Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Patienten fragen - Experten antworten: 3. bundesweite Telefonaktion zu Lymphomen

21.07.2010
Unter der kostenlosen Hotline 0800 – 060 4000 beantworten am 15. September 2010 von 18-20 Uhr sieben Experten des Kompetenznetzes Maligne Lymphome e.V. (KML) Fragen zu Symptomen, Diagnosemöglichkeiten und Therapieansätzen der verschiedenen Lymphomarten.

Außerdem können sich die Betroffenen darüber informieren, welche klinischen Studien derzeit für ihre Erkrankung angeboten werden und ob sie daran teilnehmen können. Veranstalter dieser Telefonaktion sind die Deutsche Leukämie- & Lymphom-Hilfe e.V. (DLH) und das Kompetenznetz Maligne Lymphome e.V. (KML).

Anlass der Telefonaktion ist der Welt-Lymphom-Tag, der von der Lymphom-Koalition, einem Zusammenschluss internationaler Lymphom-Selbsthilfe-Organisationen, vor sieben Jahren ins Leben gerufen wurde. Weltweit beteiligen sich an diesem Tag Ärzte, Wissenschaftler und Selbsthilfegruppen an Aktionen, um den Bekanntheitsgrad der Erkrankung in der Öffentlichkeit zu erhöhen, die Erkennung von Symptomen zu verbessern und eine frühe und korrekte Diagnose zu gewährleisten.

Die Nummer der kostenlosen Hotline lautet: 0800 – 0 60 4000. Folgende Experten der KML-Studiengruppen werden am 15. September 2010 von 18-20 Uhr Fragen zu verschiedenen Lymphom-Erkrankungen beantworten:

- Hodgkin Lymphome
Prof. Dr. med. Dr. h.c. V. Diehl, Uniklinik Köln
- Chronische lymphatische Leukämie (CLL)
Prof. Dr. med. M. Hallek, Uniklinik Köln
- Aggressive (hochmaligne) Non-Hodgkin-Lymphome
Prof. Dr. med. N. Schmitz, Asklepios Klinik St. Georg, Hamburg
- Indolente (niedrigmaligne) Non-Hodgkin-Lymphome
Prof. Dr. med. W. Hiddemann, Klinikum der Universität München/Großhadern
- Aggressive & indolente (hoch- und niedrigmaligne) Non-Hodgkin-Lymphome
Prof. Dr. med. M. Herold, Helios Klinikum, Erfurt
- Plasmozytom/Multiples Myelom
Prof. Dr. med. H. Einsele, Universitätsklinikum Würzburg
- Lymphome nach Transplantationen (PTLD)
PD Dr. med. R. U. Trappe, Charité - Universitätsmedizin Berlin
Was sind Lymphome?
Lymphome sind bösartige (=maligne) Neubildungen von Zellen des lymphatischen Systems. Ausgehend von einer bösartig veränderten Zelle entstehen sie durch unkontrollierte Vermehrung. Über die Lymph- und Blutgefäße können sich diese Lymphomzellen im ganzen Körper ausbreiten. Bei einigen Lymphomarten bilden sich Tumore, die ertastet oder durch spezielle Untersuchungen sichtbar gemacht werden können. Obwohl jedes Jahr in Deutschland etwa 20.000 Menschen neu an einem Lymphom erkranken, sind Lymphome in der Allgemeinbevölkerung weitgehend unbekannt.

Wird ein Lymphom frühzeitig erkannt und optimal behandelt, sind die Chancen für die dauerhafte Heilung einiger Lymphomarten sehr groß und liegen beispielsweise für das Hodgkin Lymphom bei über 80 Prozent. Doch auch für andere Lymphomarten gibt es immer bessere Heilungschancen, da in klinischen Studien laufend neue Therapiekonzepte erprobt werden, die zu einer stetigen Verbesserung der Therapieergebnisse führen.

Ansprechpartnerinnen für die Presse:
Silke Hellmich
Information & Kommunikation
Kompetenznetz Maligne Lymphome e.V.
Universitätsklinikum Köln (AöR)
Joseph-Stelzmann-Str. 9
D-50924 Köln
Tel.: +(49)221-478-7405
Fax: +(49)221-478-7406
E-Mail: silke.hellmich@uk-koeln.de
Dr. med. Ulrike Holtkamp
Deutsche Leukämie- & Lymphom-Hilfe e.V.
Thomas-Mann-Str. 40
53111 Bonn
Tel.: +(49)228 33 88 9 211
Fax: +(49)228 33 88 9 222
E-Mail: u.holtkamp@leukaemie-hilfe.de
Im Kompetenznetz Maligne Lymphome e.V. haben sich die führenden Lymphom-Studiengruppen und Versorgungseinrichtungen zusammengeschlossen. Die Kooperation trägt dazu bei, die Kommunikation und den Wissenstransfer zwischen Wissenschaftlern, Ärzten und Betroffenen zu verbessern und neue Ergebnisse aus der Forschung schnellstmöglich in die Patientenversorgung zu überführen. Auch Patienten und Selbsthilfeverbände sind eingebunden, so dass ihre Fragen und Bedürfnisse in die Gestaltung der Forschungsprojekte einfließen. Das Kompetenznetz Maligne Lymphome ist eines von inzwischen 21 Kompetenznetzen in der Medizin, die auf Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gegründet wurden. Weitere Informationen:

http://www.lymphome.de

Die Deutsche Leukämie- & Lymphom-Hilfe e.V. ist der Bundesverband der Selbsthilfeorganisationen zur Unterstützung von Erwachsenen mit Leukämien und Lymphomen. Ihr gehören zurzeit 90 Vereine und Initiativen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Belgien an. Nähere Informationen:

http://www.leukaemie-hilfe.de

Silke Hellmich | idw
Weitere Informationen:
http://www.lymphome.de
http://www.leukaemie-hilfe.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer
24.11.2017 | Universität Paderborn

nachricht Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet
24.11.2017 | Hochschule RheinMain

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metamaterial mit Dreheffekt

Mit 3D-Druckern für den Mikrobereich ist es Forschern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gelungen ein Metamaterial aus würfelförmigen Bausteinen zu schaffen, das auf Druckkräfte mit einer Rotation antwortet. Üblicherweise gelingt dies nur mit Hilfe einer Übersetzung wie zum Beispiel einer Kurbelwelle. Das ausgeklügelte Design aus Streben und Ringstrukturen, sowie die zu Grunde liegende Mathematik stellen die Wissenschaftler in der aktuellen Ausgabe der renommierten Fachzeitschrift Science vor.

„Übt man Kraft von oben auf einen Materialblock aus, dann deformiert sich dieser in unterschiedlicher Weise. Er kann sich ausbuchten, zusammenstauchen oder...

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungen

Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet

24.11.2017 | Veranstaltungen

Schonender Hüftgelenkersatz bei jungen Patienten - Schlüssellochchirurgie und weniger Abrieb

24.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Maschinen über die eigene Handfläche steuern: Nachwuchspreis für Medieninformatik-Student

24.11.2017 | Förderungen Preise

Treibjagd in der Petrischale

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie