Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Personaler vor großen Herausforderungen

20.12.2010
17. Handelsblatt Jahrestagung „Personal im 21. Jahrhundert“
15. und 16. Februar 2011, Sofitel Munich Bayerpost
Personaler sind bei der Suche nach geeigneten Arbeitskräften einfallsreich, denn der Handlungsbedarf ist groß. Der Mittelständler Phoenix Contact setzt daher auf Beschäftigungsmodelle, bei denen beispielsweise über 50-Jährige individuelle Fortbildung und Karriereperspektiven erhalten. „Wir sind beinahe glücklich, dass einige Unternehmen und Kapitalgesellschaften ihre älteren Mitarbeiter ausmustern. Denn das ist unsere Chance, erfahrene Leute zu gewinnen“, so der Geschäftsführer von Phoenix Contact Prof. Dr. Gunther Olesch gegenüber dem Handelsblatt (3.12.2010). „Das deutliche Verstärken von Aus- und Weiterbildung, die Aktivierung der schlummernden Potenziale von Migranten sowie die Gesunderhaltung der älter werdenden Belegschaft sind hervorragende Chancen zur Meisterung der demographischen Herausforderung“, erklärte Prof. Dr. Olesch gegenüber Euroforum. Auf der 17. Handelsblatt Jahrestagung „Personal im 21. Jahrhundert“ (15./16. Februar 2011, München) spricht der Personalexperte zusammen mit zahlreichen weiteren Referenten über Konzepte zur Nachwuchsförderung und Strategien gegen den Fachkräftemangel. Weitere Themen sind Mitarbeiterbindung und Retention Management, Gesundheits- und Leistungsförderung sowie Diversity-Management.

Das Programm ist im Internet abrufbar unter
www.konferenz.de/pr-personal2011

Nachwuchssuche im Internet
„Social Media ist derzeit sicherlich die größte Herausforderung für das Employer Branding eines jeden Unternehmens, weil es Segen und Fluch zugleich ist. Wir haben uns deshalb ganz bewusst für die Chancen und gegen Aktionismus entschieden und werden mit einem klaren Prozess, einer eindeutigen Strategie und entsprechenden Ressourcen die Welt des Web 2.0 betreten. Facebook und Co sind für uns eine zielgruppenadäquate, insbesondere auf den Dialog ausgerichtete Ergänzung des Employer Branding Instrumentariums, aber nicht mehr“, erklärte Alfred Lukasczyk (Evonik Industries AG) gegenüber dem Veranstalter. Wie der Dialog mit Kunden und künftigen Mitarbeitern erfolgreich digital gestaltet werden kann, erörtern Lukasczyk, Prof. Hansjörg Zimmermann (Das Goldene Vlies), Stefan Schmidt-Grell (Xing AG) und Dr. Burkard Göpfert LL. M. (Gleiss Lutz). Weitere Schwerpunkte der Diskussionsrunde sind Potenziale bei Recruiting, Employer Branding und Talent Relationship Management, Steigerung der Arbeitgeberattraktivität, der Schutz von Unternehmensdaten sowie Betriebsgeheimnissen.

Das Enterprise 2.0 und die Weisheit der Masse
Statt Wettbewerb bestimmen zunehmend Kooperationen die Koexistenz in der Wirtschaft. Netzwerke helfen dabei, das Wissen zu nutzen. Alexander Broj (IBM Global Business Services) und Prof. Dr. Peter Kruse (Universität Bremen) erörtern, inwieweit Arbeitsabläufe und hierarchische Strukturen sich ändern werden und welche Rolle die interne Kommunikation und das Beziehungsmanagement künftig spielen wird.

„Jeder hat ein Talent“
Laut der Deutschen Industrie- und Handelskammer (DIHK) konnte 2009 jedes fünfte Unternehmen nicht alle Ausbildungsplätze besetzen, und die Handwerkskammern melden derzeit 15.000 freie Lehrstellen. Franz-Josef Fischer (Jäger Direkt-Jäger Fischer GmbH & Co. KG) kennt das Problem mit fehlenden Auszubildenden. Rund ein Dutzend der 40 Lehrstellen in seinem Unternehmen besetzt der Geschäftsführer mit Jugendlichen, von denen in früheren Jahren kaum einer eine Chance auf einen attraktiven Arbeitsplatz gehabt hätte. „Jeder hat ein Talent. Da muss man manchmal eben etwas länger buddeln“, erklärte Fischer. (Handelsblatt, 30.08.2010) Auf dem Branchentreff spricht Fischer zusammen mit Dr. Kurt Servatius (Allianz SE) und Prof. Olesch über ihre Strategien, um den Fachkräftemangel zu überwinden.

Kontakt:
Julia Batzing
Pressereferentin
EUROFORUM Deutschland SE
Konzeption und Organisation für Handelsblatt Veranstaltungen
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Telefon: + 49 (0)2 11. 96 86-33 81
Fax: + 49 (0)2 11. 96 86-43 81
E-Mail: presse@euroforum.com


Handelsblatt und Wirtschaftswoche Veranstaltungen
EUROFORUM ist Exklusiv-Partner für Veranstaltungen des Handelsblatts sowie der WirtschaftsWoche. Gemeinsam werden Konzepte zu aktuellen und richtungweisenden Themen erarbeitet. Die Vermarktung und Durchführung der Veranstaltungen erfolgt durch EUROFORUM.

EUROFORUM steht in Europa für hochwertige Kongresse, Seminare und Workshops. Ausgewählte, praxiserfahrene Referenten berichten zu aktuellen Themen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Darüber hinaus bieten wir Führungskräften ein erstklassiges Forum für Informations- und Erfahrungsaustausch. Unsere Muttergesellschaft, die Informa plc, ist ein in London börsennotiertes Medienunternehmen und erzielte in 2009 einen Umsatz von 1,2 Mrd. GBP. Informa beschäftigt über 8.000 Mitarbeiter an 150 Standorten in mehr als 40 Ländern. Mit 55.000 Büchern und über 2.100 Fachpublikationen sowohl in Print- als auch in digitalen Formaten verfügt Informa über ein umfangreiches Portfolio für die akademischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Märkte. Die international renommierte Unternehmensgruppe organisiert und konzipiert darüber hinaus weltweit über 8.000 Veranstaltungen.

Julia Batzing | EUROFORUM Deutschland SE
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com
http://www.konferenz.de/pr-personal2011

Weitere Berichte zu: Employer Branding Fachkräftemangel Informa Lehrstelle

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Carmenes“ findet ersten Planeten

18.12.2017 | Physik Astronomie

Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

18.12.2017 | Physik Astronomie

Konsortium erhält 2 Millionen Euro Förderung für neue MR-kompatible elektrophysiologis

18.12.2017 | Medizintechnik