Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

OPEN SHIP – Das neue Forschungsschiff SONNE präsentiert sich der Öffentlichkeit

19.11.2014

"Wir übergeben das modernste Forschungsschiff der Welt der Wissenschaft. Ein Hightech-Schiff, das den höchsten Ansprüchen moderner Meeresforschung gerecht wird", sagte Bundesforschungsministerin Johanna Wanka bei der offiziellen Übergabe der SONNE am 17. November 2014 in Wilhelmshaven. Das neue deutsche Forschungsschiff SONNE kann vom 17. bis zum 28. November 2014 im Rahmen einer Vorstellungsreise in fünf Küstenstädten von der interessierten Öffentlichkeit besichtigt werden.

Im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) stellen 13 Forschungseinrichtungen und der Projektträger Jülich (PtJ) im Hangar des Schiffes und den verschiedenen Laboren die Bedeutung der Meere für die Menschheit, die Vielfalt der Meeresforschung und die Organisation in der Meeresforschung vor. 


Bildnachweis: M. Wessels / MEYER WERFT

Die Besucherinnen und Besucher erwartet an Bord neben den technischen Geräten zur Untersuchung der Meere und der Tiefsee ein vielfältiges Angebot von Exponaten, Broschüren, Postern und interaktivem Informationsmaterial zur marinen Klima-, Ressourcen- und Geoforschung.

Mit der Indienststellung der neuen SONNE beginnt technisch gesehen eine neue Ära. Mit 116 Metern Länge und 21 Metern Breite übertrifft das neue Forschungsschiff die Dimensionen des Vorgängerschiffes deutlich.

Die neue SONNE wurde im Auftrag des BMBF auf der Meyer-Werft in Papenburg (Niedersachsen) gebaut und am 11. Juli 2014 in Warnemünde durch die Bundeskanzlerin getauft. Bereits Ende Dezember 2014 bricht die SONNE zu ihrer ersten Forschungsfahrt auf und wird in den kommenden Jahren vornehmlich im Pazifik und im Indischen Ozean den Geheimnissen der nahezu unerforschten Tiefsee auf der Spur sein.

Hintergrund zur Forschungsförderung

Voraussetzung für die Erforschung der Meere sind moderne Forschungsschiffe mit entsprechender wissenschaftlicher Ausrüstung. Daher beteiligt sich das BMBF an den Kosten für den Bau und Betrieb von Forschungsschiffen. Die Beantragung von Schiffszeit erfolgt über das Portal „Deutsche Forschungsschiffe“.

Das neue Forschungsschiff SONNE wird von praktisch allen marinen Forschungsdisziplinen als Forschungsplattform genutzt. Das BMBF finanziert die Unterhaltskosten über den Projektträger Jülich im Bereich Meeresforschung, Geowissenschaften, Schiffs- und Meerestechnik und betreut im Rahmen der Projektförderung die Nutzung von Schiffszeiten.

Termine zur Vorstellungsreise SONNE

An folgenden Open-Ship-Tagen konnte/kann das Forschungsschiff SONNE öffentlich besichtigt werden:

• 17. November: Wilhelmshaven, Bontekai, 14 – 19 Uhr
• 18. November: Bremen, Getreidehafen, 13 – 17 Uhr
• 19. November: Bremen, Getreidehafen, 10 – 15 Uhr
• 21. November: Hamburg, Überseebrücke, 10 – 16 Uhr
• 22. November: Hamburg, Überseebrücke, 10 – 16 Uhr
• 25. November: Warnemünde, Passagierkai, 11 – 17 Uhr
• 27. November: Kiel, Ostseekai, 12 – 18 Uhr
• 28. November: Kiel, Ostseekai, 10 – 14 Uhr


Weitere Informationen:

https://www.portal-forschungsschiffe.de/
http://www.fona.de/mediathek/fotos

Anne Nikodemus | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?
21.06.2018 | ISOE - Institut für sozial-ökologische Forschung

nachricht Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?
21.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Sensoren auf Gummibärchen: Team druckt Mikroelektroden-Arrays auf weiche Materialien

21.06.2018 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics