Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Paradigmenwechsel in der Gaspreisgestaltung

01.06.2010
EUROFORUM-Konferenz „Gaspreise“
23. und 24. Juni 2010, Pullman Cologne, Köln
Mit einem Grundsatzurteil erklärte der Bundesgerichtshof (BGH) Ende März 2010 sogenannte HEL-Preisanpassungsklauseln in Erdgas-Sonderkundenverträgen für unwirksam. Die Bindung des Gaspreises an den Ölpreis taugt als alleinige Grundlage nach Einschätzung der Karlsruher Richter nicht für die Gaspreis-Gestaltung.

Dennoch bleibe die Preiskoppelung besonders bei langfristigen Lieferverträgen mit Ferngasgesellschaften weiterhin üblich, da es derzeit noch keinen wirklichen Marktpreis für Erdgas gäbe. Zwar konnte die europäische Energiebörse EEX 2009 das Handelsvolumen am Spotmarkt für Erdgas mit 3,5 TWh gegenüber dem Vorjahr fast verdreifachen, dennoch wird der Gasmarkt noch von langfristigeren Verträgen bestimmt.

Die EUROFORUM-Konferenz „Gaspreise“ (23. und 24. Juni 2010, Köln) greift die Diskussion um die traditionelle Ölpreisbindung auf und stellt die Preisentwicklungen an den Großhandelsmärkten vor. Die Veränderungen in der Gasbeschaffung durch die volantileren Preise werden von den Gasexperten ebenso diskutiert wie die Auswirkungen der Gasmarktliberalisierung auf den Vertrieb. Einen Überblick über die nationalen und internationalen Einflussfaktoren der Gaspreisentwicklung gibt Helmut Kusterer (GVS Gasversorgung Süddeutschland GmbH).

Vom Öl- zur Spotpreis-Bindung
Nach langen Verhandlungen zwischen dem russischen Gaskonzern Gazprom und E.ON Ruhrgas stimmte Gazprom im Februar 2010 erstmals zu, einen Teil der Liefermengen nicht an den Ölpreis, sondern an den Spotpreisen für Erdgas zu koppeln. Georg Krude (E.ON Ruhrgas AG) erläutert den Trend zur Spotpreis-Bindung und geht auf aktuelle Tendenzen auf den internationalen Beschaffungsmärkten ein. Wie sich die Gaspreise an den internationalen Handelsplätzen entwickeln und wie die Preise im OTC-Markt funktionieren, erläutert Dietrich Hoffmann (RWE Supply & Trading GmbH). Über die Entwicklungen im Termin- und Spotmarkt der EXX berichtet Sirko Beidatsch (EEX European Energy Exchange AG). Die zunehmende Rolle eines funktionierenden Risikomanagements zur Absicherungen von Börsengeschäften mit Gas betont Dr. Hans-Jörg Dohrmann (E.ON Energy Trading SE).

Das vollständige Programm finden Sie unter:
www.euroforum.de/pr-gaspreise2010

Weitere Informationen:
Dr. phil. Nadja Thomas
Senior-Pressereferentin
EUROFORUM Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 211/96 86-33 87
Fax: +49 211/96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com


EUROFORUM Deutschland SE
EUROFORUM steht in Europa für hochwertige Kongresse, Seminare und Workshops. Ausgewählte, praxiserfahrene Referenten berichten zu aktuellen Themen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Darüber hinaus bieten wir Führungskräften ein erstklassiges Forum für Informations- und Erfahrungsaustausch. EUROFORUM Deutschland SE ist einer der führenden deutschen Konferenzanbieter.

Unsere Muttergesellschaft, die Informa plc mit Hauptsitz in London, organisiert und konzipiert jährlich weltweit über 12.000 Veranstaltungen. Darüber hinaus verfügt Informa über ein umfangreiches Portfolio an Publikationen für die akademischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Märkte. Informa ist in über 80 Ländern tätig und beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter.

Dr. phil. Nadja Thomas | EUROFORUM
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.de/presse/gaspreise2010

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0
23.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

nachricht Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?
23.04.2018 | Technische Universität Berlin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Im Focus: Molecules Brilliantly Illuminated

Physicists at the Laboratory for Attosecond Physics, which is jointly run by Ludwig-Maximilians-Universität and the Max Planck Institute of Quantum Optics, have developed a high-power laser system that generates ultrashort pulses of light covering a large share of the mid-infrared spectrum. The researchers envisage a wide range of applications for the technology – in the early diagnosis of cancer, for instance.

Molecules are the building blocks of life. Like all other organisms, we are made of them. They control our biorhythm, and they can also reflect our state of...

Im Focus: Metalle verbinden ohne Schweißen

Kieler Prototyp für neue Verbindungstechnik wird auf Hannover Messe präsentiert

Schweißen ist noch immer die Standardtechnik, um Metalle miteinander zu verbinden. Doch das aufwändige Verfahren unter hohen Temperaturen ist nicht überall...

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Moleküle brillant beleuchtet

23.04.2018 | Physik Astronomie

Sauber und effizient - Fraunhofer ISE präsentiert Wasserstofftechnologien auf Hannover Messe

23.04.2018 | HANNOVER MESSE

Fraunhofer IMWS entwickelt biobasierte Faser-Kunststoff-Verbunde für Leichtbau-Anwendungen

23.04.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics