Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Permafrost-Fachtagung in Potsdam

13.05.2016

Elite der Permafrost-Forschung trifft sich zur Fachtagung in Potsdam - Wissenschaftler beraten vom 20. bis 24. Juni 2016 über die sich wandelnden Permafrostregionen

Die arktischen Permafrostgebiete gehören zu jenen Regionen der Welt, in denen die Folgen des Klimawandels am deutlichsten zu spüren sind. Wie weit die Veränderungen vorangeschritten sind und mit welchen neuen Methoden die Wissenschaft den Wandel besser dokumentieren und vorhersagen kann, beraten mehr als 600 Permafrost-Experten aus aller Welt vom 20. bis 24. Juni 2016 auf der 11. Internationalen Permafrost-Konferenz (ICOP 2016) im Potsdamer Kongress-Hotel.


11. Internationale Permafrost-Konferenz

Interessierte Journalistinnen und Journalisten sind herzlich eingeladen, diese Konferenz zu besuchen und für eine direkte Berichterstattung oder für Hintergrundgespräche mit den führenden Wissenschaftlern und Ingenieuren aus Russland, den USA, Kanada, China, Skandinavien und Deutschland zu nutzen.

Im Mittelpunkt der wissenschaftlichen Diskussion werden folgende Leitfragen stehen:

• Wie schnell taut der Permafrost und welche Faktoren bestimmen die Geschwindigkeit dieses Prozesses? Erkenntnisse aus dem neuen Permafrost-Temperatur-Messnetzwerk.

• Das Märchen von der Kohlenstoffbombe: Wie schnell werden die im Bodeneis eingelagerten Tier- und Pflanzenreste wirklich durch Mikroorganismen abgebaut – und wie viel Methan und Kohlendioxid werden dabei freigesetzt?

• Leben auf Permafrost: Wie müssen Gebäude, Brücken und andere Infrastrukturen konstruiert sein, um auch bei tauendem Permafrost stabil zu sein?

Die Internationale Permafrost-Konferenz findet alle vier Jahre statt. Gemeinsame Veranstalter der 11. Fachtagung sind das Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) in Potsdam, die Universität Potsdam, die UP Transfer GmbH sowie die International Permafrost Association (IPA).

Für Presseanfragen im Vorfeld oder vor Ort steht Ihnen Sina Löschke aus dem AWI-Presseteam (Tel.: 0471 48 31- 2008; Mobil: 0179-133 59 30; E-Mail: medien(at)awi.de) zur Verfügung. Wir organisieren auch gern Gespräche mit internationalen Konferenzteilnehmern für Sie, bitten in diesem Fall jedoch um eine Anmeldung des Interviewwunsches mindestens sechs Stunden vor dem geplanten Termin.

Alle Informationen zum Tagungsprogramm finden Sie auf der Veranstaltungswebseite unter http://www.icop2016.org. Hintergrundfakten zum Thema Permafrost stellen wir im gleichnamigen AWI-Themenschwerpunkt unter http://www.awi.de/im-fokus/permafrost zur Verfügung. Während der Konferenz finden Sie uns am AWI-Messestand vor dem großen Vortragssaal des Konferenzhotels.

Tagesaktuelle Berichte, Interviews und Videos werden wir im Konferenzverlauf über die Social-Media-Kanäle der Konferenz (http://www.icop2016.org) zur Verfügung stellen. Diese Inhalte entstehen in enger Zusammenarbeit mit Studierenden der DEKRA Hochschule für Medien Berlin und REKLIM, dem Helmholtz-Forschungsverbund für Regionale Klimaänderungen (http://www.reklim.de/).

Ralf Röchert | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik