Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Panamakanal veranstaltet den allerersten International Engineering and Infrastructure Congress

16.08.2011
- Kongress im April 2012
- Beinhaltet exklusiven Besuch des Erweiterungsbereichs
- Weltweit renommierte Experten des Ingenieurwesens kommen zusammen

Der CEO des Panamakanals, Administrator/CEO Alberto Aleman Zubieta, gab heute bekannt, dass die Panama Canal Authority ihren allerersten Engineering and Infrastructure Congress im Zeichen von optimalen Vorgehensweisen veranstalten werde. Die Einberufung dieses Kongresses ist ein Bestreben, sich sowohl über optimale Vorgehensweisen auszutauschen als auch über detaillierte, praktische Erfahrung aus erster Hand im Zusammenhang mit der Durchführung eines bedeutenden Infrastrukturprojekts.

Bei dem vom 18. bis 20. April 2012 in Panama-Stadt, Panama, stattfindenden Kongress treffen sich weltweit renommierte Experten aus dem geotechnischen, elektrischen, strukturellen und bautechnischen Ingenieurwesen. Darüber hinaus werden Infrastrukturprojekte von überall auf der Welt vorgestellt. Teilnehmer werden zudem über den Fortschritt hinsichtlich der Erweiterung des Panamakanals informiert.

Der Panamakanal-International Engineering and Infrastructure Congress 2012 wird aktualisierte Informationen liefern in Bezug auf sämtliche Elemente der Expansion, einschliesslich der Finanzierung des Programms. Die Agenda der ersten zwei Tage umfasst folgende drei Themenschwerpunkte: optimale Vorgehensweisen im Ingenieurwesen, Infrastrukturprojekte der Welt und Zukunftstrends im Ingenieurwesen.

Am 20. April lädt die ACP die Teilnehmer zu einer Besichtigung ein, um die Erweiterung des Kanals und die Arbeit vor Ort zu begutachten.

Zusätzlich zu den Gelegenheiten, die von Repräsentanten des Panamakanals vorgestellt werden, liefern Regierungsvertreter von Panama Informationen zu verschiedenen Projekten im Land, darunter das von Frank Gehry entworfene Museum für Artenvielfalt, die lokale U-Bahn (Metro de Panama) und die Küstenstrasse (Cinta Costera).

Auf internationalem Niveau werden Ingenieure über ihre Erfahrung hinsichtlich Schleusen-Design sprechen sowie über Planungsvoraussetzungen für erfolgreiche Projekte und die neueste Designtechnik.

"Seit 97 Jahren dient der Panamakanal als Durchfahrt für wichtige Handelswaren der Welt. Nach der Fertigstellung der Erweiterung der Wasserstrasse wird diese für die Dynamik des Welthandels massgebend sein", meinte Herr Aleman Zubieta. "Dies ist ein fundamentales Projekt von globaler Bedeutung. Die Expansion wird die Art und Weise des Welthandels verändern, die Vorzüge der Route steigern und unser Engagement bezüglich einer interozeanischen Wasserstrasse bestätigen".

Im Rahmen der Expansion wird eine neue Verkehrsspur entlang der Wasserstrasse gebaut und durch die Konstruktion einer neuen Schleusenvorrichtung wird die Kapazität des Kanals verdoppelt, so dass mehr Verkehr abgefertigt werden kann. Die Expansion wird zu einer Straffung der globalen Lieferkette führen und die Vermarktung der Waren beschleunigen, d.h. sowohl Produzenten als auch Verbraucher werden Geld sparen.

Informationen zur Panama Canal Authority (ACP) Die ACP ist die autonome Behörde der Regierung von Panama, die für das Management, den Betrieb und die Instandhaltung des Panamakanals verantwortlich ist. Die Geschäftstätigkeit der ACP basiert auf deren eigenen Gesetzen und den Richtlinien, die vom Verwaltungsrat genehmigt wurden. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die ACP-Website:

Pressekontakt:
Natalie Dean, +1-202-326-1703

Natalie Dean | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.pancanal.com
http://twitter.com/thepanamacanal

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics