Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Physik der Elementarteilchen und Philosophie

26.01.2011
Zwischen dem 16. und 25. März treffen sich Studenten und Wissenschaftler aus aller Welt zu einer Schule über „Physik der Elementarteilchen und Philosophie“.

Referenten sind Spitzenwissenschaftler aus Physik, Wissenschaftsgeschichte und Philosophie, darunter der Physik-Nobelpreisträger Prof. Dr. Gerard `tHooft (Utrecht), Prof. Dr. Helge Kragh (Aarhus), Präsident der Europäischen Gesellschaft für Wissenschaftsgeschichte, und der Philosoph Prof. Dr. Jeremy Butterfield (Oxford), Fellow der Britischen Akademie. Initiatoren der Springschool sind der Wuppertaler Physiker Prof. Dr. Peter Mättig und Prof. Dr. Gregor Schiemann, Philosoph an der Bergischen Universität.

Die physikalisch-philosophische Frühjahrsschule findet vor dem Hintergrund der Großexperimente des „Large Hadron Collider“ (LHC) am Europäischen Zentrum für Teilchenphysik CERN in Genf zu den kleinsten Strukturen der Materie und dem Ursprung des Universums statt. Im Mittelpunkt stehen demzufolge philosophische und wissenschaftshistorische Fragestellungen. Organisatoren der Frühjahrsschule sind neben Prof. Mättig und Prof. Schiemann weitere Philosophen und Physiker der Bergischen Universität Wuppertal.

In den letzten Jahrzehnten gab es in der Elementarteilchenphysik enorme Erkenntnisfortschritte durch den Einsatz neuer und immer komplizierterer Messverfahren. Mit dem LHC werden neue grundsätzliche Einsichten erwartet. Diese Fortschritte, Entwicklungen und experimentellen Methoden präzisieren bekannte philosophische Fragen, werfen aber vor allem auch neue auf. Im interdisziplinären Dialog diskutiert die physikalisch-philosophische Frühjahrsschule unter anderem die Beziehung der Modelle und Theorien der Physiker zur Realität, die ästhetischen Anforderungen, die Physiker an die Weiterentwicklung der Theorie stellen, und die Frage, ob und wie die Experimente durch theoretische Vorurteile verzerrt sind.

Die 30 studentischen Teilnehmer der Springschool der Bergischen Universität wurden aus über hundert weltweiten Bewerbungen ausgewählt. Die Springschool findet in der Tagungsstätte „Maria in der Aue“ des Erzbistums Köln in Wermelskirchen statt.

Kontakt:
Prof. Dr. Peter Mättig
Telefon: 0202/439-2761
maettig@physik.uni-wuppertal.de
peter.mattig@cern.ch
Prof. Dr. Gregor Schiemann
Telefon: 0202/439-3927
schiemann@uni-wuppertal.de

Michael Kroemer | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-wuppertal.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Schwerstverletzungen verstehen und heilen
20.02.2017 | Universität Ulm

nachricht Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017
20.02.2017 | Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie