Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Pflanzen unter Stress: Sachsen-Anhalts Nutzpflanzenforscher treffen sich in Halle

15.07.2010
Das Interdisziplinäre Zentrum für Nutzpflanzenforschung (IZN) der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) veranstaltet am morgigen Freitag, 16. Juli 2010, seine erste wissenschaftliche Tagung, das sogenannte „Kick-Off-Meeting“.

Das IZN fördert derzeit zehn wissenschaftliche Projekte von agrar- und biowissenschaftlichen Arbeitsgruppen der Universität und außeruniversitärer Forschungseinrichtungen in Sachsen-Anhalt. Deren Inhalte und Ziele stellen die beteiligten Forscher bei der Tagung vor. Es geht dabei unter anderem um die Resistenz von Pflanzen gegen Stressfaktoren wie Trockenheit und Pilzerkrankungen.

Zeit:
16. Juli 2010, 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Ort:
Biozentrum der Martin-Luther-Universität
Weinbergweg 22
06120 Halle (Saale)
Neben der MLU gehören dem 2009 ins Leben gerufenen Verbund die Leibniz-Institute für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung (IPK) in Gatersleben und für Pflanzenbiochemie (IPB) in Halle sowie das Julius-Kühn-Institut in Quedlinburg an. „Die Gründung des Interdisziplinären Zentrums für Nutzpflanzenforschung mit Mitteln des Landes Sachsen-Anhalt zeigt das klare Bekenntnis der Landesregierung zur Agrarforschung in unserer Region", sagt Prof. Dr. Holger B. Deising, geschäftsführender Direktor des IZN. „Das Zentrum soll der Pflanzenforschung in Sachsen-Anhalt ein national und international sichtbares Profil geben."

Das IZN fördert derzeit zehn wissenschaftliche Projekte. Die Verhandlungen zur Etablierung einer wissenschaftlichen Nachwuchsgruppe laufen. Inhaltliche Schwerpunkte der Forschungsarbeiten sind die Toleranz von Nutzpflanzen gegen abiotische Stressfaktoren sowie die Resistenz gegen biotischen Stress. Aufgrund des Klimawandels spielt im abiotischen Bereich der Trockenstress eine herausragende Rolle. Beim biotischen Stress werden v. a. Pilzerkrankungen erforscht. Das Spektrum der bearbeiteten Pflanzen umfasst die wichtigen Kulturarten Gerste, Mais und Kartoffeln.

Zum IZN-Kick-Off-Meeting werden im Biozentrum der Martin-Luther-Universität rund 40 Teilnehmer erwartet. Neben Pflanzen- und Pilzforschern aus den geförderten Projekten werden Wissenschaftler aus den am IZN beteiligten Instituten (IPB Halle, IPK Gatersleben, JKI Quedlinburg) teilnehmen sowie interessierte Forscher und Repräsentanten der MLU (Professor Peter Wycisk, Dekan der Naturwissenschaftlichen Fakultät III, und Professor Joachim Ulrich, Prorektor für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs). Als regionale Praxispartner werden das Agrochemische Institut Piesteritz e.V. sowie die SKW Stickstoffwerke Piesteritz GmbH vertreten sein. Aus dem wissenschaftlichen Beirat des IZN hat Dr. Stephane Bieri von der BASF Plant Science Company GmbH (Ludwigshafen) sein Kommen angekündigt. Referatsleiter Thomas Neumann aus dem Kultusministerium Sachsen-Anhalts wird ein Grußwort sprechen.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Holger B. Deising
Professur Phytopathologie und Pflanzenschutz
Telefon: 0345 55 22 661
E-Mail: holger.deising@landw.uni-halle.de
Dr. Carsten Milkowski
Interdisziplinäres Zentrum für Nutzpflanzenforschung (IZN), Geschäftsstelle
Telefon: 0345 55 22644
E-Mail: carsten.milkowski@izn.uni-halle.de

Carsten Heckmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-halle.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer
24.11.2017 | Universität Paderborn

nachricht Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet
24.11.2017 | Hochschule RheinMain

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metamaterial mit Dreheffekt

Mit 3D-Druckern für den Mikrobereich ist es Forschern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gelungen ein Metamaterial aus würfelförmigen Bausteinen zu schaffen, das auf Druckkräfte mit einer Rotation antwortet. Üblicherweise gelingt dies nur mit Hilfe einer Übersetzung wie zum Beispiel einer Kurbelwelle. Das ausgeklügelte Design aus Streben und Ringstrukturen, sowie die zu Grunde liegende Mathematik stellen die Wissenschaftler in der aktuellen Ausgabe der renommierten Fachzeitschrift Science vor.

„Übt man Kraft von oben auf einen Materialblock aus, dann deformiert sich dieser in unterschiedlicher Weise. Er kann sich ausbuchten, zusammenstauchen oder...

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungen

Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet

24.11.2017 | Veranstaltungen

Schonender Hüftgelenkersatz bei jungen Patienten - Schlüssellochchirurgie und weniger Abrieb

24.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Maschinen über die eigene Handfläche steuern: Nachwuchspreis für Medieninformatik-Student

24.11.2017 | Förderungen Preise

Treibjagd in der Petrischale

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie