Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Physikkongresse 2013: Tagungen der Deutschen Physikalischen Gesellschaft e.V. (DPG)

07.02.2013
Die diesjährigen Frühjahrstagungen der DPG finden in Jena, Dresden, Regensburg und Hannover statt.

Von Februar bis März werden über 10.000 Fachleute erwartet, darunter mehrere Physiknobelpreisträger. Die Themen reichen von Astronomie und Umweltphysik über kondensierte Materie, Atomphysik und Photonik bis zur Teilchenphysik, „Dunkler Materie“ und den Ergebnissen der Suche nach dem Higgs-Boson am CERN.

Zur Jahrestagung werden beim Festakt die beiden DPG-Goldmedaillen, die Max-Planck- und Stern-Gerlach-Medaille, vergeben. CERN-Generaldirektor Rolf-Dieter Heuer hält den Festvortrag zum Large Hadron Collider und einer neuen Ära der Grundlagenforschung.

Jena, 25. Februar – 1. März 2013
DPG-Frühjahrstagung mit den folgenden Fachverbänden und Arbeitsgruppen /
Tagungsschwerpunkte:
Didaktik der Physik, Extraterrestrische Physik, Geschichte der Physik, Gravitation und Relativitätstheorie, zusammen mit der Astronomischen Gesellschaft, Kurzzeitphysik, Plasmaphysik, Theoretische und Mathematische Grundlagen der Physik, Umweltphysik sowie Arbeitsgruppe Philosophie der Physik.
Programmhöhepunkte:
• Öffentlicher Abendvortrag von Eva Grebel (Universität Heidelberg) zum
Thema „Galaktische Archäologie“
• Symposien, die aktuelle Themen behandeln, wie der Einfluss der Sonne auf das Erdklima (mit Podiumsdiskussion), aktuelle Entwicklungen von Hochleistungslasern und deren Anwendungen oder der Begriff der Masse, u. v. m.
• Lehrertag mit Fortbildungsmöglichkeiten für Lehrkräfte
• Möglichkeit, das Zeiss-Planetarium Jena und das Optische Museum Jena zu besichtigen.

77. Jahrestagung der DPG und DPG-Frühjahrstagung
Dresden, 4. – 8. März 2013
DPG-Frühjahrstagung mit den folgenden Fachverbänden, Arbeitskreisen und –gruppen /
Tagungsschwerpunkte:
Physik der Hadronen und Kerne, Teilchenphysik, Arbeitskreis Chancengleichheit, Arbeitskreis Energie, Arbeitsgruppe Information, Arbeitsgruppe junge DPG, Arbeitsgruppe Physik und Abrüstung sowie CERN/LHC, Higgs-Boson und „Dunkle Materie“.
Pressekonferenz: 6. März 2012, 13:15 Uhr HSZ SR03, TU Dresden
Programmhöhepunkte:
• Die Tagung bietet nach der ersten Messperiode des LHC und dem anstehenden langen shutdown eine ideale Gelegenheit für eine Zwischenbilanz aller Experimente, die wichtige Meilensteine erreicht haben. Eine zentrale Frage ist, ob es sich bei dem entdeckten Teilchen am CERN um das Higgs-Boson handelt.
• Festakt mit Verleihung der Max-Planck- und der Stern-Gerlach-Medaille, Festvortrag von CERN-Generaldirektor Rolf-Dieter Heuer zu „Large Hadron Collider – Beginn einer neuen Ära der Grundlagenforschung“ sowie einem Preisträgervortrag von Werner Nahm (Dublin Institute for Advanced Studies, Irland), Träger der Max-Planck-Medaille: „Natur- und Geisteswissenschaften: Drei Fallbeispiele“.
• „Das Higgs-Boson: Sind alle Rätsel gelöst? – Neues vom Teilchenbeschleuniger LHC“, Öffentlicher Abendvortrag von Arno Straessner (TU Dresden).
• Lise-Meitner-Lecture von Jocelyn Bell Burnell (University of Oxford), zu „Pulsars and extreme Physics“.
• Max-von-Laue-Lecture: „Gravity: A Political History“, von David Kaiser (MIT, Cam-bridge).
• Lehrertag mit Fortbildungsmöglichkeiten für Lehrkräfte
• Role-Model-Posterausstellung zu den Lise-Meitner-Lectures „Lise Meitner und ihre ‚Töchter‘ - Physikerinnen stellen sich vor“.

Regensburg, 10. – 15. März 2013
DPG-Frühjahrstagung der Sektion Kondensierte Materie (SKM) mit den folgenden Fachverbänden und Arbeitsgruppen / Tagungsschwerpunkte:
Biologische Physik, Chemische Physik und Polymerphysik, Dielektrische Festkörper, Dünne Schichten, Dynamik und Statistische Physik, Halbleiterphysik, Magnetismus und die Arbeitsgemeinschaft Magnetismus, Metall- und Materialphysik, Mikrosonden, Oberflächenphysik, Physik sozio-ökonomischer Systeme, Strahlen- und Medizinphysik, Tiefe Temperaturen, Vakuumphysik und Vakuumtechnik, Fachgruppe Kristallographie, Arbeitskreis Industrie und Wirtschaft sowie Arbeitsgruppe junge DPG.
Pressegespräch: 12. März 2013, 14:30 Uhr Kunsthalle oberhalb des Audimax, Uni Regensburg

Programmhöhepunkte:
• Vorträge von Physiknobelpreisträgern:
Andre Geim (University of Manchester, UK) hält den Festvortrag zum Thema Graphene,
Klaus von Klitzing (MPI Festkörperforschung, Stuttgart) hält den öffentlichen Abendvortrag zum Thema: „Vom Cubit zum neuen Kilogramm“.
• Vortrag von Leo Kouwenhoven (Kavli Institute for NanoScience, Delft) zur „heißen“ Thematik der Suche von Majorana-Fermionen im Kontext der Festkörperphysik.
• Symposien zu aktuellen Themen von „Charge Transfer Effects in Molecular Materials“ über „Thermoelectric and Spincaloric Transport in Nanostructures“ bis zu „Computational Challenges in Scale-Bridging Modeling of Materials“.
• Industrietag zum Thema „Berufsbilder von Industriephysikern“, der Herausforderungen von Physikerinnen und Physikern im Berufsalltag sowie Fragen zum Berufseinstieg und zur beruflichen Entwicklung behandelt.
• Lehrertage mit Fortbildungsmöglichkeiten für Lehrkräfte
• Physik bühnenreif: „EinsteinSlam“ organisiert von der Nachwuchsgruppierung der DPG, der jDPG.
• „Physik hautnah“: große Ausstellung für das breite Publikum mit Physikexperimenten zum Anfassen, Staunen und Verstehen.

Hannover, 18. – 22. März 2013
DPG-Frühjahrstagung der Sektion AMOP mit den folgenden Fachverbänden / Tagungsschwerpunkte:
Atomphysik, Massenspektrometrie, Molekülphysik, Quantenoptik und Photonik.
Programmhöhepunkte:
• Abendvortrag „Die neue Vermessung der Welt – mit Quanten und Relativität“ von Jürgen Müller (Institut für Erdmessung, Leibniz Universität Hannover), der im Rahmen des Centre for Quantum Engineering and Space-Time Research (QUEST) die Verbindung zwischen Physik und Geophysik betreibt.
• Elisabetta Collini (University of Padova, Italien) referiert in ihrem Plenarvortrag wie Algen, Pflanzen oder manche Bakterien die Quantenkohärenz zur effizienteren Photosynthese nutzen.

• Zahlreiche Symposien von „Electronic 2D Spectroscopy from Small to Large Systems“ über „Visualizing Ultrafast Dynamics in atoms, molecules, and clusters“ bis zu „100 Years of Mass Spectrometry“.

Peter Genath | idw
Weitere Informationen:
http://www.dpg-physik.de/presse/tagungen/2013/index.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Das Immunsystem in Extremsituationen
19.10.2017 | Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung

nachricht Die jungen forschungsstarken Unis Europas tagen in Ulm - YERUN Tagung in Ulm
19.10.2017 | Universität Ulm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hochfeldmagnet am BER II: Einblick in eine versteckte Ordnung

Seit dreißig Jahren gibt eine bestimmte Uranverbindung der Forschung Rätsel auf. Obwohl die Kristallstruktur einfach ist, versteht niemand, was beim Abkühlen unter eine bestimmte Temperatur genau passiert. Offenbar entsteht eine so genannte „versteckte Ordnung“, deren Natur völlig unklar ist. Nun haben Physiker erstmals diese versteckte Ordnung näher charakterisiert und auf mikroskopischer Skala untersucht. Dazu nutzten sie den Hochfeldmagneten am HZB, der Neutronenexperimente unter extrem hohen magnetischen Feldern ermöglicht.

Kristalle aus den Elementen Uran, Ruthenium, Rhodium und Silizium haben eine geometrisch einfache Struktur und sollten keine Geheimnisse mehr bergen. Doch das...

Im Focus: Schmetterlingsflügel inspiriert Photovoltaik: Absorption lässt sich um bis zu 200 Prozent steigern

Sonnenlicht, das von Solarzellen reflektiert wird, geht als ungenutzte Energie verloren. Die Flügel des Schmetterlings „Gewöhnliche Rose“ (Pachliopta aristolochiae) zeichnen sich durch Nanostrukturen aus, kleinste Löcher, die Licht über ein breites Spektrum deutlich besser absorbieren als glatte Oberflächen. Forschern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es nun gelungen, diese Nanostrukturen auf Solarzellen zu übertragen und deren Licht-Absorptionsrate so um bis zu 200 Prozent zu steigern. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler nun im Fachmagazin Science Advances. DOI: 10.1126/sciadv.1700232

„Der von uns untersuchte Schmetterling hat eine augenscheinliche Besonderheit: Er ist extrem dunkelschwarz. Das liegt daran, dass er für eine optimale...

Im Focus: Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

Im Blut zirkulierende Biomoleküle und Zellen sind Träger diagnostischer Information, deren Analyse hochwirksame, individuelle Therapien ermöglichen. Um diese Information zu erschließen, haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT ein Mikrochip-basiertes Diagnosegerät entwickelt: Der »AnaLighter« analysiert und sortiert klinisch relevante Biomoleküle und Zellen in einer Blutprobe mit Licht. Dadurch können Frühdiagnosen beispielsweise von Tumor- sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen gestellt und patientenindividuelle Therapien eingeleitet werden. Experten des Fraunhofer ILT stellen diese Technologie vom 13.–16. November auf der COMPAMED 2017 in Düsseldorf vor.

Der »AnaLighter« ist ein kompaktes Diagnosegerät zum Sortieren von Zellen und Biomolekülen. Sein technologischer Kern basiert auf einem optisch schaltbaren...

Im Focus: Neue Möglichkeiten für die Immuntherapie beim Lungenkrebs entdeckt

Eine gemeinsame Studie der Universität Bern und des Inselspitals Bern zeigt, dass spezielle Bindegewebszellen, die in normalen Blutgefässen die Wände abdichten, bei Lungenkrebs nicht mehr richtig funktionieren. Zusätzlich unterdrücken sie die immunologische Bekämpfung des Tumors. Die Resultate legen nahe, dass diese Zellen ein neues Ziel für die Immuntherapie gegen Lungenkarzinome sein könnten.

Lungenkarzinome sind die häufigste Krebsform weltweit. Jährlich werden 1.8 Millionen Neudiagnosen gestellt; und 2016 starben 1.6 Millionen Menschen an der...

Im Focus: Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

Ob als Smartphone-App für die Fahrkarte im Nahverkehr, als Geldwertkarten für das Schwimmbad oder in Form einer Bonuskarte für den Supermarkt: Für viele gehören „elektronische Geldbörsen“ längst zum Alltag. Doch vielen Kunden ist nicht klar, dass sie mit der Nutzung dieser Angebote weitestgehend auf ihre Privatsphäre verzichten. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entsteht ein sicheres und anonymes System, das gleichzeitig Alltagstauglichkeit verspricht. Es wird nun auf der Konferenz ACM CCS 2017 in den USA vorgestellt.

Es ist vor allem das fehlende Problembewusstsein, das den Informatiker Andy Rupp von der Arbeitsgruppe „Kryptographie und Sicherheit“ am KIT immer wieder...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Das Immunsystem in Extremsituationen

19.10.2017 | Veranstaltungen

Die jungen forschungsstarken Unis Europas tagen in Ulm - YERUN Tagung in Ulm

19.10.2017 | Veranstaltungen

Bauphysiktagung der TU Kaiserslautern befasst sich mit energieeffizienten Gebäuden

19.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Forscher finden Hinweise auf verknotete Chromosomen im Erbgut

20.10.2017 | Biowissenschaften Chemie

Saugmaschinen machen Waschwässer von Binnenschiffen sauberer

20.10.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Strukturbiologieforschung in Berlin: DFG bewilligt Mittel für neue Hochleistungsmikroskope

20.10.2017 | Förderungen Preise