Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Panamakanal veranstaltet den allerersten International Engineering and Infrastructure Congress

16.08.2011
- Kongress im April 2012
- Beinhaltet exklusiven Besuch des Erweiterungsbereichs
- Weltweit renommierte Experten des Ingenieurwesens kommen zusammen

Der CEO des Panamakanals, Administrator/CEO Alberto Aleman Zubieta, gab heute bekannt, dass die Panama Canal Authority ihren allerersten Engineering and Infrastructure Congress im Zeichen von optimalen Vorgehensweisen veranstalten werde. Die Einberufung dieses Kongresses ist ein Bestreben, sich sowohl über optimale Vorgehensweisen auszutauschen als auch über detaillierte, praktische Erfahrung aus erster Hand im Zusammenhang mit der Durchführung eines bedeutenden Infrastrukturprojekts.

Bei dem vom 18. bis 20. April 2012 in Panama-Stadt, Panama, stattfindenden Kongress treffen sich weltweit renommierte Experten aus dem geotechnischen, elektrischen, strukturellen und bautechnischen Ingenieurwesen. Darüber hinaus werden Infrastrukturprojekte von überall auf der Welt vorgestellt. Teilnehmer werden zudem über den Fortschritt hinsichtlich der Erweiterung des Panamakanals informiert.

Der Panamakanal-International Engineering and Infrastructure Congress 2012 wird aktualisierte Informationen liefern in Bezug auf sämtliche Elemente der Expansion, einschliesslich der Finanzierung des Programms. Die Agenda der ersten zwei Tage umfasst folgende drei Themenschwerpunkte: optimale Vorgehensweisen im Ingenieurwesen, Infrastrukturprojekte der Welt und Zukunftstrends im Ingenieurwesen.

Am 20. April lädt die ACP die Teilnehmer zu einer Besichtigung ein, um die Erweiterung des Kanals und die Arbeit vor Ort zu begutachten.

Zusätzlich zu den Gelegenheiten, die von Repräsentanten des Panamakanals vorgestellt werden, liefern Regierungsvertreter von Panama Informationen zu verschiedenen Projekten im Land, darunter das von Frank Gehry entworfene Museum für Artenvielfalt, die lokale U-Bahn (Metro de Panama) und die Küstenstrasse (Cinta Costera).

Auf internationalem Niveau werden Ingenieure über ihre Erfahrung hinsichtlich Schleusen-Design sprechen sowie über Planungsvoraussetzungen für erfolgreiche Projekte und die neueste Designtechnik.

"Seit 97 Jahren dient der Panamakanal als Durchfahrt für wichtige Handelswaren der Welt. Nach der Fertigstellung der Erweiterung der Wasserstrasse wird diese für die Dynamik des Welthandels massgebend sein", meinte Herr Aleman Zubieta. "Dies ist ein fundamentales Projekt von globaler Bedeutung. Die Expansion wird die Art und Weise des Welthandels verändern, die Vorzüge der Route steigern und unser Engagement bezüglich einer interozeanischen Wasserstrasse bestätigen".

Im Rahmen der Expansion wird eine neue Verkehrsspur entlang der Wasserstrasse gebaut und durch die Konstruktion einer neuen Schleusenvorrichtung wird die Kapazität des Kanals verdoppelt, so dass mehr Verkehr abgefertigt werden kann. Die Expansion wird zu einer Straffung der globalen Lieferkette führen und die Vermarktung der Waren beschleunigen, d.h. sowohl Produzenten als auch Verbraucher werden Geld sparen.

Informationen zur Panama Canal Authority (ACP) Die ACP ist die autonome Behörde der Regierung von Panama, die für das Management, den Betrieb und die Instandhaltung des Panamakanals verantwortlich ist. Die Geschäftstätigkeit der ACP basiert auf deren eigenen Gesetzen und den Richtlinien, die vom Verwaltungsrat genehmigt wurden. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die ACP-Website:

Pressekontakt:
Natalie Dean, +1-202-326-1703

Natalie Dean | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.pancanal.com
http://twitter.com/thepanamacanal

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin
24.02.2017 | TMF - Technologie- und Methodenplattform für die vernetzte medizinische Forschung e.V. (TMF)

nachricht Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie
24.02.2017 | Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie