Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Pimp your Dissertation!

10.09.2012
Tagung für den wissenschaftlichen Nachwuchs in der Fremdsprachenforschung vom 4. bis 5. Oktober an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Wer promovieren möchte, der braucht mehr als ein geeignetes Thema und wissenschaftliche Betreuung. „Gefragt ist eine gesunde Mischung aus Durchhaltevermögen und Selbstdisziplin, Strategien der Selbstorganisation und gezielter Optimierung der Forschungs- und Schreibprozesse sowie Inspiration und Motivation“, zählt Anne Jeannin von der Friedrich-Schiller-Universität Jena auf.

Um Doktorandinnen und Doktoranden speziell in der Fremdsprachenforschung bei diesem anspruchsvollen Vorhaben zu unterstützen, organisiert die Mitarbeiterin des Sprachenzentrums der Jenaer Universität gerade mit einem institutsübergreifenden Team eine Tagung für Nachwuchswissenschaftler, die an ihrer Dissertation arbeiten.

„Pimp your Dissertation! Strukturieren und Optimieren von Promotionsprojekten im Bereich Fremdsprachenforschung“ so lautet das Motto der Tagung, zu der die Deutsche Gesellschaft für Fremdsprachenforschung (DGFF) am 4. und 5. Oktober in das Jenaer Universitätsforum (August-Bebel-Str. 4, 07743 Jena) einlädt. Ziel der Tagung ist es, dem wissenschaftlichen Nachwuchs die Möglichkeit zu bieten, einerseits qualifiziertes Feedback zum eigenen Projekt von Mitstreitern und Experten zu erhalten und andererseits die eigenen Positionen zu hinterfragen und zu konturieren.

Neben der Vorstellung und Diskussion von Promotionsprojekten in acht themenbezogenen Sektionen bieten zwei Plenarvorträge praktische Impulse und Anregungen, um den individuellen Schreib- und Forschungsprozess zu optimieren: So wird am Eröffnungstag Dr. Peter Braun, Leiter des Schreibzentrums der Universität, zum Thema „Über die allmähliche Verfertigung der Gedanken beim Schreiben – oder: Forschungsprozess und Schreibprozess“ referieren und dabei u. a. die unterschiedlichen Funktionen beleuchten, die das Schreiben im Forschungsprozess erfüllen muss. Am Folgetag spricht Dr. Andreas Jantowski, Direktor des Thüringer Instituts für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (ThILLM) sowie Alumnus der Universität Jena, zum Thema „Methodische Grundlagen empirischer Sozialforschung – ein Überblick“.

Die Tagung steht allen Doktorandinnen und Doktoranden offen, egal in welcher Phase des Promotionsprozesses sie sich gerade befinden. Für die Teilnahme wird ein Unkostenbeitrag von 30 Euro erhoben, der bei der Anmeldung vor Ort am ersten Konferenztag zu zahlen ist.

Das vollständige Tagungsprogramm sowie weitere Informationen sind zu finden unter: http://www.dgff-nachwuchstagung.uni-jena.de/programm.

Kontakt:
Tagungsleitung:
Anne Jeannin
Sprachenzentrum der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Ernst-Abbe-Platz 8, 07743 Jena
Tel.: 03641 / 944763
E-Mail: dgff-nachwuchstagung[at]uni-jena.de
Öffentlichkeitsarbeit und Fotos:
Dr. Nancy Grimm
Institut für Anglistik/Amerikanistik der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Ernst-Abbe-Platz 8, 07743 Jena
Tel.: 03641 / 944533
E-Mail: nancy.grimm[at]uni-jena.de

Dr. Ute Schönfelder | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-jena.de
http://www.dgff-nachwuchstagung.uni-jena.de/programm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Schwerstverletzungen verstehen und heilen
20.02.2017 | Universität Ulm

nachricht Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017
20.02.2017 | Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie