01.2010
Um dem ständigen Kampf um Innovationen in der Medizintechnikbranche, in der Deutschland weltweit eine Spitzenposition einnimmt, gewachsen zu sein, sind Kooperationen und gemeinsame Forschungsprojekte zwischen Hochschulen, Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen und der Industrie unabdingbar.

Der Erfolg solcher Transferprojekte ist stark abhängig von der persönlichen Betreuung und der engen Kooperation über die Universitätsgrenzen hinweg. Nur vertrauensvolle und zielorientierte Geschäftsbeziehungen garantieren, dass Hürden und Unsicherheiten im Transferprozess wissenschaftlicher Erkenntnisse gemeinsam überwunden werden können.

Wie erfolgreich die Universität Greifswald bei der Umsetzung von Transferprojekten ist, hat unlängst eine Studie der Ludwig-Maximilians-Universität zu München dokumentiert, in der Greifswald als eine der dynamischsten Hochschulen hinsichtlich Gründungsaktivitäten gerankt wurde.

Das 2. Greifswalder Transferforum "Plasma, Medizin und Wirtschaft - Projekte und Kooperationen" bietet einen Rahmen, Partner aus Industrie und Wissenschaft zusammenzubringen. Es konnten namhafte Referenten gewonnen werden. So stellen Prof. Klaus-Dieter Weltmann (INP), Prof. Michael Jünger, Prof. Axel Kramer (beide Universität Greifswald) die Arbeit des mit insgesamt 7,5 Millionen Euro geförderten Pilotprojektes Campus PlasmaMed vor, das in europaweit einzigartiger Form außeruniversitäre und universitäre Forschung in den Bereichen Plasma und Lebenswissenschaften konzentriert.

Dr. Monika Kursawe von der Merck KGaA spricht über das Thema "Von der Technologienentwicklung zum Weltmarkt". Dr. Ernst-Dieter Klinkenberg von der DOT GmbH Rostock stellt das regionale Unternehmen vor, das zu den führenden Unternehmen im Bereich der medizinischen Beschichtungstechnologie für Implantate und Instrumente gehört. Dr. Nils Reimers (Stryker Trauma GmbH) wird über "Virtual R&D am Beispiel der evidenzbasierten Implantatentwicklung" sprechen. Dr. Uwe Engeland (Scivis wissenschaftliche Bildverarbeitung GmbH) widmet sich in seinem Vortrag dem Thema "Überführung wissenschaftlicher Ideen in unternehmerische Konzepte".

An den Vortragsteil schließt sich ein Business-Speed-Dating an.

2. Greifswalder Transferforum
Plasma, Medizin und Wirtschaft - Projekte und Kooperationen
Freitag, 22.01.2010, 09:00 - 15:30 Uhr
Alfried Krupp Wissenschaftskolleg, Martin-Luther-Straße 14, 17489 Greifswald
Eine Veranstaltung des Projektes "move2health" und des Greifswalder Transferverbundes
Ansprechpartner an der Universität Greifswald
Dr. des. Ramona Werner
Zentrum für Forschungsförderung (ZFF) & Siemens Center of Knowledge Interchange (CKI)
Domstraße 11, Eingang 1, 17487 Greifswald
Telefon 03834 86-1176
ramona.werner@uni-greifswald.de

Jan Meßerschmidt | idw
Weitere Informationen:
http://www.move2health.de/veranstaltungen.html
http://www.uni-greifswald.de/forschen/news2009/gruenderranking.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik