Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Pioniere der Herzchirurgie tauschen sich über neueste OP-Methoden und Erkenntnisse aus

22.11.2011
Das 7. "International Live Case Meeting" von Herzchirurgen aus aller Welt findet vom 1. bis 3. Dezember 2011 in Leipzig statt.

Bis zu 700 Herzchirurgen, unter anderem die großen Pioniere der Herzchirurgie wie Alain Carpentier und Randolph Chitwood kommen dann am Herzzentrum der Universität Leipzig zusammen, um neueste OP- und Behandlungsmethoden zu präsentieren.

Zeit: 01.12.2011 bis 03.12.2011

"Hands across the ocean" ist dann nicht allein ein Slogan: Denn die Veranstaltung organisieren die Leipziger Herzchirurgen gemeinsam mit der Partnerinstitution Medical City Dallas Hospital. Einen Video-Austausch gibt es zudem mit München, wo zeitgleich der Kardiologen-Kongress PCI-Live stattfindet.

"Dieses Treffen ist in seiner Konstellation, aber auch inzwischen mehrjährigen Tradition weltweit in dieser Form einzigartig. Wir tauschen uns hier international zu verschiedenen Behandlungsmethoden aus und führen diese parallel und live vor den Augen der Kollegen durch", erklärt der Leipziger Herzchirurg Prof. Dr.Friedrich-Wilhelm Mohr, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie, der gemeinsam mit Professor Michael Mack aus Dallas den Kongress organisiert. Es werden allein vor Ort am Herzzentrum Leipzig 5 OP-Säle für diese Tagung genutzt, 24 Operationen sind hier an 3 Tagen geplant. "Es wird jeweils ein Mitarbeiter des Herzzentrums dabei sein, sich mit Kollegen zu den neuesten Entwicklungen austauschen sowie den Input seitens des Herzzentrums geben können".

Schwerpunkte des Herzchirurgiekongresses sind unter anderem die neuen Entwicklungen in der Diagnostik von Herzerkrankungen. "Die Bildgebungsverfahren in diesem Bereich entwickeln sich in den einzelnen Segmenten sehr schnell. Wir präsentieren auf diesem Kongress die aktuellen Entwicklungen der Bildgebung, präoperative und intraoperative Techniken und zeigen, wie sie in die Patientenbetreuung Eingang finden können. Unter anderem gilt es, die gemeinsam von Herzzentrum und Siemens entwickelte Dyna-CT-Technik, das dreidimensionale Modell der Herzstrukturen, das für die gesteuerte Herzklappentransplantation zum Einsatz kommt, zu präsentieren.

Weitere Punkte im Tagungsprogramm für die Herzmediziner sind aktuelle Entwicklungen der Herzklappentherapie, die Behandlung koronarer Herzerkrankungen, Herz-Rhythmusstörungen sowie die Behandlung mit Kunstherzsystemen bis hin zu deren komplettem Einsatz.

Gleichzeitig ist der Kongress auch ein einmaliges Branchen- und Alumnitreffen: "Immerhin reisen 13 ehemalige Mitarbeiter des Herzzentrums an, die inzwischen herausragende Professuren der Herzchirurgie an internationalen Universitäten inne haben", erklärt Mohr weiter. Aber auch international bekannte Pioniere der Herzchirurgie, wie Prof. Alain Carpentier und Dr. Randolph Chitwood werden erwartet. "Die Teilnehmer des Kongresses werden mehr als vier Jahrzehnte der wissenschaftlichen und klinischen Entwicklung unseres Faches repräsentieren. Eine einmalige Gelegenheit, die Erfolge der Herzmedizin hautnah und authentisch nachvollziehen zu können", freut sich Mohr mit Blick auf die Teilnehmerliste.

Die Organisation stemmt Mohr gemeinsam mit Michael Mack aus Dallas. Bevor der Kongress im nächsten Jahr dann zum Co-Organisator nach Dallas geht, wird Leipzig also Anfang Dezember 2011 zum Mekka der Herzmediziner.

Gern sind wir Ihnen behilflich, Interviews zu vermitteln oder Kontakte zu einzelnen Kongressteilnehmern herzustellen. Bitte wenden Sie sich mit Anfragen an:

Dr. Manuela Rutsatz (Universität Leipzig)
E-Mail: presse@uni-leipzig.de
Tel.: +49 341-9735020
Heiko Leske (Herzzentrum Leipzig)
E-Mail: Heiko.Leske@rhoen-klinikum-ag.com Tel. +49 341 865-1408
Weitere Informationen:
Prof. Dr. Friedrich Wilhelm Mohr
Telefon: +49 341 865-1421 oder -1422
E-Mail: mohrf@medizin.uni-leipzig.de

Susann Huster | idw
Weitere Informationen:
http://www.herzzentrum-leipzig.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe
23.02.2017 | Technische Hochschule Deggendorf

nachricht DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017
23.02.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017

23.02.2017 | Veranstaltungen

Wie werden wir gesund alt? - Alternsforscher tagen auf interdisziplinärem Symposium in Magdeburg

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus

23.02.2017 | Förderungen Preise

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Planeten außerhalb unseres Sonnensystems: Bayreuther Forscher dringen tief ins Weltall vor

23.02.2017 | Physik Astronomie