Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Physik-Experten versammeln sich in Dresden

25.03.2014

Frühjahrstagung der Sektion Kondensierte Materie der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) zum fünften Mal an der Technischen Universität Dresden. Erwartet werden wieder über 5.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Die DPG-Frühjahrstagung der Sektion Kondensierte Materie (SKM) ist vom 30. März bis zum 4. April 2014 zu Gast an der Technischen Universität Dresden. Das Hauptprogramm startet am 31. März.

Die Themen der Tagung erstrecken sich über alle Fachgebiete der SKM (Festkörperphysik, Biophysik, Chemische Physik, Physik in der Industrie, u. v. m.). Diese werden in zahlreichen Symposien, beispielsweise über Spintronik, die Polymer-Forschung oder die Frage nach eindimensionalen Metallen, behandelt. Die TU Dresden ist eine der insgesamt elf Exzellenzuniversitäten in Deutschland und gilt über die Landesgrenzen hinaus als Spitzenuniversität mit einem besonders breiten Fächerspektrum.

Auch in diesem Jahr werden über 5.000 Expertinnen und Experten aus vielen Fachbereichen der Physik und allen Teilen der Welt erwartet. Es gibt zahlreiche Highlights, wie beispielsweise den Abendvortrag, die teilweise öffentlich und somit für jeden frei zugänglich sind. Während der Festsitzung am 1. April halten DPG-Präsidentin Johanna Stachel und der ehemalige sächsische Ministerpräsident Kurt Biedenkopf Ansprachen.

Ferner werden bedeutende Preise an herausragende Physiker verliehen. Der Festvortrag von Mildred Dresselhaus (MIT) thematisiert die Spektroskopie als Methode zur Untersuchung von geschichteten Materialien. Als diesjähriger Preisträger der Stern-Gerlach-Medaille, der höchsten Auszeichnung auf dem Gebiet der experimentellen Physik, hält auch Gerhard Abstreiter einen Vortrag.

Beim Industrietag am Mittwoch, den 2. April, können sich Nachwuchsphysikerinnen und -physiker sowie Interessierte über den „Physiker als Unternehmer“ informieren und so erste Kontak te in Wirtschaft und Industrie knüpfen. Weitere Highlights sind die Jobbörse und die Lehrertage. Letztgenannte halten am 4. und 5. April für Lehrkräfte und Lehramtsstudenten Vorträge und Workshops bereit.

ÖFFENTLICHE VERANSTALTUNGEN (Eintritt frei)
Mittwoch, 2. April, 20:00 Uhr, Hörsaal H01 (Audimax), Öffentlicher Abendvortrag: „GPS ist mehr als Navigation - die Vermessung des Systems Erde mit Millimetergenauigkeit“, Prof. Dr. Markus Rothacher, ETH Zürich

Donnerstag, 3. April, 13:15 Uhr, Hörsaal H01 (Audimax), Preisträgervortrag Stern-Gerlach-Medaille 2014: „Semiconductor Hetero-, Nano- and Quantum-Systems“, Prof. Dr. Gerhard Abstreiter, Walter Schottky Institut und Fachbereich Physik, TU München

FESTSITZUNG
Dienstag, 1. April, 16:15 Uhr, Hörsaal H01 (Audimax) Festsitzung mit Preisverleihungen, Festvortrag von Mildred Dresselhaus, MIT (USA): „Using Spectroscopy to Probe Layered Materials”

Hinweise für die Redaktionen:
Journalistinnen und Journalisten sind zu allen Veranstaltungen herzlich eingeladen. Bei vorheriger Akkreditierung unter presse@dpg-physik.de ist die Teilnahme an der Tagung für Journalisten kostenfrei.

• Pressegespräch: u.a. mit Stern-Gerlach-Preisträger Gerhard Abstreiter und Festrednerin Mildred Dresselhaus. Dienstag, 01. April 2014, 14:30 Uhr, Hörsaalzentrum 405, TU Dresden, Bergstraße 64.

Bitte melden Sie sich für das Pressegespräch / die Tagung per E-Mail an (presse@dpg-physik.de)

• DPG-Pressebüro vor Ort: Hörsaalzentrum 101, TU Dresden, Bergstraße 64
Michaela Lemmer
Mobil: 0175/7241853

Öffnungszeiten:
Mo 8 – 12 Uhr und 13 – 16 Uhr
Di 8 – 13:30 Uhr (ab 14:30 Uhr Pressegespräch und Festsitzung)
Mi 8 – 12 Uhr und 13 – 16 Uhr
Do 8 – 12 Uhr und 13 – 16 Uhr
Fr 8 – 12 Uhr

Alle Informationen zu den Tagungen kompakt unter www.dpg-physik.de/presse/veranstaltungen/tagungen/index.html

Weitere Informationen:
DPG-Pressestelle (Bad Honnef)
Peter Genath, Deutsche Physikalische Gesellschaft e. V.
Tel.: 02224 /9232-25, E-Mail: presse@dpg-physik.de

Örtliche Tagungsleitung:
Prof. Ludwig Schultz, Direktor des Instituts für Metallische Werkstoffe, IFW Dresden,
Tel.: 0351 / 4659-101, E-Mail: l.schultz@ifw-dresden.de

Weitere Informationen:

http://www.dpg-physik.de/presse/pressemit/2014/dpg-pm-2014-06.html

Peter Genath | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Berichte zu: DPG Dresden Physik SKM Semiconductor Stern-Gerlach-Medaille Wirtschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht „Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg
25.04.2017 | Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V.

nachricht Berührungslose Schichtdickenmessung in der Qualitätskontrolle
25.04.2017 | Optence e.V. - Kompetenznetz Optische Technologien Hessen/Rheinland-Pfalz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungen

Berührungslose Schichtdickenmessung in der Qualitätskontrolle

25.04.2017 | Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Auf dem Weg zur lückenlosen Qualitätsüberwachung in der gesamten Lieferkette

25.04.2017 | Verkehr Logistik

Digitalisierung bringt Produktion zurück an den Standort Deutschland

25.04.2017 | Wirtschaft Finanzen