Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Pflegebranche kennt keine Krise

23.10.2009
12. Deutscher IIR Pflege-Management Kongress 2009
9. und 10. Dezember 2009, Renaissance Düsseldorf Hotel
Pflegeheime können in den nächsten Jahren mit einer steigenden Nachfrage rechnen. Denn die Zahl der Senioren und auch der Pflegebedürftigen steigt.

Die Branche hat jedoch mit anderen Problemen zu kämpfen: Personalmangel, Optimierungsbedarf beim Aufnahme-, Case- und Entlassungsmanagement sowie bei der dauerhaften Qualitätssicherung in Krankenhäusern und Altenheimen. Besonders in den Bereichen Pflege und Umgang mit Demenzkranken schnitten viele Einrichtungen bei einer bundesweiten Untersuchung schlecht ab.

„Die Ergebnisse zeigen, dass eine Reihe von Einrichtungen zum Teil deutliche Qualitätsdefizite hat und in die Verbesserung seiner Qualität investieren muss“, erklärte Dr. Peter Pick (Medizinischer Dienst des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen e. V.) gegenüber dem Ärzteblatt (8.10.2009). Pick spricht auf dem 12. Deutschen IIR Pflege-Management Kongress 2009 (9. und 10. Dezember 2009, Düsseldorf) über Einzelheiten der ersten öffentlichen Qualitätsberichte und die Auswirkungen für Pflegebedürftige und Einrichtungen.

Weitere Schwerpunkte der Tagung sind aktuelle Entwicklungen in der Gesundheitspolitik auf die stationäre und ambulante Pflege, Faktoren für ein erfolgreiches Case-Management sowie personalwirtschaftliche Strategien, um den Fachkräftemangel in Krankenhäusern entgegenzuwirken.

Das komplette Programm zur Tagung ist im Internet abrufbar:
www.iir.de/pflege


Pflegeberufe müssen wieder attraktiver werden
Der Personalmangel wird in den kommenden Jahren die Pflegebranche besonders fordern. Derzeit arbeiten 810 000 Menschen in der ambulanten und stationären Pflege, davon 235 000 Pflegekräfte. Bis 2020 werden nach Angaben des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung zusätzlich 50 000 Pflegefachkräften benötigt. Die Auswirkungen der demografischen Entwicklung für Krankenhäuser und Altenheime erörtert Prof. Bernd H. Mühlbauer (Fachhochschule Gelsenkirchen) und stellt Lösungsvorschläge zur Personalarbeit der Zukunft vor. Wie die Attraktivität der Pflegeberufe gesichert werden kann, erläutert Joachim Püllen, Geschäftsführer der Kliniken Maria Hilf GmbH. Püllen zählt mit seinem Mönchengladbacher Krankenhaus zu den Top 10 der Unternehmen mit herausragender Personalwirtschaft.

Die Zukunft der Pflege
Aktuelle Änderungen in der Gesundheitspolitik nach der Bundestagswahl diskutieren Wilfried Jacobs (AOK Rheinland/Hamburg - Die Gesundheitskasse), Wolfram-Arnim Candidus (Deutsche Gesellschaft für Versicherte und Patienten e. V.), Bernd Meurer (Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste e. V.) sowie der Vorsitzende der Tagung Prof. Bernd H. Mühlbauer (Fachhochschule Gelsenkirchen). Der IIR Pflege-Management Kongress 2009 wird am dritten Tag mit einem Workshoptag (11. Dezember 2009) abgerundet. Stellenabbau und strukturelle Umgestaltungen in Kliniken führten zu vielfältigen Veränderungen im Pflege-Management. In dem Workshop werden Change-Management-Tools erarbeitet, mit denen auch bei knappen Ressourcen Veränderungen erfolgreich gemeistert werden können.


Ihre Ansprechpartnerin:
Julia Batzing
Pressereferentin
IIR Deutschland - ein Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: + 49 (0) 211 96 86-3381
Fax: + 49 (0) 211 96 86-4381
E-Mail: presse@informa.com


IIR Deutschland
IIR Deutschland bietet hochwertige berufliche Weiterbildung in Form von Kongressen, Foren, Konferenzen, Seminaren und Trainings an. Fach- und Führungskräfte können sich bei uns aus erster Hand praxisnah informieren, ihr Netzwerk vertiefen und erweitern. IIR Deutschland ist ein Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE, einem führenden deutschen Konferenzanbieter.

Unsere Muttergesellschaft, die Informa plc mit Hauptsitz in London, organisiert und konzipiert jährlich weltweit über 12.000 Veranstaltungen. Darüber hinaus verfügt Informa über ein umfangreiches Portfolio an Publikationen für die akademischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Märkte. Informa ist in über 80 Ländern tätig und beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter.

Julia Batzing | IIR Deutschland
Weitere Informationen:
http://www.iir.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics